welcher verbrennungsmotor ist am saubersten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Stimmt ein Saugbenziner ist am "saubersten"

Darum müsste man bei den ganzen Debatten über Fahrverbote für Diesel auch die Turbobenziner mit einschließen, denn die sind genau solche Dreckschleudern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von checkpointarea
30.06.2017, 11:37

Schmarrn. Es gibt nämlich auch Saugbenziner mit Direkteinspritzung. 

0

Ausgezeichnete Voraussetzungen für einen im warmen Zustand möglichst geringen Schadstoffgehalt im Abgas bieten nicht aufgeladene Ottomotoren mit recht geringer Literleistung und sog. "Singlepoint" - Einspritzanlage. Hierbei wird der Kraftstoff in einen vom Kühlmittel beheizten Ansaugkrümmer eingespritzt, die Gemischbildung ist hierdurch hervorragend, was die Emissionen an Ruß und Stickoxiden stark eingrenzt. Diese Bauart hat allerdings den Nachteil, relativ viel Kaltstartanfettung zu benötigen, weil der Sprit im kalten Saugrohr kondensiert. Sehr geringe Kaltlaufemissionen sind so nicht erreichbar. Eine geringe Literleistung führt dazu, dass man kaum oder gar nicht anfetten muss, das wiederum senkt die Emissionen an Kohlenstoffmonooxid und Kohlenwasserstoffen. Natürlich sollte ein Katalysator samt Lambdaregelung an Bord sein. Derlei Motoren werden leider nicht mehr gebaut, weil man damit die CO2 - Ziele nur schwer einhalten kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von patrick097
01.07.2017, 01:26

du meinst solche motoren wie den 75 ps 1,8 kiter im golf 3 richtig ?  und motoren die pro ansaogrohr einen injector haben zählen nicht zu den motoren von denen du schreibst .  richtig ?  also da gibt es dann noch eine abstufung.  ist schon komisch .  je ineffizienter des so sauberer .

0

Was möchtest Du wissen?