Darf der Vermieter mir einfach den Schlüssel abnehmen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist alles Quatsch, wenn ein Mietvertrag existiert! Du kannst ihn sogar verklagen, wenn er Dich nicht in Ruhe läßt, und Dir nicht SOFORT!!! den Schlüssel herausrückt. Du kannst Dir auch den Zutritt zu Deiner Wohnung per Schlüsseldienst verschaffen. Denn er muß kündigen, und das gesetzesgerecht! Auch dann kann er Dich nicht einfach am Wohnen hindern! Erst nach einem genau festgelegten Verfahren kann er dann Räumungsklage erheben. Aber davor brauchst Du auch keine Angst zu haben! Denn Du darfst nicht einfach auf die Straße gesetzt werden. Dann wirst Du in eine andere Wohnung umgezogen. Also wirst Du immer ein Dach über dem Kopf haben. Strom und Gas darf auch nicht einfach so abgedreht werden, denn dann kannst Du für diese Zeit Mietminderung geltend machen, wenn Du im Recht bist. Wenn dazu noch Stalking kommt, dann wird die Mietminderung gegen 100 % tendieren, und Du lebst mietfrei.
Zu alledem frage den Mieterverein. Ich weiß, daß meine Ideen nicht schlecht sind, ich denke, die kannst Du beim Mieterverein oder beim Anwalt vortragen. Viel Spaß!

Alle Rechte auf Seiten des Mieters? Solange sie nicht zahlt ist sie ein schlecher Mieter. Und eine Räumungsklage geht mittlerweile ganz fix. Ein privater Vermieter ist keine Wohlfahrtsorganisation und muss einen säumigen Mieter wirklich nicht behalten. Die Wohnungsbaugenossenschaften vermieten nicht an säumige Zahlung. In so einem Fall besorgt dir die Allgemeinheit eine Sozialunterkunft in irgendeiner Absteige. Und sonst gibt es noch jede Menge Ärger. Wie ich schon schrieb, zahlt man Miete zuerst und nicht zuletzt.

0
@augustkoenigin

er wusste ja bescheid und hatte kein problem damit. er hat gesagt es ist vollkommen in ordung. und er bekommt sein geld ja. ich habe es sogar schriftlich das es für ihn in ordnung ist.

0
@lieschen1987

Nicht schreiben. Zahlen! Reden kannst du viel und gelogen hast du auch schon. Ich hätte kein Vertrauen zu dir, bevor ich nicht meine Kohle sehen. Hatte auch mal so einen Mieter. Der war dann verschwunden und ich durfte die zugemüllte Wohnung räumen. War eine eklige Arbeit. Inklusive Maden im Kühlschrank.

0

Er muss die Kündigungsfrist einhalten außerdem darf er dir garnicht den Schlüssel abnehmen. Und den Strom abstellen schonmal garnicht. Ich würde mich sofort an die Polizei wenden und auch gucken,dass du dir am besten sofort eine andere Wohnung suchst. Ich hatte sowas ähnliches nämlich auch schonmal. Da muss man echt Angst kriegen. Wenn die Leute schon so ausrasten will man echt nicht wissen zu was die sonst noch im Stande sind.

Ja, er muss die Kündigungsfrist einhalten. Und den Strom darf er auch nicht abstellen. Ich würde die Polizei einschalten und schnellstmöglich die rückständige Miete zahlen.

Mietrecht: Vermieter hat bis letzte Woche Mietvertrag nicht rausgerückt: jetzt kein Strom/Wasser

Hallo Ihr Lieben,

Ich habe eine Frage:

Ich habe seit fast 3 Monaten eine Mietwohnung. Der Vermieter hat auch nach mehrfacher Aufforderung den Mietvertrag bis letzte Woche nicht ausgehändigt ("vergessen") und auch keine Kontodaten durchgegeben. Folglich konnte ich schlecht zahlen.

Jetzt habe ich den Vertrag aber gestern war auf einmal Wasser und Strom abgestellt (ohne Ankündigung/ Mahnung etc.)

Kann mir jemand sagen, wie das rechtlich aussieht? Darf der dass?

Schon einmal vielen Dank

Gruß

...zur Frage

Darf ein Vermieter den Strom abstellen?

Guten Abend ich bin jetzt mit meinem Latein am Ende heute morgen wache ich auf und mein Strom ist weg habe erst gedacht Strom Ausfall aber als ich auf den Flur ging da war alles hell beleuchtet. Ich bei den Stadtwerken angerufen und gefragt was los sei warum man mir den Strom abgestellt hat die nette Dame antwortete mir prompt wir haben den Strom nicht abgestellt warum sollten wir das tuhen sie haben nix bei uns offen. Da hab ich nicht schlecht gekuckt Darauf hin hab ich den Vermieter angerufen und gefragt warum ich den kein Strom habe Seine Antwort darauf " sie haben eine fristlose Kündigung erhalten das heißt sie müssten schon lange aus der Wohnung raus sein die Frist ist schon abgelaufen und die räumungs Klage kommt noch und den Strom Stelle ich nicht wieder an es sei den sie bezahlen mir die Miet Rückstände" Jetzt meine Frage ist er dazu berechtigt mir so den Strom abzustellen da ich ja mit den Stadtwerken nen Vertrag habe sehe ich das als irgnrtwie unlogisch an das er mir den Strom abstellt oder ich habe auch was gelesene im Internet mit kalten rausschmeißen. Und da wir Wochenende haben werde ich bestimmt jetzt nix mehr irgendwo erreichen Kann einem die Polizei da weiter helfen. Und das schlimmste ist ich bin Elpelekticker und brauch meine Medizin die aber nicht über 6-7 Grad gelagert werden darf wird mir diese schlecht dann hab ich ein ernsthaftes Problem darf dann nicht mehr arbeiten und auch kein Auto mehr fahren Hat einer ne Lösung Achso und wir Mieter kommen an den Stromkeller nicht rann mir die Hausverwaltung hat einen Schlüssel dafür

...zur Frage

Darf der Vermieter persönliche Daten weitergeben...?

Ich bin bei meinem Vermieter mit einer Monatsmiete in Rückstand geraten.. Weil mein Lohn letzten Monat später kam als sonst. Ich hab es dann nach zwei Wochen bemerkt das die Miete nicht überwiesen worden ist. Auf jeden fall, hat mein Vermieter nicht zuerst mich informiert sonder meine Oma (weil man sich da ja so gut kennt)! Natürlich ist hier jetzt eine große Kriese ausgebrochen obwohl alles beglichen ist. Meine Frage darf der Vermieter das? Andere Leute über eine ausstehende Monatsmiete informieren?

...zur Frage

Strom abstellen in Kleingartenanlage

Hallo,

meine Eltern sind Pächter in einer Kleingartenanlage.

Der Vorstand des Vereins möchte jetzt in der Mitgliederversammlung beschließen, dass bei Nichtzahlung (oder lediglich Teilzahlung) der Stromrechnung nach einmaliger Mahnung der Strom sofort abgestellt werden darf.

Geht das so einfach?

Immerhin dürfen die Stromanbieter (wie Stadtwerke, eon etc.) gem. § 19 StromGVV auch nicht nach einmaliger Mahnung den Strom abstellen.

In dem Gartenverein gibt es jedes Jahr Streitigkeiten über die Richtigkeit der Abrechnung. Meine Eltern zahlen dann immer einen Teil und bitten für den restlichen Teil um Einsichtnahme in die Unterlagen des Vorstandes.

Nach beabsichtigter Beschlussfassung des Vorstand würde das aber bedeuten, dass der Strom abgestellt werden darf, da ja nur ein Teil bezahlt wurde.

Wer kann mir helfen?

...zur Frage

Strom abgestellt. Was darf er was noch nicht?

Hallo,
Das unswar wurde in unserem Haushalt der Strom abgestellt wegen eine Rechnung (30€) nicht bezahlt wurde..... als ich dort angerufen habe haben die gesagt überweise dir Rechnung und wir machen denn Strom wieder an. Daraufhin habe ich die Rechnung überwiesen als ich dir wieder anrufen wollte kam ich in die warte Schlange für 1h nach 1h war es 16uhr und der Laden hatte geschlossen doch das Geld war schon überwiesen und ein fax habe ich auch geschickt mit dem Kontoauszug. Doch mittlerweile habe ich immer noch kein Strom.... ( es kam auch kein Brief mit einer Mahnung) darf er es überhaupt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?