Darf man angezeigt werden wenn man die Tote Mutter von jemanden beleidigt hat?

11 Antworten

Ja normalerweise schon

Es kommt drauf an welche Beleidigung es ist

Falls die Mutter zu Lebzeiten eine Verbrecherin war die Kind gquält hat oder gar ermordet dann darf man seine ehrliche meinung sagen

Aber man darf nicht den Ruf eines Toten schädigen wenn man nicht weiß was wahr ist über ihn

Paragraf 189 regelt die Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener. Insofern ist dein Kumpel, weil diese nie bei GF sind, ein Täter im Sinne dieses Paragrafen.

Wenn er zur Polizei geht und das anzeigt, wird das später wieder eingestellt. Wegen Geringfügigkeit.

Beleidigung ist eine Straftat. Mit 14 bist du strafmündig. Musst also für deinen Mist gerade stehen.

Aufgrund der wenigen Wörter, die Du hier schreibst, kann man sich zwar kein Bild machen, was da abgelaufen ist. Trotzdem wird die Sache höchstwahrscheinlich im Sande verlaufen. Sollte wirklich eine Anzeige von der Polizei angenommen werden, wird die eingestellt wegen geringer Schuld und auch wegen Deinem Alter.

Zum Tatbestand der "Beleidigung" gehören auch Zeugen und eine gewisse Öffentlichkeit, vor der Du böse Worte gesagt hast.

Also, wenig Grund, sich zu ängstigen.

Was möchtest Du wissen?