Eigene wohnung wegen stress zuhause?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde an deiner Stelle ernsthaft über eine Auszug nachdenken. Das hört sich zwar erst mal drastisch an, aber da du vermutlich unter dem Grundeinkommen liegst, würdest du beim Gang zur Arbeitsagentur möglicherweise Hartz IV bekommen. Sprich man würde dich bei Miete, Auto, etc. unterstützen.

Häufig ist, wenn das Verhältnis zu den Eltern nicht funktioniert, ein Auszug für beide Seite eine gute Sache. Nicht selten wird das Verhältnis danach auch besser. Und wenn nicht hast du zumindest den Freiraum den du benötigst dich auf deine Ausbildung zu konzentrieren.

Wichtig ist vor allem das du dich erkundigst, ob du Unterstützung bekommst (Die Agentur für Arbeit kann dich hier ausgiebig beraten) und dann nüchtern kalkulierst ob es finanziell hin haut. Da du berufstätig bist, sehe ich da durchaus Chancen. In manchen Regionen (z.B. Hamburg, München) ist es natürlich gerade etwas schwierig.

Du wirst sehen, sobald du raus bist bzw. schon wenn du ausziehst werden deine Eltern ganz andere Töne anschlagen.. den plötzlich können sie dich damit nicht mehr unter Druck setzen und du bist unabhängig. Früher oder später willst du ja sowieso ausziehen. Warum also nicht jetzt gleich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst während der Ausbildung dein Kindergeld, wenn Du zu hause ausziehst. Eventuell unterstützen dich deine Eltern, wenn Du ausziehst.

Setze Prioritäten. Zur Not, verkaufst Du das Auto.

Hast Du schon mal über eine WG nachgedacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zombiesurvival
04.06.2016, 17:52

Das mit dem Kindergeld wird nix es sei den ich würde sie darauf verklagen und dann das mit dem hat geht auch nicht da meine Arbeit 30km von mir ist und dahin kein Zug fährt und Bus fahren würde zu teuer 

0

Ich bin mit 18 zu Hause ausgezogen, weil ich es nicht ausgehalten hab. Ich studiere, jobbe nebenbei und bekomme Bafög und mein Kindergeld. Damit komme ich je nach Arbeitslage und Klausurensituation zwischen 600 und 800 Euro im Monat. Davon kann man bescheiden aber ganz gut leben. Auto und Urlaub ist da aber natürlich nicht möglich. Außerdem habe ich nur ein Zimmer in einer WG. Also pack deine Sachen und mach nen Abflug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal hast du kein Geld um die eine Wohnung leisten zu können. Frag erstmal wie sie darauf kommen, dass du es gemacht haben sollst und wenn sie dir nicht vertrauen ihre Wertsachen nicht einfach einschließen sollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?