Coopertest laufen?

2 Antworten

bei dem letzten cooper Lauf vor 2 Wochen haben mir 150m gefehlt. Dabei habe ich auch mich nicht wirklich gequält.

Dann musst du dich halt ein bißchen quälen, dann wird das.

Für Training ist es jetzt zu spät. Geh voll erholt an den Start! Also jetzt nicht in den letzten beiden Tagen dich irgendwie verausgaben^^

Keine Experimente mit Zaubernahrung. Traubenzucker, E-Drinks und Gedöns: Das brauchst du alles nicht.

Vorher vielleicht ein bißchen locker warmlaufen. Kleide dich nicht zu warm. Vor dem Lauf darf es etwas frösteln, während des Rennens wird dir dann warm.

Ab Startschuss bewusst langsamer loslaufen als du vom Gefühl her könntest, sonst bist du viel zu schnell und die geht die Puste aus. Also am Start angezogene Handbremse. Und nicht von anderen beirren lassen - mindestens 90% laufen zu schnell los^^

Dann halt dein Tempo finden und 11 Minuten halten. Wenn die Zeit dem ende entgegengeht, kannst du bis 12:00 noch einmal alles rausholen und einen Endspurt hinlegen.

Achtung, wenn der Lauf zuende ist, könnte bei großer Anstrengung dein Kreislauf wackeln. Dann hilft es, wenn du den Kopf herunternimmst: Vorbeugen, Hände auf den Knien abstützen. So hat es dein Herz leichter, Blut + Sauerstoff ins Hirn zu pumpen und dir gehen nicht die Lichter aus :)

In zwei Tagen lassen sich keine großen Erfolge mehr erzielen. Was für den Tag des Laufs wichtig ist, dass du vernünftig geschlafen hast und ausreichend getrunken hast. Dehydriert laufen wirkt sich stärker auf die Laufleistung aus als man glaubt.

2,1 km in 12 Minuten ist aber auf jedenfall gut machbar wenn dir nur 150 Meter fehlen. Falls möglich versuch auf die Uhr zu achten wie du in der Zeit liegst. Wenn du merkst das du schneller bist als du sein musst nimm etwas Tempo raus. Dadurch sparst du dir Kraft für die letzten 1-1,5 Runden.

Ich nehme aber mal stark an sie haben euch nie eine vernünftige Lauftechnik beigebracht stimmts?

danke Dir!

ja ne wir sind da ziemlich auf uns alleine gestellt…

0
@Mjmala

Ich finds immer wieder erschreckend wie auf so grundlegendes keinerlei Wert gelegt wird, aber klar Sachen wie Geräteturnen sind ja wichtiger 🤦‍♂️ aber was wundert es mich war früher ja auch nicht besser.

Zwei kleine Tipps zur Lauftechnik, die sich ohne allzugroßen Trainingsaufwand einbauen lassen und dir dir eventuell helfen (wenn du morgen Zeit hast kannst es ja mal austesten):

Arme in ca. 90 ° anwinkeln und die Hände so halten, dass die Daumen hoch zeigen. Klingt banal, hat aber den Effekt, dass die Schultern dadurch unbewusst etwas nach hinten gehen. Dadurch öffnet sich der Burstkorb und du kannst beim Laufen besser Atmen.

Versuch den Fuß so zu aufzusetzen, dass er nicht vor deinem Körper sondern unter deinem Körper aufsetzt. Setzt du zu weit vorne auf bremst du ungewollt ab, weil du eher mit dem Haken aufsetzt.

0

Was möchtest Du wissen?