Echte Geschwindigkeit Navi oder Tacho?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Navi misst mit GPS genauer als der Tacho. Viele Hersteller bauen etwas Spiel in ihre Angaben mit ein, da die Tachos nicht zu wenig Geschwindigkeit anzeigen dürfen und diese wohl nie so super genau gemessen werden kann.

Navi die aus der vergangen  zurückgelegten Wegstrecke wird das dann berechnet also aus der Vergangenheit Navi kann man nie als Tacho zu Grundlage nehmen  !!!!!!!

0

Tacho zeigen immer die momentane Geschwindigkeit an Navi die aus der vergangen  zurückgelegten Wegstrecke wird das dann berechnet also aus der Vergangenheit Navi kann man nie als Tacho zu Grundlage nehmen 

Wenn ich in ein Ortschaft einfahre mit über 50 kmh, kommt sofort ab Ortsschild der Alarm, wenn die 50 Kmh noch überschritten sind. Also muss doch eine genaue Messung erfogen oder nicht???

0

Tachos gehen immer etwas vor, das war schon immer so. Sie dürfen auf keinen Fall zu wenig anzeigen.

Schön zu sehen, wenn man die Räder wechselt: Bei meinen Sommerrädern zeigt der Tacho nur ca. 1 bis 2 km/h zu viel an. Jetzt bei den Winterrädern 6 bis 8 km/h. Ursache: Geringfügig unterschiedlicher Radumfang.

Das Navi. Der Tacho muss lt. Gesetzt weniger anzeigen. Das Navi misst mit GPS zu 99% korrekt. Der Tacho weicht schnell mal 5-7% ab.

ähm, natürlich muss er mehr anzeigen...falsch formuliert.

1

Navi die aus der vergangen  zurückgelegten Wegstrecke wird das dann berechnet also aus der Vergangenheit Navi kann man nie als Tacho zu Grundlage nehmen  !!!!!!! Viel zu ungenau was in der Vergangeheit liegt . 

0

Selten so einen Quatsch gelesen...

0

Was möchtest Du wissen?