Ehemaliger Vermieter entdeckt Schäden nach Übergabe. Muss ich sie beseitigen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Keine Sorge, ein übergabeprotokoll ist ein rechtskräftiger Vertrag. Wenn diese Schäden dort nicht notiert sind, warst du es auch nicht. Es kann ja auch sein das die Reonigungskräfte den Schaden verursacht haben. 

Somit hat der Vermieter kein Recht die mietkaution einzubehalten. Er wird es vermutlich dennoch versuchen, lass dich da nicht irgendwie einschüchtern. 

Schau einfach mal ins Mietrecht, das gibt dir weiteren Aufschluss.. 

Nein keine Sorge - *Kopfschütteln*..... 

0
oder ist mit dem Übergabeprotokoll alles finito

Nicht wirklich. Bei verdeckten oder versteckten Mängeln kann man auch noch nachträglich für die Beseitigung verantwortlich sein.

Aus dem "Schneider" ist man in der Regel dann, wenn mit einem Nachmieter ein Protokoll abgeschlossen wurde, weil es dann schwierig wird, einen Nachweis über den Verursacher zu erbringen.

Es sind allerdings auch häufig Nachmieter, die dem Vermieter die "Augen öffnen" ...

Jetzt sei mal ehrlich. Was würdest Du tun, wenn Du Vermieter wärst. Natürlich kann man Schäden bei der Übergabe übersehen. Im Grunde genommen war der Vermieter ja zufrieden. Aber beim genauen hinsehen oder Reinigung bzw. Inspektion der Wohnung ist ihm dann doch noch was aufgefallen. Warum sollte er das niicht auch nachträglich anzeigen. Wie Du schreibst, hat der Vermieter ja recht. Willst Du Dich nun versuchen rauszureden? IM Grunde genommen hättest Du Ihm ja die Schäden irgendwann melden müssen, um dann mit ihm die Beseitigung der Schäden zu regeln. Das hast Du versäumt. Also dreh die Sache doch nicht von Dir weg und bespreche die Behebung des Schadens mit dem Vermieter. Einen Anwalt einzuschalten macht keinen Sinn. Für beide nicht, denn der Anwalt lacht sich tot, bekommt für die paar Briefe die er zu schreiben hat 1.000€ und das bei einem Schaden von 500€ oder so ähnlich. Also lass den Anwalt weg und regelt das unter euch gütlich. Lass Dir für die Beseitigung der Schäden was einfallen, sonst wird der Vermieter einen Fachmann zu Lasten Deiner Kosten bzw. Kaution beauftragen. Wenn Du den Schaden beseitigst kannst Du in der Regel noch was sparen, aber wenn der Vermieter es in Auftrag gibt wird es richtig teuer, denn ihm ist das egal was das kostet, da es zu Deinen Lasten geht. Ich hoffe ich habe mich klar ausgedrückt. Also sei vernünftig und regle das mit dem Vermieter. 

kein übergabe protokoll

Hallo habe eine frage habe meine wohnung gekündigt bin ausgezogen ohne übergabeprotokoll nun verlangt der vermieter reperaturen an heizkörper laminat und geschirr spüler hatten das auch mündlich vereinbart aber der nachmieter wohnt jetzt schon drin und sagte mir er mache alles allein was soll ich tun alles reparieren oder nicht oder reicht es wenn er die kaution einbehält (880€) oder kann er von mir noch mehr verlangen

...zur Frage

Wie ist die Regelung mit den Kleinreparaturen bei einer Mietwohnung?

  1. Steht da schon was im Mietvertrag oder muß das noch extra aufgeführt werden.
  2. Wie hoch ist max. die Selbstbeteiligung des Mieters?
  3. Ist die Selbstbeteiligung pro Jahr oder pro Fall?
  4. Wenn eine Raparatur 200€ kostet und die Selbstbeteiligung 70€ ist, muß dann der Vermieter die restlichen 130€ zahlen, ist das richtig so?
...zur Frage

Auszug, schäden in der Wohnung

Hallo, wir ziehen in 2 MOnaten aus. In einem Monat wollen sich unsere Vermieter die Wohnung angucken. Eine Kaution mussten wir beim Einzug nicht zahlen.

Als wir eingezogen sind war die Wohnung schon renovierungsbedürftig. Ein Übergabeprotokoll gab es nicht beim Einzug.

Wir haben hier auch nichts renoviert. Wir haben hier 3 Schäden verursacht, Riss im Waschbecken, Wasserschaden am Laminat durch Waschmaschine die aber auch dem Vermieter gehört, und Türrahmen Schaden.

Muss ich beim Auszug ein Übergabeprotokoll unterschreiben? Den Türrahmen schaden sehe ich ein und werde ihn zahlen, den Rest nicht. Was mache ich wenn der VM mir Rechnungen schickt?

Im Mietvertrag steht Wohnung ist bei Auszug besenrein zu übergeben, sonst nichts, also muss ich auch die Wände nicht alle weiss streichen, war ja beim Einzug auch nicht.

...zur Frage

Beweispflicht von Schäden bei Mieter oder Vermieter?

Hallo, folgende Situation: Beim Einzug vor 5 Jahren wurde vom Makler ein Übergabeprotokoll mit Fotos erstellt.

Jetzt beim Auszug waren bei der Übergabe allerdings nur der Vermieter und der Mieter anwesend und es wurde kein Übergabeprotokoll erstellt. Die Wohnung wurde gemeinsam besichtigt und die Kaution ausbezahlt. Wenige Tage später meldete sich die Vermieterin wegen angeblicher Schäden (Parkett, Fenster usw) und fordert eine 4-stellige Summe laut Kostenvoranschlag vom Tischler.

Wer ist nun in der Beweispflicht. Die Fotos am damaligen Übergabeprotokoll sind natürlich für die Vermieterin optimal aufgenommen worden. Schäden wie tiefe Kratzer im Parkett hätte man aber doch gleich bei der Übergabe/Rückgabe sehen müssen und nicht erst einige Tage später?

...zur Frage

Darf man in einem unbefristetem Mietvertrag eine Mindestfrist setzen?

Hallo, ich habe eine Frage und zwar habe ich einen Mietvertrag, der besagt, dass ich in der Wohnung so lange wohnen darf wie ich möchte. Doch hat die Vermieterin dazu geschrieben, dass ich mindestens ein Jahr darin wohnen muss, also nicht vor diesem Jahr ausziehen darf. Heißt also ich habe einen unbefristeten Vertrag (ich darf ja länger als das Jahr darin wohnen, wenn ich das möchte, ohne einen neuen Vertrag unterschreiben zu müssen.) mit einer Frist (ich darf nicht vor diesem Jahr ausziehen). Abgemacht habe ich jetzt zusätzlich, dass ich, falls ich vor dem Ende diesen ersten Jahres ausziehen möchte einen Nachmieter finden muss. Wäre lieb, wenn ihr mir sinnvollen Rat geben könntet! Grüße, lululula

...zur Frage

Mietkaution Rückzahlung, bei neuem Mieter?

Guten Tag, folgender Fall:

Am 09. März bin ich aus meiner alten Mietwohnung ausgezogen, Übergabe der Wohnung war auch an diesem Tag. Ab dem 10. März wurde die Wohnung bereits neu vermietet, der neue Mieter wohnt seit 15. März in der Wohnung.

Bei Übergabe der Wohnung wurde im Protokoll festgehalten, dass im Bad und Schlafzimmer innen an den Fenstern Schimmel ist ( die Fenster sind ziemlich alt), im Rest der Wohnung nicht, auch nicht in der Dusche oder sonst wo.

Jetzt wurde in der Wohnung nichts gemacht, da ja der direkt der neue Mieter kam. Dürfen die Vermieter trotzdem noch nachträglich an der Wohnung den Schimmel auf Kosten meiner Kaution beseitigen? Habe heute die Nachricht von ihnen bekommen, dass es noch mindestens 3 Monate dauern würde, da sie alles, was sie jetzt noch machen mit der Kaution verrechnen. Dürfen die das? Oder haben sie Pech, wenn die Wohnhung direkt neu vermietet wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?