Darf der Vermieter den Betriebsstrom für die Heizung mit dem Allgemeinstrom umlegen?

8 Antworten

Das ist Üblich und Richtig. Oder soll für den Betrieb der Heizung noch ein Extra Zähler her, der Anschlussmiete Kostet? Das ist Überall so geregelt in Mehrfamilienhäusern. Die Heizung nutzen doch auch Alle.

Bei uns wird der Strom für die Heizung, wie das Gas, nach Heizverbrauch auf die Bewohner umgelegt. Der Allgemeinstrom hat einen extra Zähler.

Nein darf er nicht. Allgemeinstrom sind gem. Betriebskostenverordnung nur die Kosten der Beleuchtung. Alle anderen Kosten haben im Allgemeinstrom nichts zu suchen. Der Betriebsstrom der Heizungsanlage gehört gem. Heizkostenverordnung zu den Kosten für Warmwasser und Heizung. Dieser muss gesondert ermittelt und verbrauchsabhängig umgelegt werden. Ist kein Zwischenzähler vorhanden, kann dieser geschätzt werden. Dieser liegt in der Regel zwischen 3% und 5% der Brennstoffkosten und muss vom Allgemeinstrom abgezogen werden. Siehe auch hier : https://www.mieterschutzverein-frankfurt.de/urteileffm/C065.htm

Was möchtest Du wissen?