Duschen in der Badewanne?

Badewanne + Durchlauferhitzer - (Wohnung, Badezimmer, Dusche)

9 Antworten

Du kannst einen Duschvorhand Montieren, so dass du ganz rechts Duschen kannst. Solange du den DLE nicht mit unter die Dusche nimmst, passiert da nichts. Mein Kumpel hat einen Riesen Boiler neben der Wanne. Da duscht er auch und lebt immer noch.

Du kannst dich auch einfach (ruhig und sachlich) bei deinem Vermieter informieren, ob und wie viel Wasser das Gerät verträgt. Dein Vermieter hat sicher Verständnis für deine Frage (er will ja nicht einen toten Mieter nach dem anderen) und wird dir Auskunft geben...

ciao

Ich hatte es mal ähnlich, ich habe damals "wasserfeste" Farbe (ich meine es hieß latexfarbe, kann dir aber der Baumarkt sagen) gestrichen über den Fliesen und dann ein eckvorhang genommen wo man die standen an der Decke festmacht! 

So hatte ich zwar eine kleine Kabine aber der DLerhitzer blieb trocken 

3

Achso! Also das mit der Latexfarbe klappt wirklich? Und mit so einem Eckvorhang ist ein vorhang gemeint das ungefähr die Größe einer Normalen Dusche hat, also eher quadratisch richtig? Danke für die Antwort ^^

0
56
@screamtime

Genau so einer, geklappt hat es gute 5 Jahre, dann bin ich umgezogen ;-) 

1

Besorg Dir längeren Duschschlauch und Dusch im rechten Ende der Wanne - dann würde ich noch einen Halter für die Dusche besorgen und an der Wand anbringen (also keine Duschstange)

Die Fläche oberhalb der Fliesen kannst Du mit wasserfester Farbe streichen oder eine wasserfeste Klebefolie hin kleben ....

dann solltest Du auch im stehen duschen können

3

Vielen Dank ^^

0

Duschvorhang an Holzdecke ohne Bohren/ Löcher und sofort abnehmbar?

Ich bin wegen meiner Ausbildung erstmal bei meiner Oma eingezogen ( für 3 Monate ) da ich auf die schnelle keine Wohnung mehr finden konnte oder einfach zu teuer war. Immerhin kann ich das Geld in der Zeit für mein nächsten Trip nach Japan sparen.

Das einige was mich momentan stört ist das Duschen. Meine Oma hat nur eine Badewanne ohne Duschvorhang und die Tür vom Badezimmer ist son altes Glas wo man teilweise durch gucken kann. Das an sich wäre ja jetzt nicht das schlimmste aber wenn man Duscht ist das komplette Badezimmer unter Wasser.

Jetzt habe ich hier noch ein Duschvorhang und war am überlegen ob ich den mit Saugnäpfen an die Decke mache. Beim Testen sind die Saugnäpfe aber schon so runtergefallen ohne das der Vorhang dran war.

Die Decke ist aus Holz und ich kann da leider keine Hacken dran machen, da dann später wenn ich weg bin große Löcher wären.

Jemand eine Idee wie man das machen kann ?

...zur Frage

Warum haben wir nur kaltes und heißes Wasser?

Hallo zusammen!

Wir haben folgendes Problem: In der Dusche haben wir nur heißes und kaltes Wasser. Im Waschbecken und in der Badewanne kommt aber angenehm warmes Wasser an. Woran kann das liegen? Warum können wir nicht normal duschen, sondern nur mit Wechselduschen?

Mit dem Vermieter habe ich schon gesprochen. Der ist uneinsichtig und sagt, dass er kurz vor unserem Einzug (Oktober) eine neue Mischbatterie in den Durchlauferhitzer eingebaut hätte und dass wir einfach verschiede Stellungen am Durchlauferhitzer ausprobieren müssen bis es klappt. Das hab ich auch gemacht, allerdings ohne Erfolg. Aber es kann doch nicht sein, dass wir uns beim duschen entweder verbrennen oder gewisse Körperteile abfrieren?!

Ich hoffe hier kann mir jemand helfen.

Lg

...zur Frage

Kostengünstiger: Durchlauferhitzer oder Warmwasserboiler - Warmwasserspeicher

Ich will ein badezimmer modernisieren. Dusche, Badewanne und Handwaschbecken. Was ist im Nachhinein kostengünstiger. Ein 80 Liter Warmwasserspeicher (Warmwasserboiler) oder ein Durchlauferhitzer, der zum Duschen genug Warmwasser aufbereiten kann?

Falls es ein Durchlauferhitzer sein sollte: Welches Gerät wäre empfehlenswert, bzw. welche Leistung sollte dieser haben. Ich denke mal das es unterschiedliche Faktoren gibt, aber das der Anschaffungspreis sollte nicht mehr als 220€ betragen. (es sei denn, das 50€ mehr die entscheidende Vorteile bringen.) Eigene Nutzererfahrungen währen optimal. Also nicht nur verbauen (Gruß an die Installateure) , sondern auch selber nutzen und den Strom dafür bezahlen müssen. :)

Gruß Nino

...zur Frage

Duschwassertemperatur lässt sich nicht regeln - woran könnte es liegen?

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:

Die Wassertemperatur beim Duschen lässt sich nicht so einstellen, dass ich angenehm warm duschen kann.

Konstellation: Durchlauferhitzer (funktioniert für Handwaschbecken und Mischbatterie in der Badewanne mE einwandfrei - Wassertemperatur also problem- und stufenlos von ganz kalt über lauwarm und angenehm heiß bis zu ultra heiß einstellbar), Duschbrause hängt am Schlauch, der unterhalb/an der Mischbatterie endet - eigentlich alles üblich wie ich finde.

Wenn ich dann die Dusche (Brause) betätige und so einstelle, dass ich das Wasser als recht angenehm empfinde, ist erstmal alles gut. Nach 1/2 Minute möchte ich das Wasser dann etwas heißer haben und drehe den Einhandhebel an der Mischbatterie in Richtung "wärmer" - dann geschieht erstmal gar nichts. Auch innerhalb von 3 Minuten tut sich nichts; also keine Veränderung der Temperatur.

Dann schiebe ich den Einhandhebel immer weiter rüber (aus Erfahrung kann ich sagen, dass das Wasser aus der Mischbatterie-Armatur (unten = Wanne) in dieser Einstellung jetzt schon sehr warm bis gerade noch erträglich heiß sein müsste).

Nach etwa 15 Sek. höre ich wie es im Durchlauferhitzer "klick" macht und nach genau weiteren 15 Sek. kommt plötzlich ultra heißes Wasser aus der Brause und ich springe zur Seite... dann schiebe ich den Einhandregler wieder Richtung kalt (nicht ganz mittig! Also immer noch eher warm als kalt) und das Wasser wird wieder kälter und zwar zu kalt zum Duschen. Es tut mir leid, dass das so lang geworden ist... Hat jemand eine Vermutung, woran es liegen könnte?

Es war bereits der Hausmeister vor Ort, der meinte, es könnte nur am Schlauch der Brause liegen... allerdings ist der Schlauch schon ein neuer (seit 3 Monaten) und mit dem alten Schlauch hatte ich das auch... auch die Brause hatte ich schon einmal ausgetauscht (es handelt sich um einen Standard-Duschkopf - keine große Regenbrause)

Vielen Dank und viele Grüße

Sandra

...zur Frage

Instandhaltung der Badewannenabdichtung Sache des Vermieters?

Hallo! In meiner Mietwohnung steht die Badewanne direkt an einer ungefliesten Wand. Gegen Feuchtigkeitsschäden habe ich die betroffene Wandfläche mit Latexfarbe versiegelt. Das Problem ist die Verbindung zwischen Badewanne und Wand. Wenn dort Wasser (beim Duschen) eindringt, wird der Untermieter irgendwann Wasserflecken an der Decke haben. Mittlerweile habe ich die Lücke mehrmals mit Silikon oder mit Knickwinkeln abgedichtet. Silikon ist aber deshalb keine Dauerlösung, weil der Boden im Bad elastisch ist und sich die Badewanne daher beim Duschen oder auch beim Laufen im Bad immer ein wenig bewegt und das Silikon daher reißt. Der Knickwinkel hält nur ein paar Monate, weil die Wand nicht eben ist und durch winzige Spalte immer wieder etwas Feuchtigkeit eindringt und den Knickwinkel löst.

Nun meine Frage(n): Gibt es noch weitere Lösungen bzw. ist der Vermieter verpflichtet, diesen Umstand zu beheben?

Vielen Dank. St.W.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?