Dividende? Was ist das? Bitte helft mir..

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dividende ist eine Aussschüttung an die Aktionäre. Aktien sind Eigenkapital der Firma. Wenn es der Firma gut geht und sie Gewinn macht, möchte sie die Aktieninhaber daran teilhaben lassen und zahlt entsprechend einen Anteil am Gewinn aus. Je mehr Aktien du hast, desto mehr Dividende erhälst Du. Dividende kann in Form von Bargeld, Naturalien oder weiteren Aktien erfolgen. Noch weitere Fragen?

"Die Dividende ist der Teil des Gewinns, den eine Aktiengesellschaft an ihre Aktionäre oder eine Genossenschaft an ihre Mitglieder ausschüttet; wobei der Gesetzgeber den Begriff Dividende nicht verwendet, sondern dies in § 174 Abs. 2 Nr. 2 Aktiengesetz als auszuschüttender Betrag bezeichnet. " Wikipedia

Jetzt muss man natürlich wissen, was eine Aktiengesellschaft ist, und APPLE ist eine Aktiengesellschaft. Aktiengesellschaft bedeutet, dass niemand allein ein Unternehmen besitzt, sondern über Anteilsscheine ('Aktien) sind viele Geldgeber gemeinsam Miteigentümer.

Normalerweise profitieren Miteigentümer eines Unternehmens auf zweifache Weise davon, wenn das Unternehmen erfolgreich ist.

Einmal macht das Unternehmen vom erzielten Gewinn eine Ausschüttung, indem nicht der ganze Gewinn im Unternehmen bleibt, sondern ein Teil als Sonderzahlung an die Aktienbesitzer verteilt wird, z.B. 1,50 € für jede Aktie im Wert von 50,- €. Das ist dann wie ein Zins auf ein Sparkonto, der vom Erfolg des Unternehmens abhängig ist.

Zum Zweiten steigt der Wert der Aktie von APPLE, wenn das Unternehmen erfolgreich ist und viele die Aktie kaufen wollen. Derjenige, der 10.000 Aktien im Einzelwert von 50,- € besitzt (nominal 500.000,- €) kann beim Verkauf seiner Aktien 1 Mio € erzielen also eine Verdoppelung seines Werts, wenn der Wert einer 50,- €-Aktie auf 100,-€ steigt. Dieser zweite Fall ist nur interessant für Aktienbesitzer, die nur mal für kurze Zeit die Aktie kaufen und dann mit Gewinn wieder verkaufen.

Wer aber die Aktie halten will, hat von der Wertsteigerung solange nichts, wie er sie nicht verkauft oder irgendwo als Gegenwert hinterlegt. Diejenigen, die APPLE-Aktien langfristig besitzen und sozusagen permanente Mitbesitzer sind, sehen nur bei einer Ausschüttung von Gewinnanteilen, genannt Dividenden, Bares für ihre Besitzanteile. Darum sind sie hocherfreut, dass ihr Mitbesitz bei APPLE endlich etwas abwirft. APPLE ist auch gut beraten, das zu tun, sonst verkaufen immer mehr Besitzer von APPLE-Aktien ihren Mitbesitz, um in Genuss der Wertsteigerung zu kommen. Das bedeutet aber, dass APPLE immer stärker unter den Einfluss schwankender Börsenkurse kommt. Daran kann die Firmenleitung nicht interessiert sein, weil das langfristige Planungen unkalkulierbar macht.

Der erste Satz bei wiki reicht als Erklärung doch schon aus: "Die Dividende ist der Teil des Gewinns, den eine Aktiengesellschaft an ihre Aktionäre oder eine Genossenschaft an ihre Mitglieder ausschüttet;"

Was möchtest Du wissen?