Darf Vermieter Fenster im Treppenhaus absperren?

3 Antworten

Grundsätzlich ist es an verschiedene Bedingungen gebunden, ob Treppenhausfenster abgeschlossen werden dürfern oder nicht.

Allgemein gilt das Treppenhaus als Flucht- und Rettungsweg Nr.1, daher darf es auch nicht mit irgendwelchen Gegenständen zugestellt werden.

Treppenhausfenster gelten ebenfalls als Rettungswege, sofern sie anleiterbar sind, d.h. über mobile Feuerleitern von Rettungsdiensten erreichbar sind oder sich unmittelbar neben diesen Fenstern an der Hauswand angebrachte Feuerleitern befinden.

Neben dem Rettungsweg gilt aber auch noch evt. die Vorgabe nach Rauchabzugsmöglichkeiten im Brandfall. Dafür gibt es in den Bundesländern und auch den Kommunen unterschiedliche Vorschriften.

Nähere Infos hierüber erteilen die zuständigen Bauämter.

Soweit es nur um den Brandschutz und die Sicherstellung von Rettungswegen geht, ist im Zweifelsfall immer ein regionaler Brandschutzsachverständer, welcher dann ein entsprechendes Gutschten erstellen kann der beste Ansprechpartner.

Sind Brandschutz- und Rettungsfallbestimmungen auch bei verschlossenen Fenstern erfüllt, so kann jeder Hauseigentümer frei entscheiden wie das Öffnen der Treppenhausfenster gehandhabt wird, es ist lediglich auf ausreichende Belüftung des Treppenhauses zu achten.

Die Mieter selbst haben kein Recht darauf diese Fenster nach eigenem Gutdünken zu öffnen oder zu schließen, insbesondere dann, wenn durch unsachgemäßes Öffnen der Fenster Sach- und Personenschäden (Wassereinbruch durch Regen, Schnee, erhöhte Rutschgefahr, ...) entstehen kann oder bereits enstanden sind. In diesem Fall hat er Schutz des Eigentums des Vermieters Vorrang.

Ich glaube eher nicht, dass ein Fenster im 1. Stock ein offizieller Fluchtweg ist. Das Verschließen des Fensters erfolgt aus welchem Grund? WArum wird es regelmäßig geöffnet und geschlossen? Sollte das im Winter (Heizperiode)auch der Fall sein, würde ich das als nicht hinnehmbar (Energieverschwendung>höhere Heizkosten) ansehen und nach Abmahnung Miete mindern. Im Sommer sehe ich keine Handhabe.

Da sieht man mal wieder, das es Vermieter gibt, die sich intensiv um ihr Eigentum kümmern. Hauptsache die Mieter zahlen ihre Miete und wenn`s brennt mir doch egal wie die rauskommen. Nein Spaß beiseite: sicher darf er das Fenster absperren, es könnte aber ja im Notfall immer noch eingeschlagen werden. Und inzwischen gibt es auch genaue Abmessungen, wie breit Fluchtwege sein müssen.Da könntest du vielleicht mal googeln, findest bestimmt was drüber. Wünsche dir weiterhin viel Spaß mit deinem Vermieter! Lg Rita

Wie kann ich ein verschließen der Fenster erreichen?

In unserem Wohnhaus wohnen 4 Parteien (Mieter und Eigentümer). Eine Partei öffnet ständig das Treppenhausfenster im Halbstock. Somit kühlt das Stiegenhaus in den kalten Monaten extrem ab. Weiters öffnet die selbe Partei ständig die Kellerfenster und Kellertüre (Brandschutztüre wird offen verkeilt), sodass auch der Keller stark abkühlt. Da ich die Erdgeschosswohnung direkt über diesen Keller besitze sind meine Böden echt kalt und meine Heizkosten steigen dadurch. Die Hausverwaltung unternimmt nichts! Den anderen Mitbewohnern ist es egal, da der kalte Keller nur unter meiner Wohnung ist. Wie kann man durchsetzen, dass die Treppenhausfenster mittels sperrbaren Verschlussriegel versperrt wird?

...zur Frage

Mieter einer Eigentumswohnung dekoriert Fenster im Treppenhaus! Erlaubt oder nicht?

Hi. Eigentumsanlage mit 3 Wohnungen. In 2 Wohnungen wohnen die Eigentümer, Wohnung Nr. 3 ist vermietet. Der Mieter dieser Eigentumswohnung dekoriert die Fenster im Treppenhaus mit Topfpflanzen, 2 Meter langen Deko-Hängern und LED-Kerzen (sieht nachts von außen aus, als ob es brennt). Ist das erlaubt? Meiner Meinung nach müssen Fenster und Türen aus Gründen des Brandschutzes und wegen Freihaltung von Fluchtwegen frei bleiben. Oder irre ich mich da? Danke für Eure Antworten !!!

...zur Frage

Fenstergriff defekt - Fenster lässt sich nicht mehr öffnen - Vermieter zuständig?

Hallo!

Ich habe ein kleines Problem :-/

Und zwar lässt sich meine Terrassentür nicht mehr öffnen, da der Griff (welcher mit einem integrierten Schloss versehen ist) nicht mehr öffnen. D.h. ich vermute, dass das Schloss klemmt/der Feder(?)mechanismus kaputt ist (normalerweise springt beim Umlegen des Schlüssels das "Innere" des Schlosses etwas vor und der Hebel lässt sich umlegen - und die Terrassentüre so öffnen).

Ist das nun eine Sache, um welche sich der Vermieter kümmern muss - oder muss ich einen derartigen Defekt aus eigener Tasche reparieren lassen?

Liebe Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?