Warum dürfen hellhäutige Menschen keine Dreadlocks tragen?

20 Antworten

Ich kann das Argument mit der kulturellen Aneignung auch nicht nachvollziehen. Ich finde jedenfalls dass es eher sogar ein Akt der Solidarisierung und somit das Gegenteil von Rassismus ist, wenn ein junges Mädchen sich Dreadlocks machen lässt, auch wenn sie nicht dunkelhäutig ist. Insofern kann ich diese Debatte nur als eine weitere Art von Cancel Culture betrachten wodurch so ein Missverständnis nicht geklärt werden kann sondern man sich nur gegenseitig mit Dreck bewirft (was der Sache gegen den Rassismus mit Sicherheit nicht dienlich ist).

Sie dürfen schon aber um ehrlich zu sein, es sieht bei Hellhäutigen halt auch einfach nicht so gut aus wie bei Dunkelhäutigen.

Oh doch - manchen stehen sie echt_ ICH hingegen wäre wohl echt nicht der Tyü dafür.

0

Nicht zu dürfen impliziert ein Verbot.

Es gibt kein Verbot, also bitte stelle es nicht so dar, nur weil irgendwer der Meinung war.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Allgemeinwissen, Bildung, eigene Meinung

Der Grundpunkt dahinter ist nicht "die dürfen das nicht" sondern "weiße Menschen sind sich meistens nicht bewusst welche Bedeutung diese Haare haben, woher der Name Dreads bspw kommt, in welchem Kontext diese zu tun haben (Sklavereivergangenheit und vieles weiteres) usw."

Es geht nur darum das Menschen das nicht einfach wie eine Frisur wie jede andere behandeln, denn das ist sie nicht. Sie sollen drüber nachdenken und um den historischen Hintergrund wissen.

Das Problem hier ist wie alle das so absolut sehen. Darf ich jetzt Dreads tragen oder nicht? Ja oder Nein. Nicht "hmm wieso gibt es denn die debatte, sind das vielleicht wirklich nicht NUR haare? Sollte ich vielleicht zuhören worum es überhaupt geht statt über Rassismus gegen weiße zu heulen?"

verstehst du?

Diese Debatte nervt so sehr! 

denkst du People of Color "nervt" das nicht?

Das ist schwachsinn. Trage die Frisur, die dir gefällt.

Ich glaube kaum, dass es einen Dunkelhäutigen stört, wenn du Dreadlocks trägst.
Das sind die Möchtegern Gutmenschen, die das für Rassistisch erklären, auch wenn es sie gar nicht betrifft.

Ganz mein Gedanke! Danke

1

Und damit dann selber Diskriminierung betreiben.

0
Ich glaube kaum, dass es einen Dunkelhäutigen stört, wenn du Dreadlocks trägst.

krass dann scheinst du ja MEGA vielen zugehört zu haben bei dem thema

0
@meister3der

Ich habe überhaupt keinem zugehört, weil mich diese Debatte schlicht nicht interessiert. "Ich glaube" suggeriert doch auch schon, dass ich es nicht weiß...

0
@HansWurstAtHome
Ich habe überhaupt keinem zugehört,

ah du hast also weder zugehört noch nachgelesen sondern einfach BESCHLOSSEN dass "die meisten das ja eh nicht stört"... ohne diese Leute zu fragen

dann hab ich ja gar nichts mehr zu tun, du hast dir selbst schon die antwort gegeben wieso das bullshit ist

"Ich glaube" suggeriert doch auch schon, dass ich es nicht weiß...

du solltest keine Meinung zu einem Thema haben das dich scheinbar so unfassbar wenig interessiert und von dem du keine Ahnung hast, ist das so absurd für dich?

0
@meister3der

Okay, vielleicht hätte ich meinen Kommentar anders formulieren sollen, dass besser hervorgeht, dass ich es nicht weiß.

Ich glaube es gibt wohl kaum einen Menschen, der nicht zu etwas eine Meinung hat, von der er keine Ahnung hat.

Außerdem sind diese "Gutmenschen" ja nicht aus der luft gegriffen. Es gibt genügend Menschen, die jedes wort auf die Goldwaage legen und sachen als rassistisch darstellen, die aie nicht betreffen.

0
@HansWurstAtHome
Ich glaube es gibt wohl kaum einen Menschen, der nicht zu etwas eine Meinung hat, von der er keine Ahnung hat.

hä doch natürlich

"gendern hat keinen nutzen!!!" ohne zu wissen was der nutzen sein SOLL, "transfrauen sind männer!!" weil man keinen plan von transgenderism hat, usw.

"die corona impfung ist fake und gefährlich!!!" - well naja :D

Außerdem sind diese "Gutmenschen" ja nicht aus der luft gegriffen. Es gibt genügend Menschen, die jedes wort auf die Goldwaage legen und sachen als rassistisch darstellen, die aie nicht betreffen.

hast du irgend ein beispiel?

ich finde immer wenn leute von "worte auf die goldwage legen" reden klingt das so als hätten sie bisher nie über die Worte die aus ihrem Mund kommen nachgedacht, und sind ganz geschockt dass jetzt leute die bedeutung von Worten hinterfragen und eher kritisieren als 2011 oder so.

0

Was möchtest Du wissen?