Darf man Geld verlangen, wenn man selber Partys veranstaltet?

9 Antworten

Ich nehme an, das Gebäude ist als Wohnhaus genehmigt bzw. gebaut?

Dann dürft Ihr darin keine solchen Parties veranstalten bzw. müsst eine Nutzungsänderung beantragen. (Brandschutz, Fluchtwege, etc. muss gegeben sein.)

Dann müsst Ihr das Gewerbe anmelden, und wenn Ihr Alkohol ausschenkt braucht ihr eine Schankerlaubnis.

Und bei der Gema muss das auch angemeldet werden.

Das Gebäude ist nicht als Wohnhaus genehmigt..

0
@SilentAssasin96

Ist es als Gastronomischer Betrieb oder als Versammlungsstätte oder dergleichen Genehmigt?

0
@emib5

Das Haus befindet sich auf einer Wiese in der nähe von einem Wald.

0

Sobald Ihr bei einer "offiziellen" Stelle nachfragt, wird der Spaß vorbei sein, weil Euch alleine die Auflagen für die Toiletten das Genick brechen werden.

Warum macht Ihr nicht einfach weiter? Anscheinend funktioniert Euer Konzept. Zu viele schlafenden Hunde würde ich nicht wecken.

Und mit den ganzen Tipps, aus den Antworten von dieser Seite, könnt Ihr den Spaß schrittweise legalisieren.

Habt ihr eine Konzession? Seit ihr beim Finanzamt und bei der Gema gemeldet?

Falls nicht, könnte das sehr schnell sehr teuer für euch werden, denn ihr betreibt ein Gewerbe.

Was möchtest Du wissen?