Wohnung nur mit Badewanne - ohne Dusche?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Trennwände und Vorhänge gehen voll klar und sind überhaupt nicht provisorisch. :)   

Ich habe erst zweimal in einer Wohnung mit nur einer Dusche gewohnt und das war dort auch nur deswegen so, weil das Bad jeweils so klein war, dass eine Badewanne niemals hineingepasst hätte.

Das mit der Badewanne ist eigentlich total super, dadurch hast du es beim Duschen doch viel bequemer, da du viel mehr Platz hast.

Sicher findest du für dich eine Lösung zum Abtrennen, die gut aussieht und zudem auch noch praktisch ist.

Und toll, dass du so eine schöne Wohnung gefunden hast! Das mit der Badewanne ist absolut kein Ausschlusskriterium.

Hallo!

Also ich habe Jahrelang bei meinen Eltern in einer Badewanne (mit Trennwand) geduscht und hatte in meiner ersten eigenen Wohnung eine richtige Duschkabine... nun bin ich seit 3 Jahren mit meinem Mann in der 'ersten gemeinsamen Wohnung' und wieder haben wir eine Badewanne, in der wir duschen - mit Vorhang.

Fazit: Ich persönlich (subjektiv gesehen) finde es hin wie her egal. Aber zu zweit in der Badewanne ist mehr platz ;) Außerdem hast du die Möglichkeit, wenn du einmal Krank bist, oder nach einem anstrengenden Tag ein Bad zu nehmen, um sich zu entspannen oder in Tetesept die Erkältung auszukurieren. 

In jeder Hinsicht ist eine Wanne als Duschmöglichkeit ein Pluspunkt - man gewöhnt sich an den Vorhand, auch wenn eine Duschwand (die du anbringen kannst) bequemer ist und somit einer Duschkabine sehr gleicht. 
Sieh es auch mal so: es gibt menschen die alles für eine Wanne tun würden, weil ihnen eine Duschkabine nicht reicht.

An deiner Stelle, würde ich (wenn die wohnung sonst top ist und passt auch vom preis her) zuschlagen :)

:-D Das gleiche Problem hatte ich bei meiner ersten Wohnung auch. Nach ein paar Wochen war das "Problem" völlig vergessen. Und meine neue Wohnung habe nach Badewanne ausgesucht, weil es toll ist eine zu haben. Vor allem im Winter.

In einer Badewanne kann man problemlos duschen, in einer Dusche aber echt blöd baden. ;-)

Glaub mir, über den Doppelnutzen einer Badewanne wirst Du Dich garantiert freuen. Auch wenn Du sie nur einmal im Jahr als BADEwanne nutzt.

Grundsätzlich bevorzuge ich eher eine Dusche.

Ich finde es aber absolut unproblematisch, (acuh auf Dauer) in einer Wanne zu duschen, ein Duschabtrennung finde ich allerdings schöner als einen Vorhang.

Denk doch auch mal an die Vorteile, die eine Wanne gegenüber einem Duschbecken bietet.

Wenn sonst alles an der Wohnung stimmt, solltest du sie mieten.

Ich habe auch nur eine Badewanne (kein Platz für zusätzliche Dusche), stört mich nicht. Duschwand installiert, passt. In der vorigen Wohnung hatte ich nur Dusche, die später auf Dampfdusche geändert, würde ich aber auch nicht mehr machen, auch wenn Platz vorhanden wäre.

Was möchtest Du wissen?