Darf ich einen abgeschriebenen PC verkaufen und muss das deklariert werden?

5 Antworten

Gewerblich? Dann musst Du die Einnahme angeben. Privat.. lala. Also theoretisch.. aber w as kriegste denn schon dafür..

Stell Dir einfach mal vor das Teil ginge unreparabel kaputt.... sorry, aber manche stellen sich schon sehr pedantisch oder auch unrentabel an an.

Gewerblicher Verkauf, aber sicher, das ist eine Einnahme für dich. Dein Steuerberater weiss damit umzugehen.

Wenn es denn ein gewerblicher Verkauf ist. Das sehe ich nicht zwingend gegeben, wenn man nur alle drei Jahre einen Computer privat verkauft.

0
@peterobm

Das dachte ich auch.. Abschreibung kenne ich nur aus gewerblichem bereich. Ist man z.B. selbständig.. gilt das ja auch nicht a ls privat sondern wiederum als gewerblich. Sonst kann man doch gar nicht abschreiben?!

0
@jurafragen

Weißt ob ich die Einnahmen eines Verkaufs bei der nächsten Einkommenssteuererklärung deklarieren muss? Und wenn dann wo?

Ich glaube mittlerweile ich muss den Verkauf nach der Abschreibung nicht deklarieren.

0

Ich habe den Computer fürs berufsbegleitende Studium benutz und als Fortbildungskosten abgeschrieben!

Ich würde den Computer privat verkaufen! Aber trotzdem eine Quittung ausstellen!

Ich habe leider keinen Steuerberater, es rentiert sich für mich nicht

0
@peterobm

Muss ich die Einnahme bei der nächsten Einkommenssteuererklärung deklarieren? Und wenn dann wo?

0

Darf ich Überall einen Flohmarkt machen?

Also ein freund ( 13 ) und ich ( 14 ) Wollen ein paar sachen verkaufen, aber bis zum nächsten offiziellen Flohmarkt, dauert es noch ewig.... Also dürfen wir 2 einfach so uns eine Schöne stelle aussuchen, und dann da son tisch aufstellen, und dann unsere sachen da verkaufen?

Danke im Vorraus.

...zur Frage

Immobilie steuerfrei verkaufen?

Ein Freund hat eine Wohnung im Dezember 2017 gekauft (not. Kauf im Dezember), er wird diese Wohnung ab Januar 2018 bewohnen, Wohnsitzanmeldung erfolgt im Januar 2018, ab wann darf er Steuerfrei die Wohnung wieder verkaufen? im Jahr des Verkauf muss ja in den letzten beiden Jahren selbst drin gewohnt haben. Ist hierfür die Wohnsitzanmeldung ausschlaggeben oder der Kaufvertragsdatum, wie beweist man dies dem Finanzamt=?

...zur Frage

Arbeitsvertrag - Klausel über Versetzung interpretieren.?

Hallo zusammen,

in unserem Betrieb werden derzeit neue Arbeitsverträge verteilt, da wir in den nächsten Jahren an die IG Metall angepasst werden sollen.

Dabei sticht mir ein Abschnitt beim Punkt "Tätigkeitsänderung, Versetzung" ins Auge: "Das Unternehmen ist jederzeit berechtigt, Sie auch an einen anderen Standort des Unternehmens zu versetzen. Die Ausübung des Direktionsrechts erfolgt im Rahmen billigen Ermessens und unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Belange."

Vor allem mit dem letzten Satz kann ich wenig anfangen. Darf man nun jederzeit versetzt werden oder nicht? Was wird mit "billigen Ermessens" gemeint?

...zur Frage

Entschädigung, da Autohändler Unfall nicht deklariert hat?

ich habe ein Auto bei BMW gekauft und das Auto wurde mit als unfallfrei verkauft. Bei Abnahme des Fahrzeugs haben der Verkäufer und ich eine kleine Delle am heck entdeckt.

Der Verkäufer schlägt vor, dass auto mittels Smart Repair reparieren zu lassen. Ich möchte aber kein Smart Repair an meinen auto haben, sondern die Differenz zwischen dem Preis, den ich das Auto gekauft habe und dem Preis, den mit jetzt jemand zahlt, wenn er mein Auto kauft. Ich muss mein Auto ja jetzt als Unfalll Auto deklarieren, wenn ich es verkaufen würde und würde somit nicht mehr den Preis erhalten, den ich vor drei Tagen gezahlt habe.

Kann ich hier eine Entschädigung vom Verkäufer verlangen?

VG

Euer Webshop

...zur Frage

Lohnsteuer nicht von Bruttolohn abziehen

Hallo Leute,

mir ist klar, dass jeder Arbeitnehmer eine Lohnsteuer bezahlen muss wenn er mehr als 450€ im Monat verdient. Nun habe ich (Student) im Januar und Februar nichts verdient und werden aber in den Monaten März, April und Mai eine Vergütung für ein Praktikum von 500€ bekommen. Ich weiß nun, dass ich durch einen Lohnsteuerausgleich die 50€ verdienen darf ohne Steuern zahlen zu müssen.

Meine Frage ist nun ob es so geregelt werden kann, dass ich die 500€ gleich komplett vom Arbeitgeber ausgezahlt bekommen kann oder ob dieser verpflichtet ist von 500€ die Lohnsteuer abzuführen, die ich mir dann mit der nächsten Lohnsteuererklärung erst wiederholen darf?

VG

...zur Frage

LS-Bescheinigung vs. AG-Bescheinigung?

Hallo liebe Kenner!

Ist die Lohnsteuerbescheinigung des Arbeitgebers das gleiche wie die Arbeitgeberbescheinigung? Bin gerade bei StE... Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?