Dürfen Katzen Früchte essen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, bitte nicht! ==> Selbst Fruchtzucker von Erdbeeren und Himbeeren ist Zucker - und Katzen benötigen diesen nicht! Überdies schadet er den Zähnen und begünstigt Diabetes! Nicht zuletzt deshalb sollte auch das Futter stets frei davon sein.

Zwar enthält auch manches hochwertige Nassfutter Früchte wie Beeren (soll der nachgeahmte Mageninhalt des Beutetieres sein, wobei es m. E. strittig ist, ob Katzen diesen fressen), allerdings(!): Es sind schwindend geringe und gen Null strebende Mengen, z. B. 1% Sanddorn ==> verzichte also darauf! Bedenke: Pflanzenbestandteile schaden den Nieren, und auf ihrem natürlichen Speiseplan stehen sie auch nicht, sondern hochwertige, tierische Proteine!

Oder hast du schon mal eine Katze auf dem Erdbeerfeld gesehen? Da schließt sich der Kreis ...!

Danke fürs Sternchen :-)

0

Katzen können pflanzliche Kost nicht verdauen, daher ist es nicht artgerecht, wenn Katzen sowas fressen. Es ist nicht schädlich oder tödlich, wenn sie das mal macht (allerdings glaube ich kaum, dass du deine Katze dazu bekommst, eine Erdbeere oder Himbeere zu fressen ;o) ...). Katzen sind reine Fleischfresser, und sollen daher auch genau das bekommen. Du tust einer Katze keinen Gefallen, ihr Pflanzliches zu füttern.

Ich weics nicht ob das gut ist aber meine fressen gerne äpfel. birnen. bananen. Karotten. Tomaten und Paprika. Den rest hab ich nicht probiert ich geb es ihnen jetzt auch nicht sehr oft vlt 1 mal im monat ein kleines stück es schadet ihnene nicht hat auch der TA gesagt das es auch mal gut ist obst und gemüse zu essen und nicht nur katzengras (soll aber nicht zu oft sein)lg vicky

NEU
Mehr Fragen zu Katzenfutter und Ernährung im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?