Darf man in zwei Hilfsorganisationen gleichzeitig sein?

1 Antwort

Nein. Ist immer noch ein freiwilliger Dienst. Freiwillige Dienste kannst du immer und überall machen (solange es die Hauptarbeit nicht beeinflusst)

Arbeitsgesetze greifen da dann auch nicht. Theoretisch kannst du freiwillig eine ganze Woche durcharbeiten und kein Arbeitsinspektor würde was sagen.

Also geht meinen Ausbildungsträger meine ehrenamtliche Tätigkeit nichts an, auch wenn die Hilfsorganisationen in Konkurrenz zueinander stehen?

0
@eymichaey

Jein. Sagen wir so.... Melden muss man es nur, wenn es im Vertrag steht.

Der Arbeitgeber kann es nur verbieten, wenn es entgegen dem betrieblichen Interessen steht.

Damit ist aber hauptsächlich nur gemeint, dass der Arbeitnehmer durch seinen freiwilligen Schichtdienst z.B. übermüdet ist.

Am besten du fragst mal bei deiner Dienststelle nach. Normalerweise sollte das kein Problem sein, es ist ja keine Branche, bei der du Geheimnisse ausplaudern könntest (wie z.B. in der Automobilbranche)

1