Darf man Kühe als Haustiere haben?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

wer so fragt hat keine ahnung,nimm sie mit in deine wohnung dann braucht sie keinen partner,wenn du ihr genug streicheleinheiten gibst wird sie wohl zufrieden sein und sie braucht keinen e-zaun,die blumen solltest in sicherheit bringen,lach.red mal mit landwirten die verkaufen die,bevor sie gegessen werden,viel spass und erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

pecudis und maritesch haben ja schon alles Wichtige geschrieben. Übrigens gibt es auch kleine Rassen (z.B. hier: http://www.zwergzebus.com/ )

Ist ein schönes Hobby, aber 2-3 sollten es schon sein. Und dann wirst du sie decken lassen wollen und es werden mehr- und mehr- und mehr- und dann mußt du sie unter Umständen doch schlachten und verkaufen und womöglich sogar selber essen- und Heu und Silage für den Winter besorgen und noch eine Wiese pachten und einzäunen und einen Trecker kaufen und einen ordentlichen Stall bauen und eine Scheune und noch eine Scheune und ein Kühlaggregat und und und.

Ich kenne leider auch Bauern, die nur eine Kuh haben. Das ist ziemlich übel (für die Kuh) und in keiner Weise nachahmenswert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zweisteiin
24.06.2011, 11:23

Ja das krieg ich schon gebacken :))

0

Nein! EIn Rind zählt als eine GVE (Großvieheinheit) das bedeutet du musst mindestens eine gewisse menge an Grünlandfläche haben um sie bei dir zu halten können (wie viel kann ich dir gerade auch nicht sagen) des weiteren musst du sie anmelden und du musst auch die fachgerechte haltung kennen sie im winter auch versorgen können und außerdem solltest du keine direkten nachbaren besitzen außerdem solltest du ihr genügen auslauf bieten können (weide) um auch die Tiergerehte haltung sichern zu können.... geh lieber in nen Stall eines Landwirtes in deiner nähe und frag ihn ob du ihn hin und wieder mal bei der stallarbeit helfen darfst hast du mehr davon ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja das darf man,wenn man alles notwendige darüber weiß wie man sie pflegt,was sie fressen ,wie viel sie trinken und vor allem das man sie nicht einzeln halten kann da sie Herdentiere sind.aber ein zaun ohne strom,keine so gute Idee dann hättest du deine kuh nicht lange.weiß ich daher weil wir rinder in Klostermoor auf ner Weide untergebracht haben dort fällt ständig der stom aus und dann sind die ca.30 bis 50 Kühe alle weg.Wenn du wirklich eine Kuh haben möchtest erkundige dich bei den Bauern in deiner nähe ob sie zwei Kälber abgeben wollen kannst am besten nach zwidder kälbechen fragen,sie kosten zwischen 100 und 200 euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zweisteiin
02.07.2011, 23:26

Ohh,ein Kuhfreak!!!

Wie schön.

Ich liebe Kühe.

0

Hallo ich bin auch erst 18 und habe auf einem Bauernhof ausgeholfen und dem Bauern einen Bullenkalb abgekauft. Das Kalb lebt da mit seinem Kumpeln und wird später deckbulle, dafür muss ich nichts zahlen, und er ist noch auf den Bauern angemaldet. Vllt gibt der Bauer dir ein Kälbchen für eine monatliche "Unterhaltszahlung". Viel Glück und Spaß

PS: auf kühen kann man auch reiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meine Oma hat einen Bauernhof mit Kühen sie hat aber auch ein großes Grundstück mit weiden uns ja halt einen Bauernhof. ich denke das man schon mit einem großen sehr großen garten welche halten darf aber dann würde ich lieber 2 aber Kühe als Haustiere hört sich doch irg. komisch an . ich rate es dir ab du kannst ja Bauernhöfe besuchen und die Kühe. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naturkind
26.06.2011, 21:40

Mn hält Rinder nicht in "Gärten", sondern auf grosszügigen WEIDEN!!! OOOH MAN! Kopfschüttel!

0

Das mit dem Strom tut denen nicht weh, auch nur so ein klitzkleiner Schock mehr nicht. Deshalb halten sie sich dann halt auch fern vom Zaun und machen ihn nicht kaputt! Und ja ich denk schon dass man die halten darf wenn man genügend Platz hat und so !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naturkind
26.06.2011, 21:39

Es ist---leider-in Deutschland nicht genehmigt, Rinder nur mit Strohm zu "umzingeln". es ist Stacheldraht vorgesehen, denn nur dieser ist von den Versicherungen für Rinderhaltung genehmigt!

0

Das darf man, wenn man sich auskennt (genügend Sachkunde nach Tierschutzgesetz hat).

Allerdings muß man ein paar Sachen beachten, zB sagt Dir die Berufsgenossenschaft und die Tierhalterhaftpflicht dann schon, warum "da Strom auf dem Zaun ist" ;-)

Die Formalitäten fürs Anmelden, Kennzeichnen und Kaufen findest Du hier: http://bundesrecht.juris.de/viehverkv_2007/BJNR127400007.html#BJNR127400007BJNG001001377

Verschiedene andere Dinge solltest Du ggf auch noch lernen, zB "Wiederkäuergerechte Ernährung" , Klauenpflege, Du mußt die wichtigsten Krankheiten kennen und erkennen können, Einzelhaltung ist selbstverständlich verboten (Kühe sind Herdentiere!), das Verhalten der Rinder kennen und einschätzen, und so weiter ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Kühe zu den Nutztieren zählen musst du eine Kuh beim zuständigen Veterinär anmelden. Dieser überprüft dann die Haltungsbedingungen und gibt sein ok.

Auch gelten bei der Milchviehaltung besondere bestimmungen was die Markierung, die regelmäßige Impfung usw. angeht.

Grundsätzlich gilt:

Wer Rinder hält,

  • meldet diese dem Veterinäramt und der Tierseuchenkasse des jeweiligen Bundeslands

  • kennzeichnet jedes Rind mit Ohrmarken und beantragt einen Rinderpass;

  • verzeichnet jedes verabreichte apothekenpflichtige Arzneimittel in einem Bestandsbuch,

  • führt ein Bestandsregister, in dem sämtliche Zu- und Abgänge mit Angabe des Datums, der Herkunft bzw. des Verbleibs sofort eingetragen werden,

  • meldet zeitgleich die Bestandsveränderungen bei der zentralen Datenbank HI-Tier,

  • hat Untersuchungspflichten; (Rinder müssen regelmäßig auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen verschiedene Tierkrankheiten untersucht werden; Brucellose/Leukose alle 3 Jahre, BHV1 mindestens in jährlichem Abstand.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pecudis
23.06.2011, 14:54

was für eine wohltuend sinnreiche Antwort :) :)

DH!

0

klar wenn Du für Tierarzt , Pflege, Impfung, Stall, Auslauf; Futter und so weiter genug Geld hast..

eine benachbarter Bauer meiner Oma hatte auch ein Bullenkalb namens Fridolin^^

übrigens sind Kühe Herdentiere! Also eine Kuh allein ist nicht so ratsam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrolleinSchulze
23.06.2011, 14:46

PS.: das Kühe nicht in der Stadt hält, versteht sich sicher von selbst.. auch nicht am Stadtrand!

0

Die meisten Antworten hier (und auch die Frage selbst) sind an Unterhaltungswert echt nicht zu überbieten! Danke!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kühe sind Herdentiere und sollten auch so gehalten werden. Wo sollte denn der Misthaufen hin? Und die Gülle muss auch irgendwohin abfliessen. Wer holt dern Mist zur Entsorgzung ab?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrolleinSchulze
23.06.2011, 14:55

der kommt aufs Beet LACH

0

Na , ist Dir langweilig?

Wenn Du ein eigenes Haus mit 1000 QM Grundstück hast und keine Nachbarn, dann darfst Dud as. In einer Mietwohnung aber wird der VM mit Sicherheit was dagegen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zweisteiin
23.06.2011, 14:47

Ja gut,dann hole ich mir eben eine,wenn ich ein eigenes Haus habe. Mit 18 bin ich hier eh weg.

0
Kommentar von pecudis
23.06.2011, 19:39

Auf 1000m² kann man keine Kuh halten, lt Dünge-VO sollten es schon so ca 10.000 sein ;-)

0

Was möchtest Du wissen?