Der Unterschied zwischen den,dem und denn?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sieh das mal nicht so einseitig männlich:

Dativ        (3. Fall): dem Mann(e), der Frau, dem Haus
Akkusativ (4. Fall): den Mann, die Frau, das Haus

Beispielsweise : ich sehe den Mann. - Frage: wen oder was sehe ich? den Mann (Akkusativ)
Oder:  ich helfe der Frau. - Frage: wem helfe ich? der Frau (Dativ)

Dann gibt es auch noch den Plural (Mehrzahl) mit ganz anderen Artikeln:
ich sehe die Häuser (Akkusativ)
ich helfe den Leuten (Dativ)

Denn ist eine Konjunktion (Bindewort) und hat mit Fällen nichts zu tun. Sie leitet einen Hauptsatz sein, in welchem eine Begründung steht:
"Denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge."

Sehr schön passend zur Zeit dein Zitat aus Lukas' Weihnachtsgeschichte :D

1
  1. "Den" für das Objekt im Akkusativ
  2. "Dem" beim Objekt im Dativ
  3. "Denn" ist entweder Partikel, Konjunktion oder Adverb.

Das ist reine Grammatik, die Dir hier nicht in wenigen Worten erklärt werden kann, z.B.: Ich spreche mit dem Freund, oder: Den Freund kann ich nicht erreichen, denn er ist nicht zu Hause! Bloß aus dieser Erklärung wirst Du kaum den Unterschied erkennen.

Was möchtest Du wissen?