Diesel flockt ab -20 ° C...

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieses Flocken ist der Einfriervorgang bei Kohlenwasserstoffen. Es verläuft eben nicht wie bei Wasser dass die Oberfläche vereist sondern die gefrorenen Kristalle (Flocken) bleiben im Flüssigen (schweben sogar langsam zu Boden). Man redet dann gern über Paraffin, das ist eben der Anteil im Diesel der zuerst einfriert. Bei Benzin passiert dies erst bei -45°C, aber wohl auf gleiche Weise.

Bei Benzin gibt es die Vorschrift dass es bis zu -72 Grad zuendfaehig sein muss.

Ich habe mehrmals -45 Grad erlebt, mein Auto lief aber noch und mein Sohn war in Thule, Groenland, da war es -70 Grad und die Autos liefen auch, nur mit dem Anspringen war es kritisch, man liess das Auto entweder rund um die Uhr laufen oder es musste in eine geheizte Garage gestellt werden.

Kann man in eine Öllampe auch Benzin oder Diesel füllen?

Heey. Ich hab heute 2 Öllampen bekommen. Da ich aber kein Lampenöl zum füllen hab, und ich nicht weiß wo man es kaufen kann, habe ich mich gefragt ob man auch Benzin oder Diesel füllen kann. Benzin hab ich gedacht kann den Docht abbrennen.. Aber Diesel.. Brennt nicht so schnell und keine so große Flamme. Wie siehts aus?

...zur Frage

Chemie Diesel und Benzin?

Ich weiss das der Gefrierpunkt von Benzin bei ab -60°C liegt.... Naja aber warum braucht Diesel bei minustemperaturen länger als ein Benziner? (chemisch erklärt.....hat iwas mit den Alkanketten zu tun) Bitte hilfreiche Antworten :) Warum entzündet sich Diesel viel langsamer als Benzin (Minusgrade)??? Bitte um hilfreiche Antworten und Danke im voraus!! <3 LG Amba :)

...zur Frage

Lohnt sich aktuell eher ein Diesel oder ein Benziner Auto zu fahren?

Da der Benzin und der Diesel Preis zurzeit recht günstig ist, lohnt sich vielleicht doch eher Benziner als Diesel oder ?

Ab wie viel Kilometern im Jahr rechnet sich Diesel bei einer Limousine bzw Kombi ?

Danke im voraus ;)

...zur Frage

Benzin oder Diesel - Stadtverkehr mit vielen km? Familienvan 7 sitzer

Moin,

ein Auto muss her (BJ ab 2015). Da wir in der Familie mind. 20 tkm fahren und meistens in der Stadt unterwegs sind, ist die Überlegung, ob der Diesel in diesem fall besser wäre. Ein mal im Monat muss ich auf die Autobahn (hin zurück 600 km)

Der Vergleich Benzin VS Diesel mit 20 tkm unter Einbeziehung von Verbrauch sowie Steuer schlägt sich der Diesel finanziell am besten durch. Und das nach 3 Jahren.

Ich habe gelernt: Diesel für Autobahn, warm fahren und kalt fahren, keine Start-Stopp und für Langstrecken

Was kaufe ich? Benzin oder Diesel? Zukunft Diesel?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?