Effektive Selbstverteidigungswaffen?

5 Antworten

SSW waren früher mal was, weil auch die Kartuschen noch einen höheren Druck hatten und es keine Alternativen gab. CO2 Waffen haben legal in Deutschland viel zu wenig Bumms, ich glaube von Tippmann konnte man mal eine MP auf 36 Joule aufdrehen, das wirkt dann schon ... aber mit 7,5 Joule ist das wie ein Schneeball gegen einen Eisbären.

Einen Einbrecher mag man mit einer SSW noch vertreiben können, es mag auch Sinn machen vor einem scharfen Schuss erstmal mit einer SSW Krach zu schlagen. Gerade bei Intrudern aber die darauf aus sind Widerstand zu brechen oder sogar brechen wollen wird nur eine scharfe Waffe den notwendigen Erfolg bringen.

Salue

Alles, nur keine dieser Schusswaffen! Willst Du Dich auf eine Schiesserei einlassen? Überlass das den TV-Polizisten.

Wenn Du unbedingt ein Selbstverteidigungsmittel brauchst, kauf einen "TWI" Farb-Gel-Spray. Damit kannst Du den Gegner sicher von Dir abhalten und ihn gleichzeitig für die Fahndung knallrot markieren. Das Zeugt geht kaum von der Haut und der Kleidung ab. Es ist waffenscheinfrei und viel wirkungsvoller als ein Pfefferspray.

Deine "Taschenartillerie" ist ein schönes Hobby, aber nur ein Hobby!

Tellensohn

Ja ich bin eigentlich der selben Meinung. Ich besitze natürlich keine dieser Waffen aber habe es mir als eine Alternative überlegt.

0

Nur eine scharfe Waffe bietet effektiven Schutz. Eine Schrotflinte wie die Baikal Coach Gun finde ich für die Hausverteidigung am besten. Ziemlich kurz, viel Auswahl bei der Munition und die Option Gummischrot für den ersten Schuss einzusetzen. Die Waffe kann man auch in der Panik noch einfach handhaben und auch mit zitternden Händen kann man noch gut Treffen weil man quasi eine Zimmerflak hat. Aber auch die Slugs sind sehr effektiv.

SSW zur Hausverteidigung betrachte ich negativ, wer bewusst ein Haus erstürmen will das bewohnt ist könnte selbst eine Schusswaffe haben.

Das Umarexzeug ist Spielzeug.

Woher ich das weiß:Beruf – Von 17 bis 28 Soldat, von da an Selbstverteidungskursleiter.

danke schön dir. Ich war auch bei der Bundeswehr und bin auch seit Jahren in einem schützdenverein. Deshalb bin ich mir ziemlich sicher das ich such in Panik Situationen gut mit meiner Smith and wesson umgehen kann. Aber ich möchte Angreifer nicht sofort töten deshalb diese Maßnahmen.

0
@Anonymus52738

Naja, dann bleibt in meinen Augen nur Gummischrot. Dazu die Option des zweiten Schuss der scharf ist dürfte optimal sein.

0

Ich würde eher das Spray empfehlen. Es ist nicht teuer. handlich, sehr wirkungsvoll und es sieht harmloser aus als eine Waffe.

https://www.youtube.com/watch?v=9cwC5BqJu68

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin in der Sicherheitsbranche und treibe Kampfsport / SV

Welche WBK/WS hast du denn?

Wo soll die Waffe eingesetzt werden?

An welcher Waffe bist du ausgebildet?

Und noch wichtiger:

Hat er besonderen Schutzbedarf?

0

Hey, ich habe eine „grüne Waffenbesitzksrte“ und besitze zwei Revolver und eine Pistole zuhause. Ich bin am überlegen ob ich mir noch eine repetierflinte zulege. Außerdem besitze ich noch 3 Walther Luftgewehre aber das ist nur semi wichtig glaube ich. Und nein ich genieße keinen besonderen Schutzbedarf. Bei uns wird einfach sehr häufig eingebrochen deshalb die Vorsichtsmaßnahmen.

0

Was möchtest Du wissen?