Darf ein Lehrer das Handy vom Schüler ausschalten?

9 Antworten

er darf es wegnehmen wen es den Unterricht stört oder dich abglenckt aber ausschalten darf er es nicht. Den wie gesagt er hat es mussen dafür so zusagen öffnen damit würde dein Datenschutzrecht verletzt er hätte können Private daten sehen das darf er nicht (als hätte er einen Brief von dir aufgemacht) könntest ihn jetzt sogar Anzeigen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Wegnehmen darf er es dir auf jeden Fall. Er darf es sogar eine "angemessene Zeit" behalten, was in der Regel der Rest des Schultags sein dürfte.

Ausschalten wohl auch, er muß es ja nicht hinnehmen, daß das Handy fröhlich vor sich hin fiept und dudelt, nur weil eine Nachricht / ein Anruf kommt.

Aber genaues wirst du Rektorat erfahren, zusammen, hoffentlich, mit entsprechenden Konsequenzen.

Natürlich. Handys sind im Unterricht an den meisten Schulen verboten, also hat er jedes Recht, es dir solange wegzunehmen. Und ausschalten ist nun wirklich überhaupt nichts Schlimmes. Damit greift er nicht auf persönliche Daten zu und macht auch nichts kaputt. Stell dich nicht so an, ein Handy ist auch nur ein technisches Gerät, nicht dein Leben.

Für Handy-Süchtige durchaus ein eigenes Körperteil.

1

Wahrscheinlich muss das Gerät auf dem Schulgelände sowiesi ausgeschaltet sein.

Er hat es also nur in den Zustand versetzt, in dem es sich ohnehin befinden sollte.

Der Lehrer darf den Umstand herstellen den eigentlich du hättest herstellen sollen. Also Handy ausgeschaltet. Du aber darfst ihm nichts aus der Hand reißen und aggressiv werden. Fang erst mal an auf dein Verhalten zu schauen bevor du andere kritisierst.

Was möchtest Du wissen?