Deutsche Nationalhymne bei Sissi-Filmen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die österreichische Kaiserhymne und die deutsche Nationalhymne haben die selbe Melodie. Sie wurde aber nicht von den Deutschen "geklaut", wie von einigen angenommen, sondern von Fallersleben für das Lied der Deutschen verwendet, welches sich zur damaligen Zeit an alle deutschen Lande und somit auch Österreich richtete. Da sich die meisten Österreicher nicht mehr in deutscher Nation sehen, verschulden sie selbst, dass das Lied nicht mehr für sie gilt.

Gespielt wird nicht die deutsche Nationalhymne, sondern das Österreichische Kaiserlied. Die deutsche Nationalhymne hat aber dieselbe Melodie (da "geklaut" von den Österreichern).

7

umgekehrt

0
42
@fragLuki123

Nein, das ist schon richtig rum. Die Melodie wurde vom österreichischen Komponisten Joseph Haydn für den österreichischen Kaiser Franz II. geschrieben. Die Deutschen haben die Melodie später übernommen.

0

Wilhelm II. und Franz Joseph von Österreich?

Waren Kaiser Wilhelm II. und Franz Joseph von Oösterreich-Ungarn irgendwie verwandt miteinander? Wenn ja, wie? Danke im Voraus :)

...zur Frage

Wann wird die Nationalhymne gespielt?

Hallo, wir haben eine Hausaufgabe wo wir 5. bespiele nennen sollen wann die deutsche Nationalhymne gespielt wird hätten ihr vllt eine Idee ich habe dazu nix im Internet gefunden (es handelt sich nur um die 3. Strophe also nicht sowas sagen wie: bei nazi festen)

...zur Frage

Deutscher Kaiser, König von Preußen?

War vorgesehen, dass jemals auch andere Dynastien den deutschen Kaiser stellen wie zum Beispiel die bayrischen Wittelsbacher oder stand fest, dass bis in alle Ewigkeit nur der König von Preußen deutscher Kaiser werden kann?

Das wäre doch ganz schön riskant gewesen, fühlten sich die deutschen Länder doch noch in weiten teilen nicht deutsch, wieso haben die Süddeutschen das akzeptiert?

...zur Frage

König Albrecht I.

Hallo, ich habe eine Frage zu Schillers Wilhelm Tell: Zum Handlungszeitpunkt war Albrecht von Österreich römisch-deutscher König. Diesen Titel trugen die Herrscher des HRR im Zeitraum zwischen ihrer Wahl und der Kaiserkrönung durch den Papst. Albrecht I. lehnte jedoch die Kaiserkrönung ab und blieb bis zu seiner Ermordung nur König. (Quelle: Wikipedia) In Schillers Drama wird er jedoch Kaiser genannt. Erst dachte ich, zu Schillers Zeit wäre der wahre Sachverhalt noch nicht bekannt gewesen, in anderen Szenen nennt man ihn aber König. Was hat es mit dieser historischen Ungenauigkeit auf sich? Schillers Werke sind ja nie historisch genau - Ist es also nur ein Fehler (ob bewusst oder unbewusst) oder hat es etwas anderes damit auf sich? Die Habsburger waren ja damals noch keiner Kaiser sondern nur Herzöge von Österreich; also kann das Kaiser auch hier nicht herrühren. Danke im Vorraus für Eure/Ihre Hilfe!

...zur Frage

kann mir das mal jemand für 'dumme' wie mich erklären? :S :D (geschichte)

also es geht um geschichte ;) ..bismarcks außenpolitik...eines seiner Ziele:

  • Überbrückung der Interessengegensätze (Russland <-> Österreich-Ungarn) => Dreikaiserabkommen

was ist mit ' überbrückung der Interessengegensätze' gemeint?? und was ist das 'dreikaiserabkommen' denn ich finde keinen text, den ich verstehe (ich weiß bloß, dass es zwischen Zar Alexander II., Kaiser Franz Joseph I. und Wilhelm I. 'stattfand'..)

danke im voraus :)

...zur Frage

Warum waren die großen Königshäuser Europas alle verwandt?

Der Deutsche Kaiser und der Englische König, der Zar und all die Royalitäten waren ja Cousins und so. Warum waren die alle verwandt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?