Darf ich meiner Katze Hundefutter geben?

12 Antworten

Also ich würde das Hundefutter spenden. Katzen brauchen eine andere zusamensetzung der Nahrung als Hunde. Klar wird ihr momentan nichts dabei passieren aber bei einer Fütterung über längere Zeit kann es schon Mangelerscheinungen geben.

Katzen haben eigentlich einen ganz anderen Proteinbedarf als Hunde. In Hundefutter ist weniger Eiweß enthalten als in Katzenfutter, aber wenn sie es frisst, schaden tuts ihr nich solang sie dann keine Mangelerscheinungen hat. man kann ja Hunde und Katzenfutter abwechseln dann passiert nichts :)

also ich habe vor ein paar Wochen meine Katzen abgeholt sie wurden auf einem Bauernhof gebohren und dort sind sie bis ich sie bekommen hab aufgewachsen sie wurden von Anfang an Nur mit Hundefutter gefüttert und zu trinken haben sie nur frische Kuhmilch bekommen. Und das end vom Lied sie sind Kerngesund

Warum nicht,wenn sie es frisst.


Lizy08  12.02.2021, 20:40

nein ganz sicher nicht....die katze hat totale Mangelerscheinungen und Magenprobleme

0

schädlich ist es nicht unbedingt, aber ich glaub nicht daß Katzen Hundefutter fressen! Da müßten sie schon ziemlich ausgehungert sein. Katzen sind nämlich viel wählerischer als Hunde, die so ziemlich jeden Müll fressen.


Lizy08  12.02.2021, 20:39

nein ganz sicher nicht....die katze hat totale Mangelerscheinungen und Magenprobleme

0
iviiv86  16.06.2013, 12:57

Das Hunde jeden Müll fressen ist absolut nicht wahr den die meisten Hunde sind genau so wählerisch und ich kenne auch Katzen die alles mögliche fressen und nachts sogar an den Mülleimer gehen; -)

0
iviiv86  16.06.2013, 13:00
@iviiv86

Und das es nicht unbedingt schädlich ist stimmt auch nicht denn Hunde Futter ist sehr schädlich und kann sehr gefährlich sein für Katzen und andersrum genau so....!!!!!!!

0