Ebayverkäufer tritt vom Kauf zurück

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es besteht ein bindender Kaufvertrag über den von dir gewählten Artikel. Kann der Verkäufer diesen nicht liefern steht DIR ein Rücktrittsrecht zu (nach fruchtloser Aufforderung zur Nachbesserung). Ob der Verkäufer diesen auf Lager hat oder nicht ist irrelevant, wenn er diesen zum Verkauf anbietet.

natürlich hast du auf die gebotende ware anrecht. er hat ja schließlich die ware zumm verkauf angeboten. das ist jetzt sein proplem. aberv jetzzt kommt es auf euerv kolanz drauf an, in dem du dich fragst, gut, ist jetzt blöd gelaufen, er hat sich geirrt. oder du ziehst das durch.

Wenn es den Artikel bei Ebay für den selben oder ähnlichen Preis geben würde, wäre es mir relativ egal. Aber ich bin Schülerin und war froh, das Geschirr billig gefunden zu haben, da mir einfach das Geld fehlt um dafür 50€ zu zahlen. Und alle weiteren Angebote sind leider um einiges teurer...

Aber wenn ich alle bisherigen Antworten so lese, dann habe ich geringe Chancen wie mir scheint...

0

§ 3 Lieferung, Warenverfügbarkeit

Ist der vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Artikel vorrübergehend nicht verfügbar, teilt der Anbieter dem Kunden dies ebenfalls unverzüglich mit. Bei einer verzögerten Lieferung von mehr als 2 Wochen hat der Kunde das Recht vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen ist in diesem Fall auch der Anbieter berechtigt, sich vom Vertrag zu lösen. Eventuell bereits geleistete Zahlungen des Kunden wird er in diesem Fall unverzüglich erstatten.

So ziemlich jeder gewerbsmäßige Verkäufer hat in seinen AGB's eine Freizeichnungsklausel drin ("Angebot freibleibend"). Das heißt, die behalten sich Änderungen sowie eine Liefer-fähigkeit vor. Nun weiß ich nicht genau, wie dies bei eBay geregelt ist. Insbesondere dann, wenn der Verkäufer dort als gewerblich angemeldet ist.

Hallo,

juristisch gesehen ist der Verkäufer einen rechtsverbindlichen Vertrag mit dir eingegangen. Das bedeutet, er ist verpflichtet, dir die Ware zu liefern, sofern du die Ware bezahlt hast.

Du könntest jetzt auf die Ware bestehen.

Ob das allerdings sinnvoll ist, ist fraglich.

Es kann doch mal passieren, dass ein Verkäufer den Artikel gerade nicht parat hat bzw. nur in einer anderen Größe. Ich denke nicht, dass der Verkäufer mit Absicht Artikel einstellt, die er nicht versenden kann.

Ich würde folgendes machen:

  • Den Kaufpreis zurückfordern

  • dem Käufer eine neutrale ( keine Negative ) Bewertung abgeben mit dem Kommentar: Kaufvertrag kam leider nicht zu Stande.

Das Recht hast du, wenn es dieses Geschirr IRGENDWO noch käuflich gibt.

Ja, dass Geschirr ist noch käuflich, es steht noch mehrfach bei Ebay drin, halt leider nur teurer.

0
@Tinkermelly

Pech für den Verkäufer.

Wenn er auf stur schaltet, kannst du selber Ersatz kaufen und von ihm den Differenzbetrag fordern.

0

ob das ein händler ist oder nicht, lässt sich einfach auf der seite des verkäufers feststellen, da dies dort angegeben sein muss. und wenn es ein händler war, dann hat er auch AGB eingestellt, die du da selbst nachlesen kannst..............

Was möchtest Du wissen?