Wer war der beste und von Volk geliebten König oder Kaiser in der europäischen Geschichte?

9 Antworten

Entweder ist man beliebt oder wirklich gut - beides zusammen ist schwierig, denn ein guter Herrscher denkt langfristig und erfüllt nicht die spontanen Wünsche (zb weniger Steuern und gleichzeitig tolle Infrastruktur)

kenne nur Frauen: Elisabeth von Österreich (Sissi), Sophie von Preußen, Elizabeth !. von England, Viktoria von England

Haben zwar nicht alle geherrscht, waren manchmal nur Ehefrauen, aber sehr beliebt.

Sisy auch? Oder nur Sissy, aka Romy Schneider. Sisy selbst war doch eine magersüchtige Borderlinerin.

0
@Dahika

doch, die Menschen standen Schlange, wenn sie kam. Meine Uroma schwärmte noch jahrelang.

0
@adelaide196970

Na ja. Gut stimmt. Aber die Menschen kannten ja nur das Bild von ihr, wie sie es sich vorstellen. Dasselbe mit Diana. Dass sie unglaublich zickig und gestört war, wusste keiner oder wollte keiner wissen.

0

König Artus aus der Artussage. Ansonsten, vermutlich dat Lilibeth.

Das Problem besteht schon darin, daß ein guter Herrscher nicht unbedingt beliebt sein muß und umgekehrt.

Ich möchte noch hinzufügen, das früher der Adel, insbesondere Könige und Kaiser, von Gottes Gnaden eingesetzt waren. Das heißt das "Volk" hat geglaubt, dass die soziale Ordnung auch eine göttliche, von Gott gewollte Ordnung war. "Gut" und "Beliebt" spielen da eine untergeordnete Rolle.

0
@StkKlaus
Das heißt das "Volk" hat geglaubt, dass die soziale Ordnung auch eine göttliche, von Gott gewollte Ordnung war.

Bei Knut IV, König von Dänemark, hat das Volk dann wohl an der göttlichen Vorsehung gezweifelt ;)

0
@GanMar

Ich kann jetzt nur finden, dass Knut IV. erschlagen wurde, weil er der Zehnten eingeführen hat. Aber wer genau ihn erschlagen hat - das "normale Volk" oder Adlige - das finde ich nicht.

0

Was möchtest Du wissen?