Darf man Katzen Haferflocken geben?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt tatsächlich Katzen, deren Enzym "Laktase" weiter im Dünndarm produziert wird, wenn sie nach der Säugezeit weiterhin Lakosehaltige Milch trinken.

ABER: Milch ist und bleibt Nahrungsmittel - und ist KEIN Getränk.

Haferflocken ??? Aus welchem Grund??

Karnivoren (Beutefresser/Fleischfresser) können maximal 2%-4% Getreide bzw. planzliche Bestandteile im Futter verdauen.

Je mehr davon, desto schlechter für den Stoffwechsel und die ausscheidenden Organe - bis hin zu chronischem Organleiden/Organversagen.

Also biete statt Haferflocken lieber ein oder zwei Würfel ROHES, ungewürztes Rindfleisch (Gulaschwürfel) oder rohes Hähnchenfleisch an.

Liebe Grüße

DaRi

ergänzend.. eine nassfutterkatze trinkt selten bis nie. das ist normal. im futter ist alles an feuchtigkeit was sie braucht

wenn sie eine nassfutterkatze ist wäre es im gegenteil besorgniserregend wenn sie viel trinkt weil das auf einen erhöhten wasserbedarf schließen ließe. das wäre ein indiz für diabetes oder nen nierenschaden

1

Alles an Getreide und dazu gehören auch Haferflocken, gehören nicht in eine Katze. Katzen sind Fleischfresser und sollten Nassfutter mit hohem Fleischanteil (mindestens 60 %) bekommen und dann brauchen sie auch nicht viel Wasser und schon gar keine Milch.

Sehr viele Katzen vertragen keine normale Milch, sondern reagieren darauf mit Durchfall und wenn das bei Deiner Katze auch der Fall sein sollte, solltest Du laktosefreie oder Ziegenmilch geben.

Versuche auch mal, Deiner Katze Wasser zu geben, das Du aber nicht täglich wechseln, sondern nur nach Bedarf auffüllen solltest und ich denke, dass dann auch Deine Katze Wasser trinken wird. Viele Katzen mögen nicht das Wasser, das direkt aus dem Hahn kommt, sondern sie lieben Wasser mit Geschmack, also abgestandenes Wasser.

Vollkornprodukte oder Haferflocken sind nicht genügend aufgeschlossen und werden zum großen Teil unverdaut wieder ausgeschieden. Manche Katzen reagieren darauf mit Durchfall. >

Milch ist auch nicht gut für Katzen, besser wäre da noch Joghurt.

http://www.drquinten.de/pdf/Ern%C3%A4hrung%20der%20Katze.pdf

Wenn man einer Katze normale Milch gibt ist man auch dumm, Lactosefreie ist sogar sehr gesund

0

Was möchtest Du wissen?