Darf ich mit so einer Sehschwäche Führerschein machen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann grundsätzlich ohne räumliches Sehen den Führerschein machen. Auch einsetig blinde Menschen können grundsätzlich den Führerschein machen.

Bei der rot grün Schwäche wird es auch auf den Schweregerad ankommen. Man wird daher ein Gutachten anfertigen wie schwerwiegend die Einschränkung ist und dann entscheiden.

Dazu kann es gewisse Auflagen geben wie z.B. ein Nachtfahrverbot.

OK, Vielen Dank, da werde ich mich mal mit meinem Augenarzt auseinandersetzen

0

So lange du die Sehschwäche mit Gläsern so ausgleichen kannst, dass du auf wenigstens 0,7 kommst, ist das für die Klassen A und B kein Problem. Bei schlechteren Werten ist ein Gutachten vom Augenarzt erforderlich, der evtl. Auflagen festlegt.

Bei den Klassen C1, C und D (LKW und Bus) gelten noch etwas strengere Regeln.

Woher ich das weiß:Beruf – seit 2000 in der Fahrerlaubnisbehörde in Berlin tätig

Ich glaube wenn Du nicht räumlich sehen kannst ist das nicht möglich.

Auch Einäugige dürfen grundsätzlich Auto fahren.

1
@Aliha

Ich glaube aber trotzdem daß es ohne räumliches sehen nicht möglich ist.Probier doch einfach einmal aus wie es sich einparken läßt,wenn Du nur mit einem Auge siehst.

0
@Wladimyr09

Was du glaubst, ist nicht maßgeblich. Einäugige können nicht räumlich sehen und dürfen trotzdem grundsätzlich den Führerschein machen, bzw. nach Verlust eines Auges nach einiger Zeit wieder fahren.



"Eine Person darf einäugig das Autofahren ausüben, solange das verbliebene Auge über eine Sehschärfe von 0,5 verfügt. Allerdings wird empfohlen, dass in einem solchen Fall eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 80 km/h auf Landstraßen und 100 km/h auf Autobahnen für den Betroffenen gelten soll."
www.bussgeldkatalog.org/autofahren-mit-sehbehinderung/

0

Du wirst ein augenfachärztliches Gutachten vorlegen müssen, danach wird entschieden.

Was möchtest Du wissen?