Doktorspielchen mit 4 und 6?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich bin Sozialpädagogische Assistentin und habe gelernt, dass Doktorspiele im Kindergartenalter ganz normal sind und dazugehören. Erstens gehört es zur Entdeckung des Körpers, zweitens begreifen die Kinder in dieser Altersstufe allmählich, dass es zweierlei Geschlecht gibt und dass das für den Rest des Lebens auch so bleibt. Da muss man doch vergleichen!...

Auf Einzelheiten wurde leider nicht eingegangen. Ich werde morgen meine Freundin fragen, die ist Erzieherin (bessere Ausbildung) und hat auch ein eigenes Kind. Melde mich dann wieder.

Kinder schnappen mehr auf, auf man glaubt. Möglicherweise hat eines der beteiligten Kinder aufgeschnappt, dass "Lecken" in Verbindung mit dem geheimnissvollen, verbotenen "Sex" stehen könnte (ältere Kindergartenkinder - der Austausch ist da bestimmt sehr rege). Weiß aber gar nicht, was das genau ist, und wer weiß, vielleicht hat er an ihrer Nase geleckt...Manche Äußerungen von Kindern können verwirrend sein.

Ich arbeite seit 9 Jahren als Tagesmutter von unter 3 Jährigen. Neulich hat mir ein ehemaliges Tagesmädchen, sie war in den Kindergartenferien bei mir und ist inzwischen 5 1/2, folgendes erzählt: "Die A. und ich haben mit unseren Puppen auf der Straße gespielt. Da kam ein Mann, und der hat gesagt, er hat auch so schöne Puppen, und die wollte er uns schenken. Wir sind mit ihm auf den Dachboden gegangen:" Aaaargh, Du kannst Dir sicherlich vorstellen, was da in mir vorgegangen ist !!! Als die Mutter sie abholen kam, habe ich das gleich weitergegeben, mit der Frage, ob sie denn noch nicht zum Thema gemacht hätte, dass man nicht mit Fremden mitgehen dürfe... Und weiß Du, was w i r k l i c h passiert war? Die beiden Mädchen hatten zwar auf der Straße gespielt, aber unter den Augen der beiden Mütter, die sich daneben unterhalten haben. Der geheimnissvolle Mann war der beiden gut bekannte Nachbar, und die Mütter hatten den Mädchen erlaubt, mit hinaufzugehen...So kanns gehen, Fehlalarm. Zum Glück.

Wenn meine Tageskinder trocken werden, ist der nun unverhüllte Körperteil erst mal eine Weile lang sehr interessant, wird ständig angeguckt (unter z.T. abenteuerlichen Verrenkungen der Mädchen), und das auch gerne gegenseitig. Ich möchte betonen, dass ich nicht pädophil bin. Ich lasse sie gewähren, erkläre ihnen aber, dass in keine Körperöffnung etwas hineingesteckt werden darf (sie hatten schon das Fieberthermometer aus dem Puppen-Doktorkoffer in der Hand). Dann verfüge ich mich z.B. in die Küche, um nicht zuzusehen, und passe mit den Ohren auf.

Mir ist klar, dass ich jetzt warscheinlich gleich von verklemmten Mitbürgern in der Luft zerrisen werde. Ich handele so, weil ich es wichtig finde, das Kinder ein normales Verhältnis zu ihrem Körper entwickeln können. Am menschlichen Körper gibt es keinen Körperteil, der grundsätzlich "schmutzig" oder sonstwie negativ zu beweren ist. Ich denke, dass man so ganz gut ein gestörtes Verhältnis zum eigenen Körper produzieren kann. Trotzdem hat das natürlich seine Grenzen, auf offener Straße z.B. wird natürlich n i c h t nachgeguckt. Die Kinder sind noch so offen, dass sie glatt ohne was drunter breitbeinig auf der Bank sitzen würden. Das dürfen sie selbstverständlich nicht, ich sage dann nur, dass man "dass nicht macht". Und die Unterhose wird angezogen, basta. Es ist die einzige Gelegenheit, wo ich ein Verbot nicht begründe. Ich denke, mit 2 oder 3 sind sie noch zu jung dafür, um den Grund zu verstehen, und ich will ihnen (noch) keine Angst machen.

Letztendlich ist erwiesen, dass auch junge Kinder tiefe Freundschaften schließen können, von denen sie sehr profitieren. Aber mit "Liebe", wie wir sie verstehen, hat das ganz bestimmt nichts zu tun! Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen Druck von der Seele nehmen.

Übrigens: Das Problem, nicht mehr alleine und ungestört auf Toilette gehen zu können, ist mir sattsam bekannt, seufz... Da ist Deine Tochter nicht die einzige, die vor der Tür liegt und herzzerreißend brüllt...Ich habe mit den Eltern besprochen, wie ich mich in diesem Fall verhalten soll, und siehe da, alle hatten das Problem, und alle, wirklich alle, haben ihr Kind mitgenommen!

Ich melde mich Morgen wieder, wenn ich fachlicheren Rat eingeholt habe. Bis dahin, Tagesmutter Hopsfrosch

mama050408 23.08.2012, 14:04

Vielen dank für diesen ausführlichen kommentar

0
Hopsfrosch 23.08.2012, 16:22
@mama050408

Liebe mama050408!

Habe meine Freundin, die Erzieherin, gefragt. Es stimmt soweit alles, was ich buchartig über Dich ausgeschüttet habe... Auch die Antwort von Matzko ist sehr passend. Sie rät Dir, Dich zu entspannen, es sei alles OK. Wie hektisch und verklemmt manche Erwachsene auf solche Doktorspiele reagieren, hänge stark mit dem Erleben der eigenen Sexualität zusammen (wie einige der Kommentare beweisen...!).

Das mit dem "Lecken" findet Sie allerdings auch etwas untypisch, Du solltest doch mal nachfragen, wo genau. Die genauen Grenzen für Doktorspiele musst Du als Erwachsener festlegen, z.B. "Niemand darf Dir wehtun. Wenn Du etwas nicht magst, musst du es auch nicht tun (lassen). Du darfst an deiner Freundin nicht herumlecken" usw. Ansonsten ist es eine Intimaität der Kinder und geht alle anderen eigentlich nichts an.

Es sei auch wichtig, die entsprechenden Körperteile klar zu benennen, um sie nicht zu tabuisieren (entweder Penis und Scheide oder entsprechende familieneigenen Worte). Sollte mal was passieren, kann sich Dein Kind erstens klar äußern und weiß zweitens, dass er selbstverständlich über seinen Penis mit Dir reden darf - schließlich hat er ja einen.

Ich denke, es ist ein Zeichen großen Vertrauens Dir gegenüber und einer sehr gelungenen Mutter - Kind Beziehung, dass Dein Sohn Dir von seinem Erleben erzählt. Rot läuft er warscheinlich nur an, weil er schon mitbekommen hat, dass es irgendwie intim ist...

Weiter so, ich halte Dich persönlich für eine sehr gute Mutter!

LG, Deine schwafelnde Tagesmutter Hopsfrosch.

0

Das "Doktor-Spielen" gehört zu einer gesunden Entwicklung der Kinder dazu. (Fast) alle Kinder werden solche Erlebnisse zu unterchiedlichen Altersphasen gehabt haben. Meistens passiert das schon im Kindergartenalter, weil die Kleinen nun nicht nur ihre Umwelt, sondern auch den eigenen Körper entdecken. Sie stellen nun auch fest, dass es noch ein anderes Geschlecht gibt und es erwacht die Neugier herauszubekommen warum das so ist und was da anders ist. Dazu kommt, dass auch ganz kleine Kinder sexuelle Gefühlsregungen erleben (allerdings noch unbewusst). Alles das würde ich nicht zu unterbinden versuchen oder gar ganz zu verbieten. Die Kinder könnten dann den Eindruck bekommen, dass sie etwas Schlechtes und Verbotenes getan haben und damit kann sich auch eine negative Haltung alles Geschlechtlichen gegenüber entwickeln. Das wäre nicht gut für eine gesunde Entwicklung und ihr späteres (Sexual)leben. Beobachte das weiter heimlich, bewerte es aber nicht über, lass dich informieren, damit du den Stand der Dinge kennst, aber verbiete es auf keinen Fall. So lange dein Sohn nicht denkt, dass er was Schlechtes oder Verbotenes tut, wird er auch ganz locker und ehrlich damit umgehen und es auch nicht heimlich machen. Sollte sich aus dem Doktor-Spielen mal die große Liebe ergeben, ist immer noch Zeit sich Gedanken zu machen. Sei froh, dass dein Sohn gesund und wissbegierig ist.

Ich kann diese Sorge gut verstehen, aber wenn die beiden noch nie ein "mehr machen" gesehen haben, dann wissen sie gar nicht, wie es geht, "mehr zu machen". Dazu sind sie noch zu klein. Aber vielleicht könnt ihr es einrichten, dass sie nicht so viel allein zusammen sind, unbeobachtet. Wenn sie wissen, dass Erwachsene oder andere Kinder in der Nähe sind, dann werden sie sich davor scheuen, einander zu nahe zu kommen. Außerdem wäre es wohl auch gut, wenn dein Sohn andere Jungens hätte, mit denen er spielen kann.

mama050408 22.08.2012, 21:22

Naja ich habe ein Kinderbuch; Mama wie bin ich in dein Bauch gekommen! Das hat er sich vor langer Zeit mal angesehen. Direkt wissen oder gesehen hat er natürlich nie.

Wir werden mal schauen das sie in der Nähe spielen. Er spielt viel mit Jungs, im Kindergarten ja auch ... nur sobald er ihren Namen oder Stimme hört im Garten rennt er los und dann ist alles vorbei.

Schwierige Sache

0
Ingwer 23.08.2012, 10:45
@mama050408

Ich denke mal, so deutlich wird dieses Kinderbuch - ich kenne es leider nicht - auch nicht beschrieben haben, was Geschlechtsverkehr eigentlich ist. Also da brauchst du dir keine zu großen Gedanken machen. Mein kleiner Neffe, 4 Jahre, liebt es zurzeit, durch Pipi-Sprüche aufzufallen. Tja, diese Lausbuben! Ich sage ihm, dass mir das nicht gefällt und dann lenke ich ihn ab mit irgendeinem spannenden Spiel. Dass sogar ganz kleine Jungs schon von Mädchen fasziniert sind, hat er mir schon mit 2 Jahren gezeigt, als er mal mit mir im Park war. Da haben zwei überaus süße kleine Mädchen in hübschen Kleidern und mit Blumenkränzchen auf dem Kopf in einer Blumenwiese gespielt und er blieb völlig fasziniert stehen und staunte sie an. Ich musste lächeln und dachte mir: das fängt aber schon früh an! Ja, es ist wohl am besten, die beiden Kinder nicht zu lange allein spielen zu lassen und bald, da bin ich mir sicher, mag das Mädchen, sie kommt ja sicher jetzt in die Schule, auch nicht mehr mit einem kleinen Buben spielen sondern ist lieber mit Freundinnen zusammen.

0

du ich wüder da erst mal nichts verbieten weil dass eh nichts bringt vielleicht ist bei den beiden ein wenig liebe im spiel ok vielleicht sind beide nur neugierig das weiss man nicht . unternimm erst mal nichts aber beobachte das bitte weiter ok? es kann auch sein dass sich dieses gegenseitige inr´teresse mit zunehmendem alter von selbst verliert

Hi! Also ich würde mir darüber keine Gedanken machen - auch Kinder haben Lustgefühle und ein entsprechendes Interesse. Und die "Doktorspielchen" dienen eben dazu, das andere Geschlecht kennenzulernen - also wirklich nichts dabei ... laß sie spielen, das ist am besten. Lg

Ja, die beiden sind verliebt. Es ihnen zu untersagen ist dein größter Fehler ! Du solltest ihnen im Gegenteil alles so lassen wie sie es wollen. Hosen ausziehen, sich ganz nackt zeigen, sich gegenseitig berühren am Ganzen Körper dass ist alles sehr wichtig für ihre sexuelle Entwicklung. Auch wenn sie schaffen Geschlechtsverkehr zu haben nimm es locker. Auch dass gehört dazu ! Auch beide gemeinsam längere Zeit miteinander bei euch bleiben müsst ihr ihnen ermöglichen. Greift ihr hier ein habt ihr ihnen die sexuelle Entwicklung vermasselt !

babylon12345 22.04.2017, 11:08

ich glaub nicht das Kleinkinder schon Geschlechtsverkehr haben.Villeicht liegen sie aufeinander und versuchen es.Aber so streicheln und lecken geht sicher.Meine kleine 5jährige Schwester hat auch schon ein freund.Und sie machen auch schon fürs alter extreme doktorspiele.

0

Hallo mama050408, ich bin Mutter von mitlerweile vier erwachsenen Kindern und habe auch innerhalb der Familie eine freie Erziehung vor dem verklemmten vorgezogen. Pass bitte in Zukunft auf, wenn Du mit Deinem Partner Sex hast, das kein Kind in's Zimmer kommen oder durch ein Schlüsselloch schauen kann. Schließ also die Türen ab. Ansonsten sind Doktorspiele mit allen Untersuchungsmöglichkeiten normal,
das Streicheln und Lecken hat aber nichts mit Doktorspielen zu tun!.

Rede mit der Mutter des Mädchens darüber, nicht alle Eltern tollerieren Doktorspiele. Bitte die Mutter des Mädchens auch darum, beim Sex die Türen abzuschließen!

Ich bin 13 und habe selbst in der 3 klasse ein "Doktorspiel" mit meiner freundin gemacht wo bei wir uns nur nackt gesehen haben.. das ist aber föllig normal das mann das im alter von 3-10 macht. Doktorspiele sind bei Kindern weit verbreitet und gehören zur kindlichen Entwicklung. Sie lernen neugierig und gegenseitig die ansonsten unsichtbaren und damit unbekannten Körperteile kennen. Gleichzeitig erleben sie sexuelle Gefühle und lernen damit umzugehen. Doktorspiele dienen auch zur Befriedigung kindlicher sexueller Bedürfnisse (infantile Sexualität). Die Rollen von „Arzt“ und „Patient“ helfen den Kindern dabei, ihre Ängste vor Sexualität zu überwinden. ich würde die augen zu machen und sie lassen aber wieder würde ich es nicht so weit kommen lassen das sie sich zb. anal befriedigen
aber in 4 jahren wird es ihnen peinlich sein und sie werden darüber lachen und ich würde sie einfach nicht daruf ansprechen

Sind die beiden irgendwie verliebt?

Kann schon sein.

und wie soll ich mich verhalten?

Wenn es deinem Sohn gut geht: Dich mitfreuen. =;-)

Ansonsten: Les dich vielleicht mal ein wenig ein, wie Kinder in dem Alter denken und handeln. Dann erübrigt sich auch die Frage ...

Soll ich den beiden das verbieten oder erklären das sie nicht MEHR machen sollen?

... von selbst. ;-) Denn wenn es den beiden gut geht, und sie sich gegenseitig zu nichts drängen, dann gibt es auch keinen Anlass für Verbote.

Und deine Erziehung sollte bewirken, dass deinem Sohn klar ist, dass niemand etwas machen muss, was er nicht machen will. Und dass man niemanden zu etwas drängen darf, was der nicht machen will.

Lesetipp: Die Erziehungsratgeber "Körper, Liebe, Doktorspiele" der BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung - gehören zum Bundesgesundheitsministerium). Die sind kostenlos und auch im Netz zu finden. Die Version für das 4. bis 6. Lebensjahr ergoogelst Du mit folgenden Suchbegriffen:

"Körper, Liebe, Doktorspiele" 4-6 filetype:pdf

Es gibt auch eine Version für kleinere Kinder: "Körper, Liebe, Doktorspiele" 1-3 filetype:pdf - die könnte prinzipiell auch noch interessant sein.

Bei der Gelegenheit kannst Du auch gleich mal Ratgeber für Eltern älterer Kinder googeln:

"Über Sexualität reden" "zwischen Einschulung und Pubertät" filetype:pdf

bzw.

"Über Sexualität reden" "Die Zeit der Pubertät" filetype:pdf

ebenfalls von der BZgA.

Alle Ratgeber vermitteln nicht nur einen Einblick in die Gedankenwelt der Kinder und wie man damit umgehen sollte, sondern enthalten auch gute Tipps zu weiterführender Literatur.

Hopsfrosch 24.08.2012, 21:12

Klasse Tipp! Die lad´ ich mir runter und empfehle sie auch den Eltern weiter. wusste gar nicht, dass es so was gibt...

0
cybaer 25.08.2012, 11:18
@Hopsfrosch

wusste gar nicht, dass es so was gibt...

Ja, verständlich aber wirklich schade. Die interessierten Eltern und Erzieherinnen bzw. Erzieher (sowie die Fachleute wie Sexualpädagogen), finden die Ratgeber nämlich ziemlich gut (vorsichtig formuliert - die aus der fundamentalistisch-religiösen "Sex ist Sünde"-Ecke zähle ich jetzt mal nicht zu den "Interessierten" ;-)).

Generell bietet auch die örtliche/nächstgelegene Pro-Familia-Filiale Infomaterial rund um alles, was mit Familie, Sex & Co. zu tun hat. Ebenso Vereine zum Schutz vor sexuellem Missbrauch von Kindern (wie z.B. Wildwasser e.V.), da eine positive Einstellung zur Sexualität auch aktiver Schutz vor sexuellem Missbrauch ist. Wer weiß, was Sache ist, wer bei angenehmen Dinge wie Sexualität kein schlechtes Gewissen zu haben braucht (z.B. weil er gerne etwas macht, obwohl die Eltern es verboten haben) und weiß, dass er Nein sagen darf, der hat ein Grundgerüst, dass es erschwert, dass ein anderer etwaige zwiespältige Gefühle ausnutzt. Und falls das doch mal versucht wird, ist die Bereitschaft deutlich größer, sich den (verständnisvollen) Eltern anzuvertrauen.

0

Also ich finde da ist doch noch nix schlimmes dran, lasst es erst mal so laufen das gehört doch auch zum entdecken dazu und die "Doctorspiele" haben doch noch keinem Kind geschadet aber fördern solltet ihr das auch nicht und in dem Alter das was ernstes passieren kann sind sie beide ja auch noch nicht

Versuch deinem Sohn beizubringen, das was sie machen, nicht gut sei. Denk dir irgendwas aus.... :/

Wobei ich aber auch denke, dass das mit dem Popo streicheln und so eher von dem Mädchen kommt. Ich fände es von Vorteil, wenn du das aber nicht den Eltern des Mädchens erzählt. Man weiß ja nie wie die drauf reagieren.

mama050408 22.08.2012, 21:19

Ja danke,

mit den Eltern hätte ich auf keinen Fall gesprochen. Die sind ehr die superstrengen , die ausrasten würden. Also unser Fifi ist nicht ohne und schon mit allem recht früh dran. So ganz wird sie nicht "Schuld" sein. Ich werde mit beiden mal sprechen weil sie wird immer ganz verlegen wenn er sagt : Mama wir haben uns wieder geküsst.

Am Anfang belächelt man das ja aber das letzte ist dann doch ein NoGO. Danke :-)

0
cybaer 24.08.2012, 14:32
@mama050408

aber das letzte ist dann doch ein NoGO.

Nein, überhaupt nicht. =:-o Mir scheint alles im grünen Bereich zu sein! 8-)

Aber:

Die sind ehr die superstrengen , die ausrasten würden.

Das ist allerdings ein Problem! Denn auch wenn ihr strenges Verhalten aus pädagogischer Sicht furchtbar ist: Sie haben das Erziehungsrecht. Und wenn es um Sexualität geht, noch bis zum Ende des 14. Lebensjahres!

Einerseits ist es natürlich sinnlos, etwas zu verbieten, was die beiden Kinder gerne machen - zumal wenn es schön und nicht gefährlich bzw. schädlich ist, und man also auch keine wirklichen Argumente dagegen hat. Sie machen es dann ggf. einfach heimlich - und schlimmstenfalls mit einem schlechten Gewissen.

Andererseits werden ihre Eltern das ja auch irgendwann mitbekommen. Und dann kann es zw. euch natürlich Ärger geben.

Aber: Wenn die wirklich so streng sind, dann wird man mit ihnen wahrscheinlich auch nicht reden können. An Menschen mit verklemmten, sexualfeindlichen Einstellungen perlen Argumente und Erfahrungen erfahrungsgemäß ab wie Wasser von Butter.

Menschlich würde ich den Rat geben, die Kinder darauf hinzuweisen, dass sie sich bei ihren Eltern zurückhalten sollen. Aber das ist wirklich eine schwierige Situation ... :-(

0
whynot63 22.08.2012, 23:06

Warum soll das nicht gut sein??? Auch Kinder haben Lustgefühle - willst Du ihnen das verbieten? Ich finde so etwas furchtbar ...

0
MsTangaMaus 22.08.2012, 23:47
@whynot63

@Whynot63

So stell dir vor, dein Kind (vielleicht hast du ja eins), wird schon mega frühreif. Ich meine, man kann bei Küssen noch "Awww wie süß" sagen, aber wenns schon mit Popo streicheln beginnt, kann man ja vielleicht noch ein Auge zudrücken. Jedoch ab dem Zeitpunkt an, wenn das Lecken beginnt, dann sollte man ein wenig eingreifen.

Wenn ich später ein Kind bekomme, dann kann sie/er machen was sie wollen. Nur eines möchte ich nicht. Nämlich, dass sie zu Frühreif werden und ggf. ab dem Alter 12/13 schon Sex wollen. Vielleicht auch schwanger werden... Was soll man dann machen? Ich würds zwar akzeptieren, aber Sex ab dem Alter kommt zu früh! Und glaub mir, das kann jedem Menschen passieren!

Wir sind alle mal 12/13 gewesen..

0
whynot63 23.08.2012, 16:38
@MsTangaMaus

Also erstens: mit 4 oder 6 Jahren kann niemand schwanger werden. Mit 12/13 sollte die Aufklärung so weit fortgeschritten sein, daß die Jugendlichen wissen, wie man verhütet. "Frühreif" hängt von der individuellen Entwicklung, dem Hormonstatus usw. ab - das läßt sich nicht beeinflussen und hat auch nichts mit "Doktorspielen" zu tun. Ich finde es halt, mit Verlaub, schlimm, daß nach wie vor Kindern ihre sexuellen Gefühle unterdrückt bzw. verboten werden! Ich meine damit durchaus nicht, um das klarzustellen, Sex zwischen Kindern und Erwachsenen - aber Kinder untereinander ... das Natürlichste der Welt. Ich verstehe ja grundsätzlich nicht, weshalb Sex, in welcher Form auch immer, so negativ beurteilt wird - gibt es etwas Schöneres? Lg

0
MsTangaMaus 24.08.2012, 01:01
@whynot63

Naja, für dich scheint Sex was sehr natürliches und wichtiges sein.

Wenn ich ehrlich bin, dann finde ich schon, dass es was schöneres als Sex gibt. Natürlich ist Sex sehr schön, nur finde ich, dass es was schöneres gibt. :)

Aber vielleicht siehst du das ja so gelassen, weil du selber so aufgewachsen bist. Bei mir ist das leider so gar nicht der Fall.

0
cybaer 24.08.2012, 14:21
@MsTangaMaus

stell dir vor, dein Kind (vielleicht hast du ja eins), wird schon mega frühreif.

Du begehst wohl den (verbreiteten) Fehler, deine Vorstellung von "erwachsener Sexualität" auf Kinder zu übertragen. Das kann nur scheitern.

Kinder sind von Geburt an sexuelle Wesen - aber ihr Verständnis von Sexualität hat herzlich wenig mit dem zu tun, was ein Erwachsener darunter versteht.

Deswegen ist dein Rat ...

Versuch deinem Sohn beizubringen, das was sie machen, nicht gut sei.

... auch nicht wirklich empfehlenswert.

0
HugoGuth 24.08.2012, 14:21
@MsTangaMaus

Dein Name "MsTangaMaus" lässt aber schon daraf schließen, dass Du Sex für sehr wichtig hältst, denn Tangas ziehen Faruen doch wohl in erster Linie an, um Männer geil zu machen?!

0
cybaer 24.08.2012, 15:34
@HugoGuth

denn Tangas ziehen Faruen doch wohl in erster Linie an, um Männer geil zu machen?!

Vorsicht! Es gibt Tangas auch für Männer und sogar für (kleine) Kinder. Zumindest letztere ziehen die bestimmt nicht an, um andere "geil" zu machen. =;-o

0
Hopsfrosch 24.08.2012, 21:23
@cybaer

`tschuldigung, bin mit meinem Kommentar in der Zeile verrutscht...

0
Hopsfrosch 24.08.2012, 21:26
@cybaer

Sorry Leute, irgendwie krieg´ ich meinen Kommentar nicht an die richtige Stelle und lass es jetzt einfach. Ich finde es aber sehr gut, dass es offenbar noch Menschen gibt, die die Sexualität von Kindern respektieren!

0

Klar hat Dein Sohn "von Geburt an" eine kleine Freundin - sie ist 6 und er 4! D.h., als er 1 Jahr alt war - und somit noch ein Säugling - war sie bereits im KITA-Alter!

Ich habe immer mit einem Freund und einer Mitschülerin nach der schule rumgedocktort. War echt geil, ich war da ca. 11 Jahre.

Also anfangs hatten wir uns gegenseitig angefasst, halt mit Hose runter und so.

Danach wurde es schon mehr, wir haben uns sachen in genommen und sie ihr unten reingesteckt. Stifte und so.

Danach haben wir abgefangen Sex nachzuahmen, also richtig mit reinstecken und so... Das war geil!

Das haben wir denn ca. 2 Monate lang gemacht. Zum schluss kamen noch 2 andere mädchen dazu, die sich nicht nackt zeigen wollten. Da sagte meine Mitschülerin: Die haben mich schon an der Muschi angefasst, dass ist nicht schlimm.

Denn haben mein Freund uns ich sie auch noch gefickt.

Das war meine Geschichte.

Du musst es ihn vorsichtig bei bringen !!!

Ja klar - wieder mal eine tolle erste Frage!

sie sind mal dabei wenn wir zur toilette müssen.

Das ist nicht euer Ernst, oder?

Popo gestreichelt und er sagt auch geleckt.

Und wenn du DAS nicht geschrieben hättest, könnte man dir die Story fast glauben.

mama050408 22.08.2012, 21:35

Ob es die erste oder 5te Frage ist , ist doch wohl egal.

Wenn du Biggi1963 so alt bis wie dein Nickname verrät sind bei euch kleine Kinder schon relativ lange her.

Meine Kleine ist ein absolutes Mama Kind und hat sich vom ersten bis ungefähr vor 3 Monaten bewusstlos weggeschrien wenn sie sich weh getan hat oder einfach alleine gelassen wurde. Wie dumm ist es denn sich in Bad einzuschließen wenn ein weinendes Kind vor der Tür steht?

Oder was macht man, wenn man nur ein Bad hat und die Kinder in der Wanne spielen? Also bitte , solche Antworten sind völlig überflüssig.

Ich habe das weiter gegeben was mir mein Sohn erzählt hat. Wenn du meinst beleidigen zu müssen , antworte doch einfach auf andere Fragen die Wert auf deine Meinung geben. Danke

0
Biggi1963 22.08.2012, 21:43
@mama050408

Ups - ich habe beleidigt? Ja, wo das denn? Ein drolliger Troll bist du...:-)))

0
frugi 23.08.2012, 05:58
@Biggi1963

... diese Kommentare von @mama050408 sind wieder typisch für Neueinsteiger. Nur keine eigene Meinung haben, denn sonst ist man ja wieder der "Beleidiger". Nicht grämen lassen ! Grüßli ♥

0

Was möchtest Du wissen?