Darf 1 Lkw mit Kühlaggregat 1 halbe Stunde auf einer Kreisstr. in einer Ortsdurchfahrt stehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Oh Mann, eine halbe stunde.... Die gehen einkaufen.... Darf das der LKW-Fahrer nun auch nicht mehr? Ist ja schon schwer genug mal einen Platz zum Halten und einkaufen zu finden. Nicht jeder kauft auf der Autobahn zum dreifachen Preis. Du lebst in einem Mischgebiet, also musst Du ja damit rechnen. Wenn nun der LKW bei Penny oder Aldi in der straße beim Abladen steht störts Dich nicht oder? Sicher ist das eine Lärmbelästigung, aber schon mal gedacht daß der Fahrer dieser LKW diesen Lärm 24 Stunden rund um die Uhr haben, wochenlang. Die schlafen und einen halben Meter dahinter läuft das Kühlaggregat, und warum? Daß Du was frisches zum Essen hast und Dich aufregen kannst über die LKW?

Ich stelle mal eine Gegenfrage: Muss es sein daß Menschen die nicht LKW-Fahrer sind, Lärm machen müssen wenn ein LKW-Fahrer schlafen will und muß? Kavalierstarts an einer Tanke an der LKW stehen? Sinnloses hin und herfahren in einer Straße in der LKW stehen und in denen der Fahrer schläft? Laute Musik aus dem PKW? Die "Rollergang" die mal wieder ihre frisierten Moppeds ausprobiert? Lautes Türe zumachen am PKW wenn daneben ein LKW-Fahrer schläft? Lautes rumschreien und rumgröllen?

Das alles ist auch für LKW-Fahrer belästigend. Schon mal beide Seiten betrachtet? Ich habe 24 Stunden am Tag Lärm um mich im LKW, soll aber dann ausgeschlafen und konzentriert sein, um mich den ganzen Tag wieder von "nicht-LKW-Fahrern" ausbremsen, nötigen, Vogel zeigen, Stinkefinger zeigen, durch gefährliche Fahrmanöver von PKW-Fahrern belästigen lassen, meine Arbeit für die Allgemeinheit und die Wirtschaft und Gesellschaft zu erledigen.

Betrachte mal beide Seiten der Medaille! Was ist schon diese halbe Stunde?

RainerB76 02.01.2013, 17:10

Aber auf Deine Frage einzugehen: Ist kein Parkverbot ausgeschrieben, wirst Du Dich wohl oder übel damit abfinden müssen solange sie regelkonform parken.

0
lkwspur 03.01.2013, 11:56

wir wohnen knapp 20m gegenüber der penny anlieferung und haben kein problem damit. Nach dem einparken wird lkw und Kühlaggregat abgestellt für die dauer des ab- und beladens."Beide Seiten der Medaille" ist ein gutes argument. es gibt einige Lkwfahrer, die regelmäßig direkt auf die parkplätze fahren zum einkaufen ( ohne Kühlaggregat), ist ok. Es gibt 2 Rastplätze in 2 bzw. 5 km entf. an der autobahn, wo pausen gemacht werden können. das gewerbegebiet im ort in 1km entfernung hat hunderte von metern parkstreifen,von dort kommen einige fahrer zum einkaufen zufuß. es sind leider immer 2-3 die gleichen firmen, die den einfachsten weg suchen. parken mit Kühlaggregat vor wohnhäusern bleibt ein problem.

1
RainerB76 03.01.2013, 12:25
@lkwspur

Sicher, es bleibt ein Problem. Aber es gibt auf jeder Seite schwarze Schafe. Dein Beispiel das Industriegebiet: Wenn ich nun Schichtpause machen muss und muss 11 Stunden stehen, dann geh ich mal den Kilometer vor und kaufe ein. Aber wenn jetzt regnet oder stürmt, oder bei Minusgraden, dann geh ich auch nicht einen Kilometer.... Wenn ich keine Schichtpause habe, nur schnell mal was zum kaufen, dann geh ich ja nicht einen Kilometer um mir mal eine Zahnpasta oder was zum Essen oder sonst irgendwas zu kaufen. Diese Zeit bleibt dann nicht. Wir sind gesetzlich verpflichtet auf die Minute genau zu fahren und Pause zu machen, dazu noch der Druck der Kundschaften und/oder der eng gesteckte Zeitplan der Chefs. Da kann man nicht einfach mal stehenbleiben und einen Kilometer Fußmarsch und den Kilometer auch wieder zurück um eine Zigarettenschachtel zu kaufen.... Auf der Autobahn gibt es viel, aber auch nichts. Es gibt die nötigsten Sanitärsachen und den Autobahnfrass.... Auf der Autobahn kostet alles das drei-vierfache und das Sortiment ist nicht vollständig. Wenn ich einkaufen gehe und z.B. ein Wurstbrötchen will, dazu noch ein Getränk, einen heißen Kaffee, Wattestäbchen brauche, noch ein Glas Marmelade und eine Tafel Schokolade.... dann bekomme ich auf der Autobahn nur die Hälfte von dem, zahle aber das Vielfache.... Viel Supermärkte wollen gar nicht mehr, dass ein LKW auf den Parkplatz fährt. Hut ab vor denen die Du beschreibst, viele haben Schranken vorm Parkplatz oder Höhenbeschränkungen, damit keine LKW auf den Parkplatz kommen. Dann muss man zwangsweise auf der Straße halten oder eben nichts kaufen. Aber von irgendwas müssen wir ja auch leben, oder unsere Freizeit vertreiben und Zeitschriften oder sonst was kaufen.... Zum nur mal schnell Zigaretten oder Kaffee holen ist der Kilometer Fußweg zu weit. Der Kaffee ist kalt bis ich wieder beim LKW bin und der Aufwand, der zeitliche Aufwand mit dem langen Fußweg, ist nicht gerechtfertigt gegenüber dem dass nur "schnell was gekauft wird". Das musst Du auch verstehen. Natürlich gibt es schwarze Schafe, die einfach stehenbleiben, ohne Rücksicht auf Verluste, aber das kann man nicht auf alle umlegen. Solange hier kein Parkverbot ausgeschildert ist, darf man hier dann auch parken. Es ist vielleicht Vorfahrtsstraße, aber es ist innerhalb geschlossener Ortschaften. Und solange sie so parken, das es regelkonform ist, tut auch der Kühler nichts zur Sache..... Es ist immer schade für solche Menschen, die sich in solchen Situationen belästigt fühlen, aber es ist auch immer schade, dass LKW-Fahrer verurteilt werden, obwohl sie nur ihre Arbeit machen und hart schuften müssen für vergleichsweise wenig Geld. Das Problem ist die gegenseitige Verständnisnahme von LKW-Fahrer und Anwohner, wie in Deinem Fall, oder von LKW-Fahrer und PKW-Fahrer. Das ist aber ein rein deutsches Problem, in keinem anderen europäischen Land ist der LKW-Fahrer so verhasst wie in Deutschland. Der Kampf um das Verständnis für den LKW-Fahrer ist wie ein Kampf gegen Windmühlen. Keiner will uns, keiner repsektiert uns, alle halten uns für dumm... Aber jeder braucht uns, ohne LKW ist nicht nur der Kühlschrank leer, so wie der Spruch lautet, sondern die gesammte menschliche Gesellschaft bricht zusammen. Der LKW wird überall gebraucht. Keine Industrie oder kein Handwerk ohne LKW, kein Haus bauen, keine Ersatzteile für ein Auto, ja nicht mal ein Auto.... Natürlich tragen manche Kollegen dazu bei, verrufen zu werden, aber das rechtfertigt noch lange nicht, alle als so zu betrachten.

Ich wünsche Dir viel Nerven und ein paar Ohrstöpsel bei Deinem Kühler-Problem. Danke fürs Sternchen, obwohl ich ziemlich frech geantwortet habe.

2
lkwspur 03.01.2013, 13:07
@RainerB76

frech aber sachlich gewinnt. da haben wir ein ein problem, es gibt an rastplätzen keine lebensmittel zu normalen preisen. wär vielleicht 1 thema für den lkw stammtisch ? Jedenfalls sollte in der richtung etwas passieren. Das halten in der betr. straße von den 2-3 firmen geschieht ja auch an den 2 bushaltestellen vor unserer tür. Wenn man mal mit den fahrern, spricht merkt man, das das keine profis sind. Man kann bei den firmen anrufen und das gespräch suchen, das ist mühsam, besserung in zukunft soll man nicht aufgeben.

3
RainerB76 03.01.2013, 13:33
@lkwspur

Wenn es immer nur 2-3 Firmen sind. Und immer wieder Fahrzeuge dieser Firmen, könnte man vermuten daß es einheimische Firmen aus der Region sind. In diesem Fall könnte man ja nicht nur das Gespräch mit der Firma suchen, was natürlich die betreffende Firma so lenken wird, dass es ihnen passt, sondern man könnte ja auch versuchen über eine Stadtratssitzung oder Gemeinderatssitzung das Thema anzusprechen. Oder Vorschläge zu einem beschränkten Halteverbot, um die halbe Stunde wie Du sagst einzuschränken. Ich bleibe persönlich auch im eingeschränkten Halteverbot stehen, versuche aber dann nach spätestens 5-10min wieder abzufahren. Also nur schnell kaufen und kein Einkaufsbummel. Dann wäre das Problem wieder ein wenig geschmälert.

3
lkwspur 04.01.2013, 11:04
@RainerB76

die fahrer haben sich wahrscheinlich durch die Baustelle und umleitung der autobahn hierhin orientiert , sind 200-400 km weit weg vom standort. einkauf ist hier selten unter 15 min möglich, die meisten kaufen auch mit einkaufswagen. das eingeschränkte Halteverbot wär der ansatz über gemeinde an den lk. konsenz für alle. danke nochmals für die kommentare !

1

Stimmt, die Kühlaggregate sind grausam. Ich musste mal, mit zwei aufgebrückten Thermokoffern, unterwegs übernachten. Sprich: Ich musste schlafen, obwohl keinen halben Meter hinter mir das laute Kühlaggregat gelaufen ist. Und das nur, damit Hinz und Kunz keinen verdorbenen Joghurt essen muss! Das ist unzumutbar! Da ist es nur zu verständlich, daß Du Dich unter Tags während dieser halben Stunde (sofern es überhaupt so lange ist - so einen großen Zeitrahmen haben wir normalerweise nicht, um einzukaufen) stark gestört fühlst!

Und wenn ich dann unter Tags in einen Supermarkt gehen will, um genau diesen Joghurt zu kaufen, den ich nachts auf meinem LKW hatte, ist eine Schranke auf der Höhe von 3 Meter schlagmichtot vor dem Supermarktparkplatz und ich kann dort nicht einkaufen.

Aber der d.umme LKW-Fahrer braucht ja auch nichts zu essen. Den will man nirgends haben.

Aber Hauptsache, die Supermarktregale sind prall gefüllt! Wie mich das so langsam anko.tzt! Ständig alles haben wollen: Den Käse aus Holland und der Schweiz, die Butter aus Irland, den Lachs aus Alaska, die Stereoanlage aus Fernost - aber bitte alles gebeamt und bloß nicht per LKW!

Zieh in ein reines Wohngebiet, dann hast Du Deine Ruhe vor uns Vo.llidioten!

Ich bitte Dich, mal über Deine Denkweise nachzudenken und vielleicht einen Gemüsegarten anzulegen, daß Du nicht mehr abhängig bist von den Lieferungen der ach so dummen LKW-Fahrern!

Mausi2548 02.01.2013, 20:18

Und dann hab ich noch eine Frage an Dich: Gehst Du eigentlich keiner Arbeit nach, oder warum bist Du während der Ladenöffnungszeiten zu Hause?

0

Hallo, du musst wissen das die LKW Fahrer, dort meist Ihre gesetzlich einzuhaltende Pausen machen. Das liegt daran, weil sie es sich bei den Spitzenlöhnen eben leisten Können zu Aldi, Lidl und Co zu gehen. Das Kühlaggregat darf nicht ausgeschaltet werden. Und so lange Sie nicht nachts dort stehen sollte das auch in Ordnung sein.

mfG Michael

Was ist dir lieber ? Die Fahrer müssen vorher und auch im Stand die Kühlagregate ausstellen und im Sommer bei 20 bis 35 ° C bis zur Abladung stehen bleiben und die Ware ist dann verdorben wenn du sie bei Lidl kaufen willst ? Oder die Fenster in der Wohnung zu schließen, wobei du den Lärm sicher nicht mehr hörst, um dann 1 A Ware aus dem Supermarkt kaufen zu können ? 50 Meter ? Ich stand schon oft auf Parkplätzen mit dem LKW direkt neben solchen Kühlkoffern, doch sobald sich ein normaler LKW dazwischen befand, war der Lärm sehr gedämmt. Du willst mir doch bei 50 m Entfernung keinen Lärm weissmachen.

Warum stellst du Fragen, wenn du dich gar nicht um deine Frage kümmerst ? Trollfrage aus Langeweile, oder weil du einfach hier mal Fakefragen posten willst ?

Gruß Wolf

Was möchtest Du wissen?