Darf ein Lehrer mich nachschreiben lassen aus dem Grund?

6 Antworten

Wenn er es schon in der Arbeit gesehen hat frage ich mich, warum er es nicht direkt angesprochen hat. Schon da hätte man den Täter überführen können, da dein Text schon weiter war als seiner.

1 zu 1 abschreiben ist auch einfach dämlich, such mit der Person mal das Gespräch und sag ihr das. Wenn, dann kann man das doch wenigstens etwas umschreiben....

Das Problem ist nun, dass man nie beweisen kann ob jemand einen hat mutwillig abschreiben lassen oder es gar nicht bemerkte. Entsprechend ist es schwer zu sagen, ob du nun mit betrogen hast oder nicht.

Was nachschreiben lassen soll bringen soll weiß ich nicht, da du nach seiner Meinung ja nicht abgeschrieben hast. Deine Leistung sollte also deiner wahren entsprechen. Das man danach alles vergisst ist blöd, aber eben oft so. Geht den meisten Schülern so, je nach Fach auch unterschiedlich stark.

Gehe Montag einfach zum Lehrerzimmer und rede mit dem Lehrer, dass du nicht weißt was jetzt passiert, von dem Abschreiben nichts wusstest und daher nun Angst vor "ungerechtfertigten" Konsequenzen hast.

Vielen Dank.Ich weiß deine Antwort zu schätzen und werde es so machen.Wenn ich die Arbeit neu schreiben müsste, müsste ich so viel wieder lernen.Und das geht schlecht da ich nächste Woche 2 Klausuren und einen Test schreibe und ich noch eine Powerpointpresentation fertigen muss. :(

0

User. Dein Lehrer kann dir ohne wirkliche Beweise eine 6 Wegen spickens geben. Muss er eigentlich sogar. Wenn du exakt das selbe hast wie dein Sitznachbar und die Antworten auch nicht sofort raushauen konntest, ist diese Sorge berichtigt. Hier hätte der Herr (wenn er gesehen hat, dass dein sNachbar deine Sachen kopiert dem Typen die 6 verpassen müssen).

I.d. R gilt im Abitur das Spicken als Täuschungsversuch und wird mit einer 6 bestraft. Wenn die Lehrer nett sind, lassen sie auch auch nur gewissen Aufgaben unbeantwortete.

Letztendlich kannst du auch klagen und dann Mal sehen, ob der richter dir Recht gibt.

Ja kann er.

Er hat berechtigte Sorgen das ihr zwei Betrogen habt. Auch wenn du es nicht hast, kannst du es nicht beweisen und er hat seine Hinweise.

Sei froh das er dich nachschreiben lässt und keine 6 gibt. Das könnte er auch tun.

Wieso könnte er mir eine 6 geben?Ich habe nicht gespickt und wenn hätte er auch keine Hinweise zum spicken.Er hat nur ledeglich gesehen wie mein Sitznachbar bei mir abschrieb.

0
@InGame00

Ja weil mein sitznachbar bei mir abschrieb.Ist doch nicht dann mein Problem, wenn der lehrer das nicht sieht.

0
@userxyxyxy

Wie du siehst ist es doch dein Poblem.

Der Lehrer hat nichts Falsch gemacht. Er hat dir sogar noch ne Chance gegeben indem er dich nach den Antworten gefragt hatte. Lass deinen Nachbarn nicht alles abschreiben und gut ist.

Die Jugend von heute. Dein Nachbar reitet dich in die Sch... und du gibst dem Lehrer die Schuld.

0
@InGame00

Ich hab doch nicht gesehen das er abschrieb.Ich war in der Arbeit auf die Aufgaben vertieft.Für die Arbeit lernte ich 1 Woche jeden Tag 2 Stunden.Der Lehrer sagte er sah während der Arbeit wie mein nachbar abschrieb.Wieso unternahm er nichts.Das ist so dumm vom Lehrer.

0
@userxyxyxy

Wenn du soviel gelernt hast hättest du nach der Prüfung die Antworten noch wissen müssen. Zumindest denke ich das und dein Lehrer denkt das wohl auch.

Wie gesagt sei Froh das du keine 6 wegen Betrugsversuch bekommen hast. Und freu dich das du die Arbeit nochmal schreiben darfst. Du hast ja viel gelernt und kannst das nach kurzer Wiederholung bestimmt noch besser als vorher.

0
@InGame00

Hääää?!Ich habe nach der Arbeit paar Tage später noch eine Arbeit in einem anderen Fach geschrieben wo wir ebenfalls viel lernen mussten.Denkst du ich habe nach mehr als einer woche und nach einer anderen arbeit noch das drauf?

0

Nein braucht er nicht, er kann dir gleich eine 6 verpassen wegen Abschreiben lassen, also Betrugsversuch!

Wieso könnte er mir eine 6 geben?Ich habe nicht gespickt und wenn hätte er auch keine Hinweise zum spicken.Er hat nur ledeglich gesehen wie mein Sitznachbar bei mir abschrieb.

0
@userxyxyxy

Sofern ihr hargenau die gleiche Lösung habt, ist es Betrugsversuch, der für euch beide eine 6 bedeutet, denn du hast dann abschreiben lassen!

1
@UlrichNagel

Das ist nicht korrekt. Legitim wäre in diesem Fall eine disziplinare Maßnahme aber keine schlechte Note.

0
@TheStone

Nein, ich habe im Nachhinein bei absolut gleicher Lösung bzw. Fehlern den Beweis des Betrugs und habe beiden eine 5 gegeben!

0
@TheStone
Hast du hingegen  abschreiben lassen ist es nicht gerechtfertigt, dass du bestraft wirst. In einigen Fällen wurde vor Gericht entscheiden, dass der, der abschreiben lässt, die verdiente Note für seine Arbeit zu erhalten hat. Denn der helfende Schüler bediente sich keiner unerlaubten Hilfe und beging damit selbst  keinen Unterschleif (süddeutsch für Spicken). 

https://www.das.de/de/rechtsportal/schule-und-unterricht/noten-zeugnis/taeschungsversuch-klausur.aspx

Im Übrigen hattest du nur den Beweis, dass einer der beiden betrogen hat. Für deine Unfähigkeit, während der Klausur aufzupassen, um heraus zu finden, wer den Unterschleif begangen hat, kannst du den, der nichts gemacht hat, nicht bestrafen.

0

So ein schlechter Lehrer. Er soll während der Arbeit aufpassen, ob jemand spickt, dann braucht er nicht die Schüler schikanieren.

Eine gute Satire, hoffentlich versteht userxyxyxy das auch so!

0

Ich habe nicht gespickt und wenn, hat er keine Hinweise und Beweise zum spicken.Er hat mir gesagt das er nur gesehen hat wie mein Nachbar bei mir abschrieb.

0

Was möchtest Du wissen?