Cushing Syndrom Pferd?

 - (Gesundheit und Medizin, Pferde, Pferd)  - (Gesundheit und Medizin, Pferde, Pferd)

10 Antworten

Auch normale robust-Pferde schwitzen bei warmem Wetter im Winterfell!

Ohne Bluttest kann das keiner sagen.

Alte Pferde entwickeln oft etwas mehr wolle und Haaren etwas schlechter durch, wenn z.b. die mineralstoffzufuhr nicht optimal ist.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Reiten-Haltung-Zucht-Ausbildung n.LTJ u.ä.

Mein Warmblut mit Vollblutanteil hat schon immer solchen Pelz wie hier gezeigt. Der hat das einfach so, ganz ohne Stoffwechselproblem. "Grannen", also hervorstehende einzelne lange Haare, hat das Fell meist, wenn der Zinkhaushalt nicht so ganz optimal ist. Der Fellwechsel braucht viel Zink. Aber jetzt, wo sie voll wechseln kann man das schwer beurteilen, denn das Fell, das sie abstoßen, hängt da ja auch raus.

Ich würde nicht im ersten Schritt gleich das Blut auf Cushing untersuchen. Dieses leichtfuttrige Pferd allerdings ist jetzt auch nicht so weit davon entfernt, man erkennt auf dem Bild von schräg vorne schon nicht unerheblichen Kammspeck - da herrscht Alarmstufe rot, was den Stoffwechsel angeht! Da kann aber der Tierarzt auch nicht helfen, das Pferd muss weniger fressen und/oder mehr Bewegung haben.

Aber ich lese weiter unten, es ist nicht Dein Pferd, daher hast Du hier auch nichts zu unternehmen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Durchgenend Pferdeerfahrung seit 1981

es ist mein Pflegepferd und werde es vermutlich bald kaufen

0
@Coffeebeanz

Ok, da würde ich dann an Deiner Stelle die anderen Symptome durchgehen und wenn mehr zutrifft testen, es sei denn, Du nimmst es so und so, egal, was da an Medikamenten etc. kommen könnte.

Dann erst mal den Zinkhaushalt in Ordnung bringen, falls der nicht ganz so läuft (Symptomatik durchchecken) und die Sache mit dem Abspecken in Angriff nehmen. Gibt es in dem Offenstall Möglichkeiten zur Futterdosierung? Heuautomaten, Raufenzugang immer wieder einschränkbar? Irgendwie sowas. Denn nicht jedes übergewichtige Pferd lebt in einem Stall, wo man es nicht steuern kann. Viele haben die Möglichkeit, aber die Besitzer scheinen zu sagen "ich das das gleiche wie der Besitzer von dem schwerfuttrigen Pferd, also soll mein Pferd auch genausoviel zu fressen bekommen".

0

ja. er sieht wesentlich zu fett aus. aber soweit auf dem foto zu erkennen, weder ECS noch EMS.

2

Für 22 Jahre sieht der doch total normal aus.

Das das Pferd mit dem Winterfell jetzt ins Schwitzen kommt, kann man doch eigentlich verstehen. Wenn du bei 10 Grad mit Pelzmantel draußen arbeiten mußt, würdest du auch Schwitzen.

Je älter ein Pferd wird, desto dichter wird oft das Fell , und auch der Fellwechsel verlangsamd sich. Ich gebe meinem Wallach 19 J. regelmäßig im Fellwechsel eine Kur mit Zink und Biotin, das wirkt Wunder.

Wenn das also die einzigen Anzeichen sind (dichtes Fell/Schwitzen), brauchst du dir keine Gedanken über Cushing zu machen.

In einer anderen Frage schreibst du von sehr langem Fell, daher kam das mit dem Cushing Verdacht ja erst zustande. Das Pferd auf diesen Bildern hat normales Winterfell, soweit man es erkennen kann.

Woher ich das weiß:Beruf – Pferdewirtschaftsmeister

Ob das Pferd cushing hat oder nicht kann dir nur ein Ta sagen.

Über Bilder ist so etwas generell gar nicht bis sehr schwierig zu beurteilen.

Aber auch die restlichen Infos sind nicht so pralle.
Warum sollte es Cushing haben?
Auf den Bildern sieht es einfach nach einem Hafi mit relativ viel Winterfell aus.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich reite seit meiner frühen Kindheit; habe 2 eigene Pferde

Das ist ein Haflinger glaube ich, ich bin so einen auch schon Mal öfters geritten, aus eigener Erfahrung weiß ich das jedes pferd sehr viel Fell verliert das ist ganz normal und gerade jetzt im Fellwechsel letztens als ich ein Pony geputzt habe hat nicht ein Eimer für die Haare gereicht und das ist ein Pony

Also du siehst das ist ganz normal du musst dir keine Sorgen machen, aber erst ist schön dass du so aufmerksam bist

Weiter so😘👍🦄

1

Was möchtest Du wissen?