Dürfen Muslime Drogen nehmen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mariuhana und Alkohol sowie alle Drogen die die Psyche beeinflussen können, sind Haram(Sünde und verboten). Aufputsch Drogen gehören nicht dazu und sind auch in dem Sinne nicht Haram oder verboten. Eben alle Drogen die die Wahrnehmung stören, die sind verboten. Opium, Katt sind z.B. nicht unbedingt verboten oder Tee oder Kaffee die nur aufputschen. Mariuhana/Hasch ist sogar strengstens verboten! Es darf als beispiel nicht in einem Raum gebetet werden, in dem (auch vor längerer Zeit) Hasch geraucht wurde. Und es gilt sogar das man sich nicht auf einen Stuhl sitzen darf, auf dem mal Alkohol verschüttet wurde. Unterschiedliche Zweige des Islam sehen solche Dinge manchmal als mehr oder weniger schlimm an. Jedoch ist der Grund Gedanke immer der selbe.

Danke für den Stern! Gruß...

0

Klasse Antwort, bist du selbst Muslime?

0
@Shortman

Opium gehört nicht zu den Bewustseinsverändernden Drogen. Zumindest als RohOpium! Das selbe wie mit Katt was im Jemen gerne gekaut wird. Und danke Shortman.

0
@Iran666

also kurz gesagt, alles was dir schadet ist verboten, der körper ist von gott nur geliehen und sollte so gut wie möglich behandelt werden und nicht verändert werden .. und wie du warscheinlich weißt, sind alle drogen schlecht auf ihre art und weise .. !!!

0
@TgMalik92

Aso, deshalb rauchen viele Iraner Opium... lol. Alle Drogen sind verboten!

0
@voyage

Eben..nicht nur Iraner leider dazu fast alle araber und viele islamische Nationen einfach MIST:

0
@manal89

Alle berauschenden Drogen!!! Aufputschende gehöhren nicht zum Verbot! Zeig mir eine Stelle im Koran wo Aufputschende verboten wären...Komm mir aber nicht mit dem Ramadan. Da ist sogar Zigarette und essen und trinken am Tage verboten!

0

OPIUM: "Nach dem Rauchen oder Essen bzw. Trinken von Opium setzt bald eine Wirkung ein, die 6 bis 8 Stunden anhalten kann. Dabei hat der RAUSCH bei oraler Einnahme nach Angabe von Konsumenten eine deutlich stärkere Wirkung auf den Körper, gerauchtes Opium hingegen soll den Geist beflügeln und die Phantasie anregen. Opiumraucher berichten immer wieder von HALLUZINATIONEN, die oft einen erotischen Charakter haben. Als Nachwirkung des Opiumrausches können sich (meinst am nächsten Tag) VERSTOPFUNG, ÜBELKEIT und ERBRECHEN einstellen." Ist mir unerklärlich wie man so etwas im Islam als erlaubt ansehen kann. Drogen sind verboten! http://www.thema-drogen.net/drogen/opium-wirkung

0
@halima2

Das sind Aussagen von Leuten die es völlig falsch erzählen. Warscheinlich haben sie Opium mit LSD verwechselt? Im Iran ist es schon immer eine Volksdroge gewesen. LKW oder Bus Fahrer nehmen es um auf dem hunderten Kilometerweiten WüstenStraßen nicht einzu schlafen. Solche Berichte sind einfach völlig falsch. Opium ist kein Alkohol, LSD oder Heroin! Es ist bei Mäßigem Konsum einfach ein Aufputscher wie 10 Kaffees auf einmal. Das man nägsten Tag Verstopfungen bekommen kann, stimmt aber! Daher wird es auch als Durchfall Mittel eingesetzt. Sogar Kleinkinder bekamen damals wie auch noch heute Opium. Außerdem wird aus Opium Medizin hergestellt, was auch nicht verboten ist laut Islam. Morphin, ist ein Schmerzmittel oder Codeine ein Hustenmittel oder ,... Und Medikamente nimmst du doch, oder?

0
@Iran666

Ich habe mit Leuten gesprochen, die Opium rauchen und die haben mir erzählt, dass sie schon am nächsten Tag entzugserscheinungen haben und sehr schlecht drauf sind...

0
@voyage

Wenn du am Tag dauernd Tee oder Kaffee trinkst, sei dir sicher, das es Einem auch dann am nägstem Tage schlecht geht, wenn man sich nicht schon am Abend übergeben muß! Mit Opium ist es ähnlich. Das Übermaß ist schlecht und macht auch süchtig. Aber es ist auch eines der wichtigsten Medikammente die es gibt. Viele wichtigen Medikamennte werden aus Opium gewonnen. Als Medikamennt eingesetzt oder in Maßen genommen, ist es im Islam nicht verboten. Der Übermäßige Konsum ist natürlich nicht ok. In kleinen Mengen geraucht ist es nur aufputschend und hilft bei vielen Erkrankungen. Es schützt sogar gegen vielke Empfarkte. Daher, einigen wir uns auf die Menge. Die Menge macht wie alles andere auch das Gift und ist schädlich. In kleinen Mengen ist es gesund und schadet keines Falles! Vor allem geht es aber darum das es keine Rausch Droge ist. Und nur die sind im Islam verboten!

0
@Iran666

möglicherweise bist Du damit aufgewachsen, darum ist es normal für Dich. Und Du hast keine Zweifel. Ich kenne es gar nicht. Und darum kann ich mich nur im Internet schlau machen. Und was auch immer es sein mag. Es stößt mich instinktiv ab. Ich glaube nicht, dass es im Islam erlaubt ist. Ich würde auch keine 10 Kaffees trinken. Wenn jemand in der Medizin keine andere Möglichkeit hat, mag es erlaubt sein. Aber um sich aufzuputschen wegen langer Fahrten. Man kann für alles einen "Grund" finden. Können sie nicht schlafen?

0
@halima2

Natürlich kann man damit auch schlafen. Bloß schläft man bei langen monotonen Fahrten nicht so schnell am Steuer ein. Aber keiner sagt das es gut wäre! Es ist eben in Maßen im Islam nicht verboten, da es auch als Medizin angesehen werden kann und nicht betrunken oder bekifft macht im Kopf. Zu viel davon ist genau so wenig gut wie alles andere auch, wenn man es übertreibt. Nur darauf kommts doch an, oder? Bei Katt im Jemen ist es auch nichts anderes. Ich will für Opium auch gar keine Werbung machen, um gottes Willen, nein! Es ist immer noch ein Sucht macher, wenn man sich nicht an gewisse Regeln hält. Ich kenne im Iran übrigens kaum Jemanden, der es nicht nimmt! Auch wenn es in den letzten Jahren offiziell verboten wurde, so ist es immer noch die Droge Nr.1 dort. Gerade alte Leute nehmen es gerne, da es gegen viele Krankheiten und Schmerzen hilft. Und was auch helfen kann, kann nicht verboten sein.

0

Der Konsum von bewusstseinverändernden Stoffen ist dem gläubigen Moslem verboten. Es ist allerdings so, dass viele Menschen, die in irgendeiner Form auf sich aufmerksam machen wollen, etwas für ihre Umgebung ungewöhnliches tun. Damit wollen sie dann in der Regel nur beeindrucken. Der von Dir zitierte Musiker scheint die Konvertierung zum Islam als aussergewöhnliches Ereignis für sich gewählt haben. Ich denke, er hat sich aber nie mit dem Islam richtig befasst, und die Behauptung ein Moslem zu sein, ist nur Teil seiner Show.

Der hat vielleicht seinen Gebetsteppich zusammengerollt und geraucht

Bedeutung des Kopftuchs im islam?

Welche Bedeutung hat das Kopftuch im islam?

...zur Frage

Ist der Islam mit dem Grundgesetz vereinbar?

Frage: ist der Islam so wie er sich derzeit zeigt überhaupt noch mit unserem Grundgesetz vereinbar? Frage bezieht sich auf den gesamten Islam mit allen Facetten, also auch der extreme, der weniger extreme bis hin zum moderaten Islam.

Natürlich gibt es wie in jeder anderen Religion auch im Islam die ganz extremen, und gerade im Islam den Terrorismus. Aber im ganzen gesehen, wie soll allgemein hin dieser Islam mit seinen in der Mehrheit intoleranten Art und Weise vereinbar sein mit unserem Grundgesetz, mit unseren westlichen Werten und Sitten und Bräuchen?

Ich weiß das ich mit dieser Frage wohl vielen schlechte Laune bereiten werde, vor allem Muslime, aber gerade an die soll meine Frage sich richten.

Die Mehrheit der Muslime feiern hier bei uns in Deutschland einen Diktator wie Erdogan der nachweislich die Pressefreiheit abschafft und sogar gewisse Personen in den Knast wirft wenn sie ganz normal ihre Meinung äußern. Das verstößt wiederum gegen die freie Meinungsäußerung.

Also wenn man sieht wie viele Muslime sich auf Seiten des Islam stellen, und zwar auf die Seite des Islam der schon sehr traditionell ausgelebt wird so das die normalen Gesetze unter dem der Religion gestellt werden, dann würde ich jetzt gerne wissen ob das so gut sein soll, oder ob man da irgendwann mal etwas ändern muss damit der Islam nicht noch mehr schaden anrichtet?

Ich bitte um faire antworten bzw. Diskussionen, weil meine Frage ernst gemeint ist und keine Hetze, Propaganda oder sonst was sein soll. Vielen Dank... Gruß

...zur Frage

11ssw und drogenkonsum?

Hallo,

Ich habe gestern erfahren, dass ich schwanger bin. Ich hatte in den letzten Monaten immer pünktlich meine tage bekommen und es lief ganz normal und ohne Auffälligkeiten ab. Dann War ich gestern beim Frauenarzt für eine normale routineuntersuchung und dort sagte sie mir dann das ich schwanger sei und auch in welcher woche, nämlich in der 11ssw. Ich bin 22 Jahre jung und habe in den letzten 3 monaten partymäßig die sau rausgelassen. Ich habe einiges an Kokain konsumiert, so wie extacy und alkohol. Desöfteren noch Marihuana und nikotin. Ich habe jetzt große Angst das ich meinem Baby große schmerzen zugefügt haben könnte und es sich nicht gut entwickelt. Eine Abtreibung kommt für mich nicht mehr in frage, da es einen Herzschlag hat und einem kleinen Menschen immer ähnlicher sieht. Kann es mit einer Behinderung zur Welt kommen ? Und kann ein Arzt das jetzt schon sehen?

...zur Frage

Ist Fler wirklich zum Islam konvertieren?

Hab davon nie noch was gehört...

Gibt es dazu Beweise? Nicht dass jetzt irgendwelche Karottenkinder Kollegah nur alles nachreden

...zur Frage

Muslime und Alkohol?

Alkohol soll ja eine der größten Sünden im Islam sein. Warum höre ich trotzdem viele Muslime von Falschenexen rappen? Habe auch schon oft von Moslems gehört, die Alk trinken. Genauso ist das wie mit dem Glücksspiel. Trotzdem gehen einige von denen ins Tipico. Auch die die auf fromm machen und gegen Alkohol sind. Tipico ist doch genauso Glücksspiel...

Ich verstehe das nicht. Ist jemand hier Moslem, der das trotzdem tut oder mal getan hat? Wenn ja, warum haltet Ihr es für legitim bzw. was ist eure Begründung, weshalb ihr es trotzdem tut?

...zur Frage

Was macht rapper besonders?

Hallihallo Ich trainiere mittlerweile schon relativ lange, raptexte zu schreiben und verschiedene flows zu 'analysieren'. Ich selber höre nur deutschrap, und bin kollegah fan, weil ich einfach seine Technik, seine reimketten seine Texte generell und auch seinen Sound mag. Natürlich höre ich aber ein breites Spektrum an rappern, auch wenn sie häufig eher in die technisch starke Richtung gehen. Da ich selber gerne rappen will, würde mich mal interessieren, was Ihr an Rappern wichtig findet: Flow, Technik, Realness, Punchlines, Atmosphäre, ... Was für Rapper mögt ihr, und warum? Was macht für euch einen Rapper besonders und einzigartig? Ich verstehe zum Beispiel nicht, was man an nimo so toll finden kann, würde es aber gerne. Das Lied 'bitter' finde ich noch gut, aber besonders 'nie wieder' kann ich einfach nichts abgewinnen. Technisch und flowlich ist das einfach kein Rap mehr (in meinen Augen) (Was ja grundsätzlich nicht schlechtes ist, Individualität ist eigentlich gut.). Trotzdem finde ich, dass es einfach ein unmelodisches, nach übermäßigem drogenkonsum klingendes Herumschreien ist. Ich werde mich natürlich nicht verbiegen und rappen, wie es den meisten Leuten gefällt, trotzdem würde mich interessieren, worauf ich besonders wertlegen soll, und was für euch Rapper kennzeichnet. Mögt ihr eher gefühlvolle, Party , aggressive oder das Leben repräsentierende Songs? Findet ihr zum Beispiel Technik wichtig, denn darauf lege ich bei meinen Texten wert, denn in schreibe eigtl keine Reime mit weniger als 7 silben, durchschnittlich so um die 9 Silben. Da ich kein super erfahrener Rapper bin, fällt es mir schwer, technisch gute Texte mit guten Flowvariationen zu schreiben. Irgendwie 'kann' ich keine Texte schreiben wie beispielsweise Olexesh, die viele gute Flows beinhalten, da ich zu hohe Ansprüche an meine Technik stelle. Deshalb klinge ich eher wie kollegah oder seyed. Findet ihr also eher technisch starke oder eher flowlich abwechslungsreiche lieder gut? Deshalb würde mich eure Meinung interessieren, weil ich dann die Schwerpunkte besser setzen könnte. Wer das durchgelesen hat, Respekt, vielen Dank :D Schöne Grüße, Niko :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?