Darf man zuhause selbst ein Ölwechsel machen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Natürlich kannste den Ölwechsel selber machen.

Da wo du dein neues Öl kaufst, gibste dein altes Öl auch wieder ab. Die müssen es dann kostenlos annehmen. ( Kassenzettel aufheben! )

Und vergiss nicht den Öl und Luftfilter mit zu wechsel. :)

Mfg

Cimi2011 24.10.2012, 09:38

Danke. Öl und Luftfilter werden auch gewechselt.

0

Leider konnte ich das passende Gesetz nicht finden, aber überall wo man mit Öl arbeitet muss der Boden mit einem entsprechenden Ölabscheider gesichert sein. Die Frage ist ob eine entsprechende großflächige Unterlage diesen ersetzen könnte, aber grundsätzlich sollte es verboten sein, ansonsten würden ja Werkstätten und Tankstellen nicht verpflichtet sein diese zu installieren.

Grundsätzlich könnte sich das aus WHG §62 ergeben: http://www.gesetze-im-internet.de/whg_2009/__62.html

In Google habe ich eher was zu §7a gefunden, aber es scheint als wäre das Gesetz jetzt anders strukturiert, denn 7a gibt es gar nicht.

Ich denke für den Gesetzgeber wird hier schon eine "Gefährdung" ausreichen.

Bin mir nicht ganz sicher ob der Gesetztgeber das so erlaubt, ABER er schreibt eindeutig vor das Kein Öl in die Umwelt gelangen darf, nicht umsonst haben Werkstätten da recht harte Richtlinien. Die Altöl abgabe ist immer Kostenpflichtig!!! Generell sollte ein Auto beim Ölwechsel relativ Gerade stehen, damit alles an Öl abläuft und du kommt in einer Grube oder auf einer Bühne auch besser an den Ölfilter. In einer Werkstatt kostet das meist nur wenig Geld und ist schnell gemacht und du brauchst dich um nichts mehr kümmern.

Eichbaum1963 20.10.2012, 18:01

Die Altöl abgabe ist immer Kostenpflichtig!!!

Das stimmt so nicht, zumindest das "immer" ist falsch!^^ Die kommunalen Sammelstellen können Gebühren verlangen - bei uns z. B. tun sie es nicht.

Händler wiederum sind dazu sogar verpflichtet Altöl, in der Menge die sie neu verkauft haben, kostenlos zurückzunehmen. ;)

http://www.internetrecht-rostock.de/abmahnung-altoelverordnung.htm

0

Also, ins Klo giesen ist schon mal das düm..mste, was ich je gehört hab.... Sry aber ist so :D Den Ölwechsel kannst du nicht bei allen Fahrzeugen selber machen. Bei den neuen Fahrzeugen muss der Kundendienstintervall zurückgesetzt werden. Das geht entweder mit nem Auslesegerät oder per Tachoanzeige. Wenn du nen Nachbarn mitm alten Holzofen im Keller hast, kannst du das zeug da entsorgen. Das ist ein guter Anzünder. :D :D Wenn nicht musst du wie unten genannt das Altöl beim Werkstoffhof entsorgen.

Eine Tankstelle wird evtl. für die Entsorgung Geld verlangen, da sie sie selbst bezahlen muss. Anlaufstellen für ölhaltige Betriebsmittel (Filter, Lappen usw.) und Altöl sind Recyclinghof und Schadstoffmobil.

Die Menge an die Du an Öl kaufst, kannst Du an der Verkaufsstelle kostenlos zur Entsorgung abgeben.

dass kannst du, die entsorgung allerdings ist nicht ganz so einfach, frag bei einen entsorger in deiner nähe, z. b. eine recyclingfirma.

Was möchtest Du wissen?