Dankestext für die Besitzerin meiner verstorbenen Rb?

5 Antworten

Geschichten und Gedichte muss man mögen. Mir hätte so ein Sprüchlein definitiv vor einem guten halben Jahr, als ich meine Stute verloren habe, nichts gegeben. Aber das ist Geschmacksache. Ich bevorzuge persönliche und echte Worte und keinen abgeschriebenen Text von irgendwoher.

Zu Tränen gerührt hat mich damals das Bild, das mir das kleine Mädchen gemalt hatte, die meine Stute mitgeritten ist. Dazu hat sie von Herzen kommende, ganz liebe Dankesworte geschrieben. Sie hat sich für die Chance bedankt, ein so tolles Pferd geritten zu sein, für all das, was sie von ihr gelernt hat und für die wunderbare Zeit. Sie hat auch geschrieben, wie traurig sie ist und wie sehr die Stuteauch  ihr fehlt und dass sie mir wünscht, dass es auch mir bald besser geht.

Aber wie gesagt, das ist Geschmacksache und die Besitzerin Deiner ehemaligen RB mag vielleicht lieber Sprüchlein oder Geschichten von gestorbenen Pferden.  Meins wäre es nicht.

Da ich von Berufs wegen allerdings viel mit dem Tod zu tun habe, würde ich Dir gerne ein wunderschönes Buch ans Herz legen, das sehr tröstlich ist. Da ist zwar kein Pferd gestorben, sondern eine junge Frau, aber es ist trotzdem sehr tröstend und hat schon vielen Trauernden geholfen, mit denen ich zutun hatte. Es ist super easy geschrieben, ist humorvoll, rührend und irgendwie schön. https://www.amazon.de/zehn-besten-Tage-meines-Lebens/dp/3453405633/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1502700139&sr=8-1&keywords=die+10+besten+tage+meines+lebens

Vielleicht hilft es Dir auch ein wenig. Denn auch Du hast schließlich einen Verlust erlitten, der Dir sicherlich sehr weh tut. Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute.

Schreib doch lieber etwas, was auch wirklich von dir kommt. Die schönsten Erinnerungen, Erlebnisse, etwas was du der Besitzerin von Herzen wünscht. Und keine Sprüche von irgend wo het

Ich finde das toll, dass du das machst! Mein Lieblingsspruch für meine verstorbenen Vierbeiner: du bist manchmal in meinen Träumen, oft in meinen Gedanken, immer in meinem Herzen!

Woher ich das weiß:Beruf – Pferdewirtschaftsmeister

Hallo

Der Käfig ist jetzt leer,
gestern warst Du noch hier...
Das Denken fällt mir schwer...
Was gäb ich nur dafür

Dich noch einmal zu sehen,
zu hören, wie Du spielst... 
ich werd es nie verstehen
warum Du gegangen bist.

Ich spür noch Deinen Atem,
ich rieche noch Dein Fell,
ich hör noch Deine Schritte...
alles ging viel zu schnell

Wenn dunkle Äuglein schauen
ins tiefste meiner Selbst
dann spüre ich es wieder,
wie Du mein Herz aufhellst

Wann hör ich auf zu weinen?
Wann lass ich Dich endlich ziehn?
Ja, irgendwann vielleicht
werde auch ich's einseh'n

Alles erscheint so sinnlos,
alles erscheint so leer,
hab keine Lust zu kämpfen...
keinen Lebenswillen mehr....

Am Ende jener Brücke
werd ich Dich wiederseh'n
sicherlich wär's einfach
gleich hinterher zu geh'n

Auch meine Zeit wird kommen,
doch jetzt ist sie's noch nicht.
Ich werd Dich nie vergessen,
drum schreib ich dies' Gedicht

Und schließ ich meine Augen
dann stehst Du wieder hier,
will sie nicht wieder öffnen,
denn so bleibst Du bei mir

Und öffne ich sie doch,
was mir wohl fällt sehr schwer,
bleibt mir nichts andres übrig
als zu winken hinterher

Ich nehme traurig Abschied,
ganz langsam seh ich's ein
niemals mehr wird es so
wie früher, mit Dir, sein...

Ich nehme traurig Abschied,
wische die Tränen fort,
Ich weiß, dass Du jetzt glücklich bist,
an einem bessren Ort...

besser geht es kaum, wie mit dem Gedicht oben

 ggf nur die beiden letzten Verse - da Gedicht ist veher für Hund und Katze gedacht, nehme ich an....

finde ich toll, daß du da machst !

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Reiten-Haltung-Zucht-Ausbildung n.LTJ u.ä.

Was möchtest Du wissen?