Daten Löschung wurde verlangt aber wird nur gesperrt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Möchtest Du die Leute mal etwas ärgern? Dann schreibe an die Firma, zu Händen des Datenschutzbeauftragen, und laß es Dir erklären. Vermutlich bekommst Du dann nach einiger Zeit eine erschöpfende Antwort: Eine vollständige sofortige Löschung ist in der Regel überhaupt nicht möglich, da es ja Backups der Datenbanken gibt. Und aus einem Backup wird nichts gelöscht. Die Datenbanken, welche "im Einsatz" sind, enthalten Sperrvermerke. Es wird verhindert, daß Mitarbeiter Deine Daten aufrufen können. Sie sind - bis auf den Sysadmin - nicht sichtbar. Bei der Sicherung werden sie auch nicht mehr exportiert und verschwinden letztendlich auch beim "Aufräumen" der Datenbank. In den Daten-Sicherungen verschwinden sie auch nach und nach, je nachdem, welches Sicherungskonzept verwendet wird. Nimmt der Vermittler den Datenschutz ernst, sollte ein derartiges Vorgehen auch vollkommen genügen.

Willst Du den Vermittler richtig ärgern, kontaktierst Du den Datenschutzbeauftragen und bittest um Einsicht in das "öffentliche Verfahrensverzeichnis". Ein berechtigtes Interesse hast Du ja - die Einsichtnahme bringt Dir letztendlich jedoch nichts. Eine solche Anfrage macht aber jede Menge Arbeit. Der Vermittler kann dann dementsprechend kontern und Dich bitten, zur Einsichtnahme nach Hamburg, München oder Dresden oder wo er gerade eine Niederlassung hat zu kommen. Dann mußt Du überlegen, ob Dir das den Spaß wert ist.

Eine formlose Anfrage bekommt eine formlose Antwort, das ist korrekt. Vor deiner Kreditanfrage hast du etwas unterschrieben, AGBs/Datenschutz usw. Das heißt, du kannst nichts verlangen und froh sein wenn sie deine Daten sperren! Du hast es ja unterschrieben das du Ihnen deine Daten zur Verfügung stellst.

Üblicherweise erlischt aber ein Vertragsverhältnis durch einseitige Kündigung, bzw. durch das Nichtzustandekommen. Daher besteht kein Grund mehr, personenbezogene Daten zu speichern.

Außerdem begründet eine Kreditanfrage allein noch kein Vertragsverhältnis, erst nach einem Angebot kann es zu einem Vertrag kommen.

0
@BuddyOverstreet

Das stimmt , ich habe auch garnichts untergeschrieben , fand den zinssatz den sie mir anbieten könnten zu hoch ,deswegen mündlich abgelehnt.

Danke für die Antworten

0

Wenn die sagen, sie haben die Daten für die weitere Verarbeitung oder Nutzung gesperrt, kann das bedeuten,

dass innerhalb der Kreditgeberbank die weitere Verarbeitung oder Nutzung gesperrt ist.

Es kann aber auch bedeuten, dass die Nutzung durch andere Kreditgeber, Banken etc gesperrt ist. Das könnte sein, dass diese bei einer neuerlichen Kreditanfrage Deinerseits keine oder nur unzureichende Auskünfte bekommen, was sich möglicherweise auf Deine Kreditwürdigkeit auswirken kann.

Ich habe seinerzeit mal die Löschung meiner personenbezogenen Daten bei Zeitarbeitsfirmen gemäß BDSG verlangt. Die Firmen haben sich förmlich überschlagen, mit mitzuteilen, dass mein Datensatz gelöscht worden ist. Erstaunlicherweise erhielt ich eine solche Nachricht auch von Firmen, die keine Daten von mir (mehr) hatten ;-)

Ich selbst würde die Löschung der Daten bevorzugen, zumal auch im Bank- oder Versicherungsgewerbe Adressdaten auf Provisionsbasis weitergegeben werden. Und gerade durch Schufa-Daten etc. bist Du ein gläserner Mensch und potentielles Opfer für seriöse oder unseriöse Angebote.

Schreib dem Vermittler einen Brief, in dem Du die Löschung verlangst. Rechts neben der Anschrift schreibst Du dann "nachrichtlich: Datenschutzbeauftragter NRW" (oder entsprechend Deinem Bundesland). Wenn Du es richtig machen willst, googelst Du nach der entsprechenden Anschrift und trägst sie dort ein. Das verleiht Deinem Schreiben den nötigen Nachdruck.

Amazon Verkäuferkonto KOMPLETT löschen?

Hallo Ich habe heute eine fast ähnliche Frage beantwortet (Thema Ebay) und nun komme ich "wieder" auf den Gedanken mein Amazon Verkäuferkonto zu löschen und irgendwann später neu anzumelden wenn die Aufbewahrungsfrist der Daten vom Gesetz her abgelaufen ist.

Kurze Erklärung über mein Konto: Ich habe 100% positive Bewertung und mein Konto wurde wegen eines Doppelkontos gesperrt. Das war vor über 9 Jahren (ich glaube mittlerweile sogar 10 Jahren).

Was ich unternommen habe: In den letzten Jahren habe ich öfter mal Emails geschrieben und Briefe das ich meine komplette Daten löschen möchte. Vergeblich. Es gibt keine offenen Aufträge, Bewertungen 100% positiv, alle Tipps die ich im Internet gefunden habe, waren erfolgslos und ich kenne mich schon ein bisschen aus. Aber: Amazon ist mir ein Rätzel

Was ich weiß Beim Anmelden eines verifizierten Verkäuferkontos muss man (ich weiß nicht ob es heute immer noch so ist, aber früher war es so) Die Nummer des Personalausweises eingeben. Amazon kann den Rechner trotz VPN, Tor oder Proxy immer identivizieren (ich glaube durch die Scrips). Beim Anmelden eines anderen Verkäuferkontos werden Adressen, IPs und Rechner verglichen. Durch MEIN Login auf dem Rechner meiner Nachbarin  ist ein paar Tage später IHR Konto plötzlich unwiderruflich gesperrt worden. Und Kleinigkeiten die weiß ich alle schon. Nach meinen ganzen Briefen, Emails, Anrufe konnte ich mich Immer einloggen als wäre nie etwas passiert.

Meine Frage: Welches Gesetz erlaubt es Amazon die Daten unwiderruflich zu speichern und was kann man dagegen tun? Auch Amazon steht nicht über dem Gesetz, egal in welchem Land.

Danke im Voraus

...zur Frage

Paypal Konto löschen trotz Einschränkungen (Bei Erstellung minderjährig)?

Hallo Community!

Ich habe den großen Fehler gemacht und (trotz meiner damaligen Minderjährigkeit) ein Konto bei PayPal erstellt. Zum damaligen Zeitpunkt war Ich 16 Jahre alt. Nun hat PayPal (verständlicherweise, nachdem sie rausgefunden haben, wie alt ich wirklich war) mein Konto eingeschränkt. Das Restguthaben habe ich bereits auf mein Konto überweisen lassen, das hat auch alles gut geklappt. Mittlerweile bin ich volljährig und möchte entweder mein Konto weiterhin nutzen oder das vorhandene Konto löschen (und nein, nicht mit dem Hintergedanken ein Neues zu erstellen!). Per Schriftverkehr habe Ich um Rückmeldung gebeten, da ich damals (vor zwei Jahren) eine E-Mail bekam, dass ich mich jederzeit nach dem Vollenden meines 18. Lebensjahrs bei PayPal melden könnte. Ich habe die Situation geschildert und einfach drum gebeten, entweder das Konto nach einem Altersnachweis wieder voll funktionsfähig zu machen (was ich nicht einmal erwarte oder in meinem Ermessen erwarten KANN) oder das Konto zu schließen. Mir ist auch bereits bewusst, dass PayPal nicht alle Daten löschen wird. Ist für mich auch kein Problem, schließlich soll ja verhindert werden, dass mir ein weiteres Konto offen steht. Ich sehe meine Fehler ja auch ein und verstehe, dass man mit lügenden Kunden nichts zutun haben will. Kurz und knapp: Nach meiner E-Mail kam keine Antwort und durch das Hilfe-Zentrum auf der PayPal-Seite, bei der man mit PayPal direkt Kontakt aufnehmen kann kam nur eine automatisierte Nachricht zurück, mit der auf die häufigsten Fragen verwiesen wurde.

Meine Frage ist folgende: Das Konto wieder aufzunehmen ist natürlich nur Wunschdenken und wird (sehr wahrscheinlich, ach was schreib ich da, wohl zu 100%) nicht für PayPal in Frage kommen. Wie gesagt - alles verständlich. Wie sieht es allerdings mit der Löschung des Kontos aus? Die Daten können sie gerne behalten, aber immerhin stehen da meine Bankdaten, mein Wohnort und sonstiges jedem, der sich Zugriff zu meinem Konto verschafft zur Verfügung. Mein Gedanke war nun, sollte sich PayPal immer noch Zeit mit einer Rückmeldung lassen, entweder eine Kündigung verfassen (Da gibt es ja reichlich Angebote wie Abo-Alarm, oder einen Anwalt einzuschalten. Oder soll ich die Sache doch auf sich beruhen lassen? Immerhin hat PayPal von mir verlangt, mich nochmal zu melden. Das Konto lässt sich nicht schließen, sie melden sich ebenfalls nicht bei mir zurück und Ich bin aktuell ziemlich ratlos.

Standpauken können sich hier alle übrigens sparen, das hat meine Familie (zu Genüge) damals schon übernommen ;-)

Vielen Dank für jede hilfreiche Antwort!

...zur Frage

Australien VISA ohne Kreditkarte beantragen möglich, btw bedeutet die "Löschung einer Kreditkarte" (Sparkasse) dass diese unwiderruflich vernichtet wurde?

Hallo Zusammen,

ich fliege in einer Woche nach Australien für 1-2 Jahre. Gerade läuft einiges schief, ich lag ungeplant eine Woche im Krankenhaus, mein Handy war zu dieser Zeit auch kaputt gegangen, somit fehlte mir einiges an Organisationszeit.

Nun zum Thema:

Ist es möglich (über Visafirst) sein Visa (Dauer der Beantragung normalerweise 48h allerdings heißt es überall mit Kreditkarte) OHNE Kreditkarte zu beantragen?

Ich hatte eine Kreditkarte, die jedoch gelöscht wurde, da mein Konto nicht gedeckt war (da ich erst zum Geburtstag das Geld für die Reise bekomme + mein Arbeitgeber mir noch meine Spesen + das letzte Monatsgehalt überweisen muss, die Reise kann ich mir leisten). Diese Info bekam ich am Freitag Nachmittag per Post. Zuvor hatte ich mit meinem Zuständigen abgeklärt, ob es in Ordnung wäre die Karte zu überziehen (obwohl das mit meinem Konto eigentlich nicht möglich ist, da ich extra kein Konto einrichten wollte um ins - zu gehen) da mein Arbeitgeber die Reisekosten, Vorstreckenden für Übernachtungen etc. erst etwa später überweist und ich bereits den Flug buchen möchte. Nun hat der scheinbar gewechselt und die Neue hat ohne jegliche Ankündigung einfach mein Konto gesperrt und meine Kreditkarte gelöscht.

1) Dauert gelöscht bei der Sparkasse die Karte kann nicht wieder verwendet werden? 2) Sollte ich für das VISA Beantragung nun unbedingt eine neue Kredit Karte benötigen - welche Anbieter wickeln dies schnell ab, sodass ich die Karte in 1-3 Werktagen habe um noch realistisch mein VISA beantragen zu können? 3) Oder gibt es die Möglichkeit das VISA auf die Kreditkarte eines Freundes/Familienmitglieds zu beantragen (geht es hierbei um meine Daten, um mich "verfolgen zu können" oder nur um die Bezahlung?)

Achja mein Konto wird ab Dienstag gedeckt sein, somit wird mein Konto entsperrt sein. Jedoch würde die Kreditkarte ja erst im Monat drauf abbuchen und die restlichen - abziehen, wobei ich dann immer noch deutlich im + wäre.

4) Wie lange dauert die Entsperrung auch meines Bankkontos bei der Sparkasse allgemein?

Ich bräuchte wirklich Hilfe, da ich nun um meine ansonsten vollständig organisierte Reise bange.

Ich verstehe das wirklich nicht, ich bin noch nie ins - gegangen und gleich werden meine Karten trotz abspräche gesperrt obwohl ich den Rahmen NICHT überzogen habe.

Liebsten Dank

...zur Frage

GMX Verlangt Geld

guten tag, ich möchte jetzt gleich darum bitten, das ihr diese Frage nur weiterlest, wenn ihr erfahrung mit recht und gesetz habt, oder wenn ihr euch damit auskennt, danke für euer verständnis. ich entschuldige mich auch gleich für rechtschreibfehler.

Ich wohne in G* und fahre eher selten am wochenende heim zu meinen Eltern nach S***. Meine mutter hat mir heute einen Brief gegeben, der absender ist gmx und die rechnung besagt, dass ich bis zum 17.02 42,78€ einzahlen muss, da ansonsten ein weiteres verfahren eingeleitet wird mit noch größeren nebenkosten. so ich hab mich dann mal online informiert und herausgefundn, dass ich anscheinend nicht die einzige bin die hier beschissen wurde ^^, da gmx anscheinend häufiger leute abzockt. ich hab auch herausgefunden wie: an geburtstagen wird einem von gmx ein dankesmail geschickt mit einem "geschenk", eine bessere version von gmx gratis nutzen zu dürfen. natürlich hab ich mich darüber gefreut und auf Ok geglickt. das das ganze nur 1 monat gratis ist und man das dannach wieder kündigen muss war anscheinend so gut versteckt oder klein gedruckt, dass ich das nicht gesehen hab, die mail von gmx den vertrag zu kündigen war natürlich auch irgendwo im spamordner versteckt, damit es ja keiner findet....tja und nun ist mein email account gesperrt, ich kann mich nicht mal einloggen um den account zu löschen oder vom account aus gmx ein mail zu schreiben. gmx hat alle daten von mir und fordert nun geld von mir. Ich weiß nun nicht was ich machen soll, sollte ich vll zur polizei gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?