Dürfen Hunde Fleisch am Karfreitag essen?

Das Ergebnis basiert auf 34 Abstimmungen

Ja 79%
Nein 21%

38 Antworten

Ja

Natürlich darf er Fleisch essen. Menschen dürfen auch an diesem Tag Fleisch essen. Nur wer glaubt, sich an die Kirchen-Regeln halten zu müssen, tut es nicht.

Ein Gesetz dazu gibt es nicht!

Der Kleine wurde wohl zusmmen mit Dir getauft, oder?:))) Wenn ja, gib´ihm Maultaschen, wenn nein, lass´den Teig weg, lach :)))

Ja

Ich hoffe aber doch mal nicht, dass du das Hündchen auch mit in die Kirche nimmst. Bellen ist nämlich am Karfreitag auch verboten.^^

Nein

|Ich war so dumm und habe für Nein gestimmt ... -.-|

Da dein Hund nicht gläubig ist, ja.

Du kannst ja nicht allgemein sagen das heute niemanden Fleisch essen darf.

Wer nicht gläubig ist tut es trotz alle dem.

Hab ich heute auch schon und werde ich heute Abend noch mal.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich besitze selber 6 Hunde.
Da dein Hund nicht gläubig ist, ja.

Woher weißt Du das?

Franz von Assisi hätte möglichweise eine andere Ansicht.

3
@koten

Zeige mir ein einziges Tier dass ein Verhalten an den Tag legt dass nur durch Religion erklärbar ist. Tiere haben keine Religion, das ist eines der Dinge das Menschen von Tieren unterscheidet.

4
@Fuchs94

Es kommt nicht auf das Verhalten an, sondern auf das, was im Gehirn passiert. Und davon haben wir keine Ahnung.

Dieser Anthropozentrismus ist ermüdend.

2

Lass den Hund selbst entscheiden, stelle ihm seinen Napf hin mit Fleisch drin und stelle ihn vor den Hund, nun warten und zuschauen

Wir hatten mal einen Pfarrer, der hatte einen Hund. Wenn er ihm sagte: Freitag, frass er kein Fleisch, wenn er ihm sagte: Nicht mehr Freitag - schwups war die Wurst weg.

0

Was möchtest Du wissen?