Darf Psychologe meine Arbeitsstelle anrufen?

6 Antworten

Nein, das darf er definitiv nicht, damit hat er die ärztliche Schweigepflicht verletzt und dich in eine unangenehme Situation gebracht. Es geht weder deinen Chef noch deine Kollegen etwas an, dass du einen Psychologen aufsuchst. An deiner Stelle würde ich bei der Krankenkasse Beschwerde einlegen (nutzt zwar nur was, wenn noch weitere Beschwerden gegen diesen Arzt eingegangen sind, sonst machen die nix) und mir schleunigst einen anderen Psychologen suchen. Evtl. kannst du den Arzt sogar anzeigen, aber da frag besser nochmal beim Anwalt nach.

Nein, wenn er Dein behandelnder Psychotherapeut ist, darf er nicht zu erkennen geben, dass Du bei ihm in Behandlung bist. Wenn es so passiert ist, wie Du vermutest, ist das eine klare Verletzung der Schweigepflicht. Aber wie wäre es, mit ihm drüber zu sprechen und ihn zu fragen, wie das eigentlich abgelaufen ist?

Na ja, wenn er sich ohne Berufsbezeichnung meldet, sozusagen als Bekannter und nur fragt, ob er dich mal sprechen kann - dann darf er das!

Was er natürlich nicht darf, ist sagen, dass er dein behandelnder Psychologe ist, und du gerade einen Behandlungstermin versäumst!

Naja meine Kollegin konnte mir ja sagen, dass da ein Therapeut am Telefon war, also gehe ich davon aus, dass er sich als Psychotherapeut vorgestellt hat.

0
@BrinchenBlue

Ich glaube, bei dem Psychotherapeuten würde ich dieBehandlung abbrechen - geht das problemlos?

0

Was möchtest Du wissen?