Durchlauferhitzer Sicherung springt raus?

8 Antworten

Wenn das so ist, ist das völlig normal. Aber der Hausmeister ist sicher kein echter Elektriker, sonst wüsste er es besser:

Eine 25A-Sicherung hält den 1,4fachen Strom von 35A eben ungefähr 10 Minuten aus. Sie springt sicher nicht sofort raus, das ist völliger Quatsch.

Danach muss sie wieder abkühlen, und der Zyklus kann von vorn beginnen.

Das Problem wäre tatsächlich, wenn die Leitungen nur für 25A ausgelegt wären.
Dann werden diese regelmässig überbeansprucht, was zwar 10 Minuten lang kein Problem ist, aber auf Dauer schon.

Wozu braucht der DLW überhaupt 24kW? Das ist viel.
Wenn Wasser von 10 auf 60 Grad erhitzt werden muss, kann man damit fast 7 Liter 60-Grad-Wasser pro Minute entnehmen. Das reicht zum Duschen allemal, und vor allem duscht ja keiner mit 60 Grad, bei 35 Grad (25 Grad Erwärmung) wäre es das Doppelte, also 13-14 Liter pro Minute.

Je nach Schaltung könnte man den DLE vielleicht auf weniger Leistung umbauen (von Dreieck auf Stern), damit Leitungen und Sicherung ausreichen.

0

Das ist nicht fachgerecht .. ein Wunder das es noch kein Kabelbrand gegeben hat, der DL zieht zuviel last für die zu schwache Leitung.

Da muss ein richtiger Elektriker dran so weit ich weiß darf das sowieso nur ein Elektriker anschließen.

Mein Hausmeister, der selbst Elektriker ist, meint, es könne nicht an der zu niedrigen Sicherung liegen, da diese sonst sofort rausspringen würde.

Und der nennt sich Elektriker? 😂

Natürlich "springt" eine Sicherung bei einer solch vergleichsweise niedrigen Überlastung nicht sofort raus, sondern erst nach einiger Zeit. Hängt von der Art des verwendeten Sicherungsautomaten und der Auslösecharakteristik ab.

Sofort sollte eine Sicherung auslösen, wenn ein Kurzschluss besteht. In dem Fall herrscht zumindest kurzzeitig ein Strom von über ~2000 Ampere.

Ohje, da rollt es mir die Zehennägel ein.... Dieser Hausmeister ist eine Schande für alle Elektriker :/

Kontaktiere bitte einen Elektriker, der weiß, was er tut, lasse von ihm überprüfen, welches Kabel verbaut ist und höre nie wieder auf diesen Pseudomöchtegernelektriker von Hausmeister...

Der Durchlauferhitzer läuft mit 35 A, die Sicherung hat aber nur 25 A.

Das ist der 1,4fache Nennstrom der Sicherung... Ja, deshalb fliegt diese... Der DLE ist zu stark, da muss ein kleinerer rein... 25A ist schon sehr mager für einen DLE... Sicherung erhöhen ist aber nicht einfach so machbar, da die Leitung das auch aushalten muss...

Würdest du einen "schwächeren" DLE besorgen oder die Sicherung erhöhen? Der Hausmeister hat die Leitungen selbst verlegt und ich bin nicht sicher, inwieweit er sicherstellt, dass die Leitung für 35 A ausgelegt ist.

0
@JB0989

Das lässt sich nur beantworten, wenn man die Daten der Leitung kennt. (Verlegeart, Querschnitt, Länge, nachgemessen den Ik) Wenn die LEitung es her gibt, würde ich erhöhen. Aber NICHT einfach so. Das muss vor Ort geklärt werden.. Kleinerer DLE kommt in Frage, wenn die Sicherung nicht erhöht werden kann. Sonst muss ein neies Kabel gelegt werden.

0

Was möchtest Du wissen?