Echte Pflanzen im Königspython Terrarium?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi, ich halte und züchte seit ca 8 Jahre Königspython. Zu deinem Wunsch mit den echten Pflanzen: 

Ich kann dir leider nur davon abraten! Du wirst die Pflanzen im 4 Wochen Rhythmus wechseln können! Köpys haben ein unheimliches Talent Pflanzen platt zu walzen! 

Ansonsten solltest du auf jedenfall einen Topf drum herum machen! Ein hohes einstreu sollte sowieso gegeben sein! Königspython lieben es wenn ihre Höhlen einen Eingang haben der leicht unter die Erde führt! So ist es eben auch in der Natur! :) falls du fragen hast melde dich gerne bei mir! 

Grüße! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Terrarien wo entweder eine hohe Luftfeuchtigkeit oder Wasser zum Einsatz kommt, sollte generell das Bodengranulat eine 3 - 5 cm hohe Drainageschicht haben.

Wenn diese bereits vorhanden ist, ist keine zusätzliche Schicht für die Pflanzen notwendig. Diese eine Schicht reicht aus, damit die Pflanzen nicht unter Staunäße leiden und das Granulat läuft auch nicht Gefahr zu schimmeln.

Falls keine vorhanden ist sollte entweder im ganzen Terrarium, oder zumindestens unterhalb der Stellen wo die Pflanzen eingesetzt werden sollen, eine angelegt werden.

Als Granulat eignet sich z.B. Kokoshummus / -fasern, Torf oder ungedüngte Erde.

Wie sieht dein Granulat derzeit im Terrarium aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanStanley
31.08.2016, 16:28

Ich habe noch kein Terrarium, ich bin in der Planung :) Habe also alle möglichkeiten. Ich kann also quasi unten ungedüngte Erde machen und darüber ein reptil substrat?

0

Ich würde die Pflanzen nicht direkt in den Boden pflanzen sondern im Topf eingraben. Schlangen werfen direkt eingegrabene Pflanzen um!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanStanley
31.08.2016, 16:11

Ok, aber dann muss ich ja super hoch einstreuen damit die Töpfe im Boden verschwinden...

0

Was möchtest Du wissen?