Einen Akzent in der Muttersprache? Möglich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hör Dir mal Deutsche an, die lang in den USA gelebt hatten.

Erstens ist da öfter die deutsche Grammatik eingerostet und zweitens hört man manchmal sehr deutlich einen amerikanischen Akzent.

In wie Weit der amerikanische Akzent sber aufgesetzt ist (?), hab ich keine Ahnung. Hab einen kennengelernt, der seit ewigen Zeiten in den USA lebt, aber wenn er Deutsch spricht, hat der keinerlei Ami-Akzent, dafür hört man immer noch, dass er aus dem Grödnertal stammt, also ein Südtiroler ist. Er ist aber auch total bodenständig.

Ja, das ist gut möglich. Und etwas eingerostet wäre deine Muttersprache dann wohl auch.

Gruß, earnest

LOL... meine Mutter war Britin, hat dann aber einen dt. Mann geheiratet und hat nur hier gelebt. Erst als sie Ende 50 war, ist sie mit meinem Vater für einige Jahre zurück nach England gegangen, weil mein Vater für Ford England arbeitete. Die britischen Kollegen meines Vaters meinten, dass man ihr keinen dt. Akzent anhören konnte. Aber der Gemüsehändler in dem kleinen Ort, wo sie wohnten, reagierte manchmal sehr verblüfft, wenn die doch durchaus normal wirkende Hausfrau plötzlich auf Himbeeren deutete und fragte: "Sorry, what do you call that?"

1
@Dahika

Hübsche Geschichte. Sie hatte wahrscheinlich überlegt, ob das nun Him- oder Her-Beeren waren.

0

Das ist ein Sprachfehler, und ja, das ist möglich. Logopäde kann dir helfen.

Was möchtest Du wissen?