Creditreform - Auf Briefe reagieren oder nicht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Creditreform ist ein Inkasso-Büro. Heißt, wenn du zu lange nichts an die GEZ zahlst, trotz mehreren Zahlungsaufforderungen und Mahnungen, dann hetzen die dir die Creditreform auf den Hals. Wenn du darauf auch nicht reagierst, kommt irgendwann der Gerichtsvollzieher oder ein Anhörungsbogen.

Briefe von Inkasso-Büros müssen ja auch nicht immer der Wahrheit entsprechen. Habe damals auch etwas bekommen, dass ich angeblich irgendein SMS Abo abgeschlossen habe, das aber nicht der Fall und in diesem Fall hier wurde mein Bekannter erst von Creditreform angeschrieben und DANN von der GEZ - sind aber komplett unterschiedliche Beträge..!?

0
@Oiweizua

Ja, ein Inkasso-Büro kann natürlich nur das schreiben, was ihnen der Auftraggeber sagt. Wenn bei der Rechnung irgendwas nicht stimmt, kannst du bzw. dein Bekannter einen Widerspruch einlegen. Dann müssen die Leute von der Creditreform wieder mit der GEZ Kontakt aufnehmen.

Warum das in den Fall so war, dass er zuerst von der Creditreform und dann erst von der GEZ angeschrieben wurde, ist für mich aber auch rätselhaft. Evtl. hat er irgendwo vergessen, seine neue Adresse anzugeben und die GEZ hat sich im Gegensatz zur Creditreform nicht die Mühe gemacht, die neue Adresse rauszufinden. Die unterschiedlichen Beträge kann ich mir nur dadurch erklären, dass die Creditreform von ihm für ihre Leistungen entschädigt werden will. Am Besten wäre es wahrscheinlich wenn du oder dein Bekannter sich mal telefonisch bei beiden meldet.

0
@daCypher

Da geht nur nie einer ran.. Wir versuchen es einfach nochmal oder schicken einen Brief hin.. Der Betrag von Creditreform ist sogar viel niedriger als der von der GEZ..

0
@Oiweizua

Ok. Wenn du einen Brief schickst, schick ihn am Besten per Einschreiben. Normale Briefe gehen sonst immer "verloren".

0

die machen im prinzip das selbe wie die schufa, treiben aber anders als die, auch noch schulden ein.

Creditreform ist sowas wie die Schufa. Die speichern ebenfalls Daten zum Zahlungsverhalten und geben Auskünfte an Unternehmen weiter.

Vollstreckungsbescheid der GEZ

Ich habe vor einem Monat von der GEZ einen Brief bekommen in dem es um ein Vollstreckungsverfahren und um eine Ordnungswidrigkeitenanzeige ging. Ich soll denen knapp 235 € nachzahlen. Da ich aber Hartz IV bekomme kann ich den Betrag nicht bezahlen und habe auch für den Zeitraum für den ich bezahlen soll Befreiungsbescheide per Einschreiben an die GEZ verschickt. Heute kam dann wieder Post von denen in dem es heißt ich sei von November 2009 bis April 2010 befreit, aber für den restlichen Zeitraum muss ich trotzdem den Betrag bezahlen. Wenn ich Widerspruch einlegen möchte muss ich es innerhalb der nächsten 4 Wochen machen... Kann ich da noch irgendwie rauskommen ohne den Betrag zahlen zu müssen? Oder kann man da nichts mehr "reißen"?

Bin dankbar für jede Antwort :)

Ach, muss noch dazu sagen dass ich mich aus gesundheitlichen Gründen nicht um die vorangegangenen Briefe gekümmert habe...

...zur Frage

Rundfunkgebühren, wer bekommt sie GEZ oder ARD&ZDF

Jahrelang hat mein Partner an die GEZ Beiträge bezahlt und jetzt meldet sich ARD ZDF Deutschlandradio, nun sind wir zusammen gezogen in eine andere Wohnung. Jetzt schreibt ARD ZDF & Deutschlandradio wir sollen dort Beiträge abführen. Wer Bekommt denn jetzt die Beiträge?

...zur Frage

GEZ Beitragsnummer nachreichen möglich?

Bin vor knapp einem Jahr in eine neue Wohnung gezogen und habe mich auch seit dem ersten Tag umgemeldet. Was da natürlich nicht ausbleibt sind die netten Briefe der GEZ. Wohne in einer WG und es wird jeden Monat der volle GEZ Betrag gezahlt. Nun meine Frage, ist es möglich für das Jahr nachwirkend die Nummer anzugeben, denn wohne ja nachweislich seit Datum XY in dieser Wohnung, welche GEZ zahlt. Und verfällt damit, der offene Betrag gegen mich ?

Liebe Grüße

...zur Frage

Alte GEZ Forderungen nach Restschuldbefreiung

Sehr geehrte Damen und Herren, mir wurde am 25.4.2012 die Restschuldbefreiung erteilt. Eröffnung war am 26.3.2006. Kurz darauf bekam ich ein Schreiben von der Gez über Rundfunkgebühren Nachzahlung in Höhe von 303,01 € für den Zeitraum vom 4.2006 - 8. 2007 ein Widerspruch von mir wurde nicht eingelegt, nur die Info das ich mich in Insolvenz befinde. Muß ich die Rechnung bezahlen, inzwischen wurde mir von der GEZ die Vollstreckung angekündigt. Vielen Dank für Ihre Antwort.

Gluexfee

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?