Darf ich mein Auto vor meiner eigenen Einfahrt zur Garage parken, wenn die Einfahrt tagsüber als Galerie/ Ausstellung benutzt wird??

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man darf vor Garagen und Einfahrten nicht Parken damit eben der Verwender/Eigentümer die möglichkeit hat diese problemlos nutzen zu können. Da du diese aber selber bist darfst du natürlich davor parken, das bleibt ganz dir überlassen, macht bei uns einer in der Straße auch

Damit das ordungsamt dir kein knölchen gibt solltest du vor der Gare / Einfahrt Darauf hinweisen dass dein Auto mit den Kennzeichen da stehen darf

Eigentlich darf man vor seiner Einfahrt nicht parken. Woher sollte das Ordningsamt wissen, dass das Auto dem Besitzer gehört.

In Wohngebieten wird meist nur auf Beschwerden reagiert. In stark frequentierten Bereichen, gerade wenn noch das Einfahrt freihalten Schild angebracht ist, kann es ein Knöllchen geben.

Wenn du mit deinem Fahrzeug auf dem Gehweg vor deiner Einfahrt parkst, behinderst du möglicherweise Fußgänger mit oder ohne Gehhilfe, Radfahrer, Rollstuhlfahrer. Das ist eine Ordnungswidrigkeit. Wenn sie die Straße benutzen müssen, um um dein Fahrzeug herumzukommen, ist das eine Gefährdung, zumal die Straße sehr befahren ist, wie du schreibst.

Wenn du deine Einfahrt vor der Garage als Ausstellungsort/Galerie zur Verfügung stellst, wirst du sicherlich mit der Person eine Vereinbarung getroffen haben, die wir nicht kennen.

Sevillana 30.06.2017, 08:53

Es gibt auf dieser Seite einen öffentlichen Parkstreifen.

0

Wenn es auf dem Privatgelände und nicht auf öffentlichem / fremden Grund steht.

Sevillana 30.06.2017, 08:50

klar auf privatem Grundstück

0

Was möchtest Du wissen?