Darf man einen Vaterschaftstest ohne Zustimmung der MUTTER machen lassen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, darf man nicht.

Die einzige Möglichkeit für einen Vater seine Vaterschaft zu beweisen, ist ein rechtliches Verfahren, bei dem ein Vaterschaftstest "verordnet" wird. Sprich wenn der Richter dem zustimmt. Sonst kann man da als Vater (oder potenzieller Vater) nicht viel machen...

http://www.vaterschaftstest-unkommerziell.de/definitionen/rechtslageVT.php hier, die aktuelle rechtslage! (achja und war der erste treffer bei google ;) )

danke :)

0

Achtung - der Link führt zu einer veralteten Internetseite. Der Stand dort ist 2008. Seit 2010 gibt es ein neues Gesetz (Gendiagnostikgesetz - GenDG) und seit Juli 2012 auch neue Richtlinien für Vaterschaftstests in Deutschland.

Da diese Antwort hier ganz oben steht möchte ich noch einmal klar stellen (Stand Juli 2013):

  1. Heimliche Vaterschaftstests sind gesetzlich verboten. Für einen privaten Vaterschaftstest müssen alle Beteiligten ihr schriftliches Einverständnis geben. Das fordert das Gendiagnostikgesetz. Also: in der Regel müssen Mutter und Vater eine solche Erklärung unterschrieben - erst wenn das Kind volljährig ist könnte der Test auch ohne Einverständnis der Mutter erfolgen - das ist allerdings nicht empfehlenswert, da die Mutter immer mit einbezogen werden sollte.

  2. Natürlich kann ein privater Test - wenn er alle gesetzlichen Anforderungen und die Anforderungen der aktuellen Richtlien erfüllt - auch von Behörden oder Gerichten akzeptiert werden. Eine Garantie dafür gibt es aber nicht. Für Richter gilt Beweismittelfreiheit - er kann also selbst entscheiden, ob er den Test akzeptiert oder nicht. Nur wenige Angebote erfüllen alle neuen Anforderungen. Daher sollte man sich genau informieren - und nicht gleich den billigsten Test machen.

0

In Deutschland macht das kein Labor, das ist gesetzlich verboten. Im Ausland ist das immer zweifelhaft, ob das immer ein echtes Labor ist, was man wählt? Würde mir wünschen, es klagt jemand gegen das Gesetz in Deutschland und schafft etwas mehr Rechte für den Vater. Warum reicht es nicht, wenn ein Sorgeberechtigter unterschreibt, wieso müssen das beide sein ?

nein darf man nicht. du kannst zu einem anwalt gehen, der gibt klage bei gericht ein. das gericht entscheidet das dann.

Was möchtest Du wissen?