Italien ist groß und 10 Tage wenig.

Da solltet Ihr Euch schon regional Eingrenzen.

Und was es kostet? Das hängt ganz davon ab, wo ihr überall hin wollt, wo ihr Übernachtet etc.

Ich habe in Italien schon auf Parkplätzen gestanden, da hast Du für ein Wohnmobil für 24 h 48 € bezahlt. Da waren die umliegenden Campingplätze günstiger.

Und wenn Du auf dem Parkplatz nicht exakt in den vorgegebenen Markierungen stehst, wirst Du als deutsches Wohnmobil gerne mal von der Polizei um weitere 50-200 € gebeten.

Je nach Route wird Maut fällig.

Etc. etc.

...zur Antwort

Wie willst Du ein Auto im Hubraum drosseln?

Nein, das geht nicht.

Abgesehen davon bringt Dir das auch bezüglich der Versicherung nicht viel. Denn ein Auto ist und bleibt dann immer noch ein Auto.

Wenn Du beim Auto in der Versicherung sparen willst, dann such Dir ein Modell mit günstiger Versicherungseinstufung.

Oder kauf Dir einen Oldtimer.

...zur Antwort

Wie Immobilienbesitz regeln wenn Sie auch ins Grundbuch will was ich nicht möchte?

Hallo Zusammen, wir sind nicht verheiratet, haben gemeinsame Kinder und wollen auf meinem Familiengrundstück ein Haus bauen.

Ich möchte bei Trennung wohnen bleiben, sie muss ausziehen und bei Verkauf soll Sie das Vorverkaufsrecht bekommen (sofern Sie mich auszahlen kann).

Leider will Sie aber auch mitbestimmen und ins Grundbuch und sich auch als EIgentümerin fühlen. Ich habe damit gar kein Problem außer das mit dem Grundbucheintrag will ich aber nicht. Ich will das Sie mit investiert und auch überall mitbestimmen kann und die Immobilie bis zur Trennung uns gefühlt gemeinsam gehört. Bei Trennung bekommt Sie ihr eingebrachtes Kapital + Wertsteigerung + dauerhafte anteilige Mieteinnahmen zurück, da sie die vermietete Wohneinheit ja auch mitfinanziert hat.

Wir haben uns bereits notariell beraten lassen!

Ein Partnerschaftsvertrag oder eine Ehe könnte das alles einfach regeln. Wir haben beide in der Familie lange Scheidungskriege erlebt und ich will von Anfang an ein gemeinsames Projekt aber bei Trennung klare Verhältnisse und das Haus davon komplett ausschließen, auch wenn Sie mitfinanziert. Der Notar meinte um die Grundsatzentscheidung mit dem Besitz also Grundbuch kommen wir nicht herum, das ist essentiel. Am besten wäre hier einer wäre Alleineigentümer, alles andere lässt sich zusätzlich regeln. Es geht mir dabei nur um die Trennung, ich will nicht während wir zusammen sind den Joker auspacken: Nur ich bin Eigentümer, also mach dies und das" ich will sie nicht ausnutzen, im Gegenteil. Wir wollen beide solange wir uns noch verstehen, das Ende jetzt schon regeln.

Bleibt eben das Problem mit dem Grundbuch. Sie will am Ende auch nicht streiten aber solange wir zusammen sind auch (gefühlt) Eigentümerin sein, was ich auch gut verstehen kann. Mir geht es primär darum die Trennung klar zu regeln und um klare Verhältnisse ohne ewigen, teuren Krieg. Bei Trennung will ich in der Immobilie wohnen bleiben und Sie soll auch in Familienbesitz bleiben. Eine alleinige Finanzierung wäre möglich aber sehr sehr teuer und eigentlich wollen wir ja auch das Projekt gemeinsam machen und nicht "meins", "deins".

Problem sind auch Ihre Eltern, diese haben 5 Jahre bei Scheidung um Ihr Haus gestritten und 50.000€ Anwaltskosten bezahlt weil Sie sich am Ende sogar ein Jahr um einen Grill im Wert von 80€ gestritten haben (Den Anwalt hats sehr gefreut). Sie raten auch zum gemeinsamen Grundbucheintrag da Sie nur so Ihre Rechte einräumen kann.

Wie kann Sie das Gefühl " Ich bin auch Eigentümer und nicht nur Investor" bekommen ohne Grundbucheintrag ? Sie will am Ende ja auch nicht streiten und ist bereit auszuziehen. Aber wenn die Beziehung vorbei ist, dann sind diese Vorsätze oft auch vorbei, dann regieren Emotionen und das was auf dem Papier steht und mit einem Grundbuchantrag hat Sie alle Rechte und wir müssten streiten, was wir beide nicht wollen.

...zur Frage

Ach, mit finanzieren soll sie die Immobilie, aber Miteigentümerin soll sie nicht werden?

Ist klar.

Zum (Mit)eigentum an einer Immobilie gehört nun mal auch der Grundbucheintrag.

Wenn Du sie nicht mit im Grundbuch stehen haben willst, dann finanzier die Immobilie komplett alleine. Erwarte bitte aber dann auch nicht, dass sie Miete zahlt und Du Dir so von Ihr die Wertsteigerung (von der sie dann nichts hat) bezahlen lässt.

Wenn Die nicht im Grundbuch steht, dann übervorteilst Du Sie.

Denn natürlich hat sie auch Rechte an der Immobilie, wenn Sie diese mitbezahlt.

Und auch ein Grundbucheintrag ändert überhaupt nichts an der Tatsache, dass man den Fall einer Trennung und wie man dann mit der Immobilie verfährt vertraglich regeln kann.

...zur Antwort

Du hast unser Steuerrecht in keinster Weise verstanden.

Nein, das funktioniert nicht.

Weder bekommt man die Hälfte einer Spende steuerfrei zurück, noch sind „Aufwandsentschädigungen“ in dieser Höhe steuerfrei.

...zur Antwort

Eine gute Kamera (mit Objektiv) für unter 1000 € zu finden wird (neu) schon schwierig.

Unter 100 € …?

Wobei es beim Fotografieren eine Weisheit gibt: Der Fotograf macht das Foto, nicht die Kamera.

Ein guter Fotograf kann auch mit einer schlechten Kamera leidlich gute Fotos machen. Ein schlechter Fotograf aber mit einer Top-Kamera immer noch keine guten Bilder.

Also kauf Dir, was Du Dir leisten kannst, gerne gebraucht, und lerne die Kameratechnik verstehen und Fotografieren.

...zur Antwort

In dem Du Die einen guten Optiker / eine gute Optikerin aussuchst.

Da hilft leider nur ausprobieren.

...zur Antwort

Nein, da kannst Du nichts machen.
Mods können in Internetforen in Auftrag des Forenbetreibers handeln, wie dieser es will. In Internetforen gibt es kein Recht auf Demokratie.

Ich kann Dich auch bei mir zu Hause oder aus meinem Geschäftsgebäude rauswerfen, wenn mir Deine Nase nicht passt.

...zur Antwort
Andere

Ob den Mitarbeitenden die Pausenzeiten vorgegeben werden (müssen) hängt auch von der Art der Tätigkeit zusammen.

Es gibt nun einmal Tätigkeiten, bei denen man seine Pausen nicht nach Lust und Laune machen kann,

Das hat nichts mit vernünftiger oder unvernünftiger Betrieb zu tun.

...zur Antwort

Das kommt ganz auf den Raum drauf an.

Teppich macht in der Küche nun einmal wenig Sinn. 😉

Küche / Hauseingangsflur: Fliesen

Sonstige Flure: Laminat

Wohnzimmer: Parkett, Laminat oder Fliesen, stellenweise mit Teppich

Schlafzimmer: Parkett oder Laminat

Bad: Fliesen mit stellenweise Teppich

...zur Antwort

Sie dürfen es, wenn sie wollen.

Diejnigen, die jetzt von „kultureller Aneignung“ sprechen, wissen meist doch selbst nicht, was sie wollen.

Einerseits wird Multikulti und eine „bunte Gesellschaft“ als positiv angesehen und Ausgrenzung oder Diskriminierung verurteilt, andererseits wird damit, dass man sagt, dass diese Frisur nur Menschen aus bestimmten Kulturkreisen tragen dürfen, selber eine Ab- und Ausgrenzung bzw. Diskriminierung betrieben.

...zur Antwort

Selbstständig machen kannst Du Dich in jedem Handwerk.

Wenn Du erfolgreich sein willst, mußt Du Dir ein Handwerk aussuchen, was Dir liegt und Spaß macht.

...zur Antwort
Doch funktioniert alles easy

Ob es funktioniert hängt von den beiden Partnern ab.

Aber in einer vernünftigen Partnerschaft sollte das kein Problem darstellen. Oder die Partner passen einfach nicht zusammen und es würde auch nicht klappen, wenn beide gleich verdienen.

Wer aber meint, dass er mit Studium etwas besseres ist als sein Partner ohne Studium ist sozial eh völlig verarmt und sollte besser auf ewig Single bleiben.

...zur Antwort

War es ein privater oder ein gewerblicher Verkäufer?

Bei einem privaten Verkäufer liegt das Versandrisiko im Regelfall bei Dir.

...zur Antwort