Dürfen Christen am Aschermittwoch nur Fisch essen bzw. kein Fleisch wie am Karfreitag?

11 Antworten

Nein, die Bibel, das Neue Testament verliert darüber kein einziges Wort!

Nach dessen Inhalt ist dem Menschen erlaubt, zu allen Zeiten das zu essen, was Gott ihm an Essbarem beschert hat. 

Alles andere entspricht nur traditionellen, von manchen christlichen "Kirchen" eingeführten und gepflegten Verhaltensweisen. 

Was heißt dürfen? Meines Wissens steht nirgendwo in der Bibel das es verboten sei Fleisch zu essen. Aber in Gedenken daran worum es an Karneval geht ist es eben Tradition Fisch zu essen.

Worum geht es denn an Karneval??

Der Hintergrund war, irgendwelche "Geister"* auszutreiben, und noch mal richtig auf den Putz zu hauen, bevor die Fastenzeit (der Katholiken) beginnt.

*Geister war vermutlich zum Großteil Winterdepression, und als praktischer Grund: die letzten Wintervorräte mussten weg, bevor neues kam.

0
@Blindi56

Wenn Du an die vorchristliche Zeit denkst, hast Du absolut Recht. Der Zeitpunkt des Festes zeigt ja schon, dass es eben kurz vor Frühlingsbeginn ist.

Der christliche Sinn ist aber ein anderer. Hier wird vor der Fastenzeit noch mal so richtig geschlemmt ( daher auch die Kamelle), bevor die fleischlose Zeit beginnt ( carne valis = fleischlos oder auch Fastnacht)

0

aschermittwoch ist ein gebotener fast und abstineztag. das  heißt du solst bewußt auf etwas verzichten, z.b. fleich, oder tabak oder alkohol

Paulus sagt "alles ist euch erlaubt, aber nicht alles ist gut für euch".
Ich kenne keine Bibelstelle, wo das verboten ist.

Wahre Christen feiern kein Fasching, deshalb brauchen sie auch nicht fasten. Dämonische Feste sind für wahre Christen tabu. 

Was möchtest Du wissen?