Durch E-Zigarette Kondition wieder aufbauen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo LiaM,

mit 28 Zigaretten rauchst Du weniger als ich zuletzt geraucht habe.

Wenn Du mit dem Rauchen aufhören würdest, würde sich Dein Körper regenerieren. Die für Raucher typische Bronchitis erledigt sich erfahrungsgemäß sehr schnell. Nach einigen Monaten regenerieren sich der Geruchs- und Geschmackssinn. Die Risiken für schwere Krankheiten wie COPD, Herzinfarkt und diverse Krebsarten nehmen sukzessive ab.

Der allgemeine gesundheitliche Zustand verbessert sich relativ schnell. Damit lässt sich auch wieder problemlos Sport betreiben.

Das alles könntest Du durch einen Umstieg auf eine E-Zigarette erreichen.

ABER... dafür ist das Dampfen mit Nikotin im Liquid notwendig. Nur wenn mit Nikotin im Liquid gedampft wird fallen die Entzugserscheinungen weg.

Mit dem Umstieg auf E-Zigaretten lässt Du alle schädlichen Stoffe hinter Dir. Nikotin ist in der Konzentration und Menge nicht giftig oder schädlich. Im Gegenteil, für einen Sportler sogar positiv, aber das ist ein anderes Thema.

Am Anfang solle mit relativ viel Nikotin gedampft werden. Das lässt sich später mehr und mehr reduzieren.

Es ist ein Irrglaube, dass Nikotin krebserregend wäre. Selbst die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat Nikotin nicht auf ihrer Liste krebserregender Stoffe.

Neben Nikotin befinden sich lediglich Lebensmittelzusatzstoffe im Liquid, denen wir bei unserer täglichen Nahrung begegnen. Auch die sind selbstredend nicht schädlich. E-Zigaretten zu dampfen ist zwar nicht gesund, aber auch nahezu unschädlich.

Trotzdem ist der Wille entscheidend. Ohne den Willen und die Einsicht für Veränderung wird es nicht funktionieren.

Es ist die extreme Abhängigkeit, die aus Rauchern oft lebenslange Sklaven des Tabakkonsums werden lässt. Rauchen von Zigaretten führt in der Regel zu einer sehr starken, sowohl physischen, als auch psychischen Abhängigkeit.

Dabei verfügt Nikotin in Reinform über ein nur sehr geringes Suchtpotential. Siehe Tomaten oder Kartoffeln, diese Pflanzen verfügen auch über Nikotin. Es ist der Cocktail aus den Tausenden an Zusatzstoffen in Zigaretten der Nikotin zu einem gefährlichen Stoff werden lässt.

Wer es nicht via kalten Entzug schafft, kann es mit E-Zigaretten versuchen, ohne schlechte Laune, ohne Entzugserscheinungen....

E-Zigaretten sind nachweislich nahezu unschädlich. Laut den aktuellen wissenschaftlichen Studien sind E-Zigaretten im Vergleich zu Tabakzigaretten mindestens zu 95% weniger schädlich.

https://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/medizin/studie-e-zigaretten-sind-gesuender-als-normale-zigaretten-13372307

Der wesentliche Unterschied liegt im Rauch.

E-Zigaretten werden nicht geraucht. Es gibt keinen Verbrennungsprozess. Das Liquid wird lediglich erhitzt, bis es verdampft.

Im Liquid sind keine in der Dosierung giftigen oder krebserregenden Bestandteile und es können auch keine entstehen (bei korrekter Anwendung).

Laut der EUROSTAT (europäisches Statistikamt) sind E-Zigaretten die einzigen erfolgreichen Mittel für einen Rauchstopp.

Alle Hilfsmittel wie Nikotinpflaster, Nikotinkaugummis, Bücher etc.. sind nachweislich unwirksam.

Elementar wichtig für einen erfolgreichen Umstieg ist die passende E-Zigarette und ein angepasstes, Nikotin haltiges Liquid. Es sollte beides aufeinander abgestimmt sein.

Damit fallen Entzugserscheinungen weg. Das gibt den Ausschlag für den Erfolg.

Trotzdem sind E-Zigaretten kein Allheilmittel.

Solltest Du über den Weg einer E-Zigarette umsteigen wollen, dann lasse Dir keinen Nebelwerfer andrehen. Nebelwerfer sind modern und werden nur zu gerne empfohlen. Das hilft zwar den Shops da sie viel mehr Liquid verkaufen können, aber auf Grund des extremen Dampf Volumens, im SubOhm Bereich, ist die passende Konzentration des Nikotins nur bedingt anpassbar.

Die am besten geeigneten E-Zigaretten zum Umsteigen arbeiten im HighOhm Bereich. Den Unterschied macht der Verdampferkopf aus. Der Kopf entscheidet mit welchem Leistungsbereich Du dampfst und damit ist auch ein gewisses Dampfvolumen vorgegeben.

HighOhm = Verdampferköpfe 1,0 Ohm und höher

Um es erstmal auszuprobieren und nicht tief in die Tasche greifen zu müssen genügt für den Start eine E-Zigarette wie z.B. eine Aspire K3 oder ein Joyetech eGo AIO Pro C Set. Da liegst Du bei ca. 30€.

Ein passendes Nikotin Liquid schwankt dann etwa zwischen 12 und 18mg/ml Nikotin. Es ist wichtig die passende Nikotin Konzentration zu finden. Nur damit lassen sich Entzugserscheinungen vermeiden. Das ist wichtig für den erfolgreichen Umstieg.

Ich habe über 30 Jahre geraucht, habe nur durch Zufall, durch eine Ex-Freundin eine E-Zigarette ausprobiert. Daraufhin habe ich mich spontan für einen Ausstieg vom Rauchen entschieden. Mit meiner ersten E-Zigarette habe ich direkt und komplett aufgehört. Seit dem habe ich nie wieder einen Zug an einer Tabakzigarette genommen.

Alles Gute Dir....

Bei Fragen einfach melden.

Gruß, RayAnderson  😏

38

Danke für das Sternchen.

0
38

Vielleicht ist dieses Video interessant für Dich.

Das Video ist von Prof. Dr. Bernhard-M. Mayer Universität Graz, Österreich (Pharmakologie, Toxikologie). Prof. Mayer ist DIE Kapazität wenn es sich um Gifte handelt und außerdem hat er selbst Jahrzehnte geraucht und ist vor einigen Jahren auf E-Zigaretten umgestiegen. Leider ist er kein YouTube Profi. Deswegen hallt der Ton leider, aber der Vortrag ist sehr interessant. Dort hörst Du alle wesentlichen Details aus dem Mund eines Professors, als Toxikologe ein Fachmann auf diesem Gebiet.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=53&v=6wQUcW35u9A

0
Ich weiß es ist auch krebserregend also bitte diese Kommentare sich direkt sparen.

Autoabgase und schwarze Pommes sind auch krebserregend. Die Dosis macht das Gift! Und E-Zigaretten sind mindestens 1000x weniger schädlich als eine Zigarette.

Ich möchte nun das Rauchen aufhören bzw. auf E-Zigarette umsteigen ohne Nikotin.

Schlechte Idee. Gerade bei ehemaligen Rauchern empfiehlt es sich das Nikotin beizubehalten. Außerdem ist Nikotin der am wenigsten gefährlichste Stoff einer Zigarette! Ich würde mit Nikotin dampfen und immer wieder reduzieren, bis du auf Null bist...

Meine frage wäre: Kann ich durch den Umstieg meine Kondition wieder aufbauen? So als würde ich gar nicht mehr rauchen?

Ja, das kannst du! Ich habe es selbst nach wenigen Wochen ohne Kippe und mit E-Zig erfahren dürfen. Am Anfang entgiftet sich dein Körper noch (was viele für Nebenwirkungen der E-Zig halten) und dann geht es schnell bergauf!

6

Danke für deine hilfreichen Antwort :)

0

Hallo LiaM187

Auf die wesentlich weniger schädliche Dampfe umzusteigen kann eine Alternative sein. Allerdings wird das nur funktionieren, wenn dein Liquid Nikotin enthält und davon am Anfang möglichst viel. Das Nikotin kann man, wenn man will, im Laufe der Zeit immernoch reduzieren. Aber mach erstmal einen Schritt nach dem anderen.

Eine gute Einsteigerdampfe wäre für dich die Innokin Endura T22. An der zieht man wie an einer Zigarette. Man muss auch nichts einstellen, nur den Akku aufladen und Liquid einfüllen.

Philgood zeigt dir wie es funktioniert:

https://youtu.be/mkrQUc_iMvs

Dazu ein leckeres Liquid mit 9-18mg Nikotin und die Zigaretten sind Geschichte.😀

Das dampfen ist übrigens weniger schädlich als du denkst:

http://ch-lippmann.de/blog/dampffreiheit/2017/10/it-studie-krebsrisiko-bei-e-zigaretten-konsum-vernachlaessigbar-2/

Wenn du nur dampfst, bist du natürlich Nichtraucher und fühlst dich auch so.😊

Gruß, Frank

Kondition verlieren durch Rauch?

Hallo Leute,

schadets mir viel an der Kondition, wenn ich 1 Zigarette pro Tag rauche? Oder ist es nicht schlimm? Ich spiele 3-4 mal pro Woche Fussball und möchte Kondition aufbauen.

...zur Frage

1 Zigarette am Tag, ist das schlimm für die Kondination?

ich bin 16 Jahre alt und ja ich gebe zu ich bin ein Raucher, aber erst seit einem halben Jahr. ich weiß das Rauchen scheiße ist aber es ist echt scheiße schwer aufzuhören :( und ja ich habe es jetzt geschafft von einer packung am Tag auf 1 Zigarette (das ist doch gut ?)

ja aber ich will mal zur Bundeswehr und dann zu einer "Elite-Truppe" und dafür braucht man viel Kondition, und ja meine Frage ist -->

ist es schlimm wenn ich jetzt pro Tag eine Zigarette rauche, also ist das schlimm für meine Kondtion ?

...zur Frage

Das Rauchen aufhören fühle mich sehr "ekelhaft" und Krank ... was tun?

Also....ich habe vor 2Monaten mal versucht mit dem Rauchen aufzuhören, und 1-2 tage später war meine Lunge ziemlich "komisch" ich musste ständig husten und meine Lunge hat sich "zusammen-gedrückt oder gequetsch" angefühlt ich weis nicht wie ich das beschreiben soll....dann am 3 Tag habe ich mir wieder eine Zigarette geraucht , und siehe da, ich konnte wieder normal Atmen und musste auch nicht mehr husten oder ähnliches , meine Lunge war wieder "Normal"  und jetzt habe ich das selbe Problem wieder , ich rauche schon seit 1ner Woche nicht mehr und ich fühle mich sehr Krank , Meine Lunge fühlt sich jetzt wieder so Zusammengequetscht an  und beim Husten tut sie immer weh...ist das normal ? ich bin am verzweifeln , da ich das Rauchen aufhören möchte...Als ich geraucht hab hatte ich mehr Kondition aber jetzt nach einer Woche kann ich garkein Sport mehr treiben...Ist das alles normal ? wenn das so weiter geht habe ich vor wieder eine zu Rauchen mit ich wieder "normal" werde ...

 

...zur Frage

Bleibt die Lust zum rauchen, wirklich ein Leben lang erhalten?

Hallo liebe Community,

diese Frage richtet sich vor allem an ehemalige Raucher die aus ihrer Erfahrung heraus antworten können.

Ich habe gelesen, wenn man einmal von Nikotin abhängig war, bleibt das ein Leben lang im Suchtgedächtnis gespeichert. Diese Verknüpfung kann wohl nie mehr ganz gelöscht werden. Das würde ja bedeuten, dass man als ehemaliger Raucher immer wieder gegen den Drang eine zu rauchen ankämpfen muss :-(

Für mich als neuer Ex-Raucher hört sich das beängstigend an.

Ich habe 12 Jahre geraucht, die letzten Jahre eine Schachtel pro Tag. Vor einem halben Jahr habe ich von heute auf morgen aufgehört und es ist mir verdammt schwer gefallen.

Inzwischen bemerke ich auch wie es meinem Körper immer besser geht, meine Kondition zurück kommt...

ABER: An manchen Tagen ist der Drang eine Zigarette zu rauchen immer noch sehr stark. Besonders nach dem Essen.

Bin aber bisher immer stark geblieben.

Wenn das aber nun mein Leben lang so gehen wird, weiß ich nicht, ob ich das durchhalte und nicht doch wieder schwach werde.

Geht es Euch ähnlich? Wie sind Eure Erfahrungen?

Vielen lieben Dank im Voraus.

...zur Frage

Kondition aufbauen nach dem Rauchen

Hey ich so ich habe 4 Jahre geraucht habe jetzt schon seid 8 Tagen aufgehört weil ich einfach gesünder leben will und meine Brieftasche nicht plündern möche so nun will ich wieder fit werden wie kann ich am besten meine Kondi aufbauen ich fahre jeden tag (seid 8 tagen) fahrrad reicht das aus ? oder soll ich mehr machen und wenn ya was könnt ihr mir empfehlen ?

...zur Frage

Ist E-Shisha mit 0 mg Nikotin Gesundheitsschädlich?

Ist E-Shisha mit 0 mg Nikotin Gesundheitsschädlich ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?