Durchlauferhitzer IN der Dusche?

4 Antworten

Ich hätte da meine Bedenken und würde einen Fachmann (Elektriker) fragen. Denn so ein Gerät wird mit immerhin 400 V betrieben und dürfte daher im Spritzwasserbereich der Dusche nicht ganz ungefährlich sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es so den technischen Richtlinien entspricht. Spezielle Geräte gibt es dafür nicht. und solch eine Installation habe ich bisher (ich bin selbst Handwerker mit ähnlichem Fachbereich) noch nicht gesehen und würde vermuten, dass dort jemand ohne entsprechende Kenntnisse "schwarz" (Fachfirmen würden sowas nicht machen) das Teil "hingepfuscht" hat, ohne sich im Klaren über evtl. mögliche Folgen zu sein. Ich würde dort jedenfalls nicht duschen und vom Vermieter verlangen, eine sichere installation herstellen zu lassen. Die paar Euros für den Fachmann, der einen Blick darauf wirft und ein Urteil abgibt (selber bestellen, nicht den vom Vermieter akzeptieren) sollte einem die eigene Sicherheit wert sein.

http://www.baunetzwissen.de/standardartikel/Bad-und-Sanitaer_Elektrische-Schutzbereiche-im-Bad_172830.html
"Bereich 1 - Fläche über Bade- oder Duschwanne Der Bereich umfasst die Flächen über Bade- oder Duschwanne bis auf eine Höhe von 2,25 m über dem Fußboden. Im Umkreis von 60 cm um Brausekopf bzw. Bade- oder Duschwanne müssen die Leuchten mindestens der Schutzart IP X5 (geschützt gegen Strahlwasser) entsprechen. Es ist nur der Einbau von fest installierten Verbrauchsgeräten (z.B. Boiler, Lüftungsgeräte) erlaubt, wobei die elektrischen Zuleitungen zu diesen Geräten immer senkrecht verlegt werden müssen."

es gibt bestimmte abstände die eingehalten werden müssen und es ist schwierig aus der ferne zu sagen das passt oder nicht

Was möchtest Du wissen?