Chihuahua verhält sich komisch

5 Antworten

Als erstes würde ich mal Fieber messen. Die Normaltemperatur liegt um die 38,5 Grad. Auf Fütterversuche solltest du zunächst verzichten. Verdauen belastet den Organismus, und Hunde wissen instinktiv genau, wann es besser ist, nicht zu fressen. Beobachte aber, ob sie trinkt.

Es kann sein, dass sie sich einfach nur übernommen hat. Das passiert bei Welpen und Junghunden gar nicht so selten. Dann sollte sie im Laufe des Tages aber wieder in die Gänge kommen.

Es könnten aber auch andere Ursachen dahinterstecken. Da es ein Welpe ist, sind allzu lange Wartephasen nicht angezeigt. Wenn in den nächsten Stunden keine Besserung eintritt, solltest du den Tierarzt kontaktieren.

Danke für die Antwort. Ich bin mit ihr an die frische Luft gegangen, wobei sie auch gleich ihr Geschäft verrichtet hat. Getrunken hat sie inzwischen auch wieder was und sie war wieder relativ fit! Jetzt schläft sie wieder, sie soll sich heute mal ausruhen :)

0

wenn es nicht isst solltest du mal zum tierarzt gehen wenn es alles tut aber etwas merkwürdiger ist es vielleicht miesgelaunt aber wenn du dir nicht sicher bist geh zum tierarzt

Ich bin halt kein Tierarzt aber hatte auch schon Welpen/Junghunde und ich würde Dir zur Sicherheit raten, zum Tierarzt zu gehen.

Es könnte "nur" am Zahnen liegen. So mit 4 Monaten könnte dies durchaus sein, da hat mein jetziger unterdessen 1-jähriger Schäferrüde auch manchmal Lustlosigkeit gezeigt. Oder er hat eine Magenvertimmung. Hat er denn heute schon sein dickes Geschäft gemacht? Bei grösseren Rassen könnte es im schlimmsten Fall eine Magendrehung sein, wobei dies sehr schmerzhaft ist und der Hund würde jaulen.

Wenn Du unsicher bist, gehe zum Tierarzt. Bei einem Welpen/Junghund lieber einmal zuviel als einmal zuwenig.

Wünsch Euch alles Gute.

Hund verhält sich komisch, ich mache mir Sorgen

Hallo, ich habe einen nun 3 Jahre alte Old english Bulldogge und er verhält sich seit den letzten 2 Wochen sehr komisch... Damit meine ich, dass er zum Beispiel nur noch an das Fenster geht, um an die Straße zu gucken und wenn dann jemand vorbeigeht oder so fängt er direkt an zu miepsen und zu bellen... Außerdem sitzt er manchmal komisch und er will manchmal nichts essen, bis auf Leckerlies. Er reagiert gar nicht mehr auf mich wenn ich ihn rufe und ist fast nur noch draußen um durch die Büsche auf die Straße zu schauen. Wenn ich nun mit ihm Gassi gehe und ihn los lasse, rennt er einfach weg. Sonst hat er das nie gemacht! Und das jetzt schon 3 mal hintereinander und ich versuche es gar nicht mehr. Auch wenn ich ihn rufe, bleibt er stehen, guckt zurück und rennt weiter. Letztens bin ich ihm 4 km hinterhergelaufen! Was ihr noch wissen solltet: Meine Mutter ist mit seinem Stuhlgang beim Tierarzt gewesen und er hat gesagt das alles okay sei... Nun mache ich mir trotzdem sorgen! Manchmal ist er auch total warm, auch wenn er nicht gerannt ist, oder sonst irgendwelchen Anstrengungen hatte. Der Hund wurde nie geschlagen oder in sonst irgendwelcher weise schlecht behandelt, noch nicht einmal angeschrien oder sonstwas.

MfG m3gatechnixx

...zur Frage

mein hund zittert und sabbert verhalten komisch

hab einen 6 monate alten chihuahua rüden seit heute morgen verhält er sich jedoch sehr komisch er sabbert sehr viel und atmet schwer.. was könnte das sein wisst ihr ob das was harmloses ist..

...zur Frage

Unser unkastrierter Rüde wird plötzlich von anderen unkastrierten Rüden angebellt/angeknurrt?

Hallo,

wir stehen vor einem Problem. Unser Labrador Buddy ist 3 1/2 Jahre alt und unkastriert. Wir haben noch nicht das Bedürfnis ihn kastrieren zu lassen, da er keine Anstalten macht, bei Hündinnen etwas wagen zu wollen, selbst wenn diese gerade läufig sind und er ist auch immer noch ansprechbar!!!

Nur wir haben derzeit ein Problem mit anderen Rüden, welche so wie es scheint, ebenfalls unkastriert sind.

Ein Vorfall ereignete sich vor gut 2 Wochen. Wir gehen im Feld spazieren und von hinten kommt ein anderer Hund (Labrador 2 Jahre) angeschossen. Schnuppert bei unsrem an Hinterteil, bis unsrer es mal gecheckt hatte, dass da ein anderer Hund ist. Erschreckt sich, dreht sich um und da hat man schon gemerkt, dass beide sehr dominant waren zu diesem Zeitpunkt. Ende vom Lied war, dass der andere Hund sich bald festgebissen hatte an unsrem. Obwohl sich unsrer auch auf den Rücken gelegt hatte, hat der andere Rüde nicht aufgehört!!! Wir mussten diesen dann weg treten, weil ansonsten wäre es böse ausgegangen, bis dann endlich mal der Besitzer des Hundes kam. Was macht unsrer, er wäre am liebsten wieder zu dem Rüden hin zum spielen, was der andere natürlich mit Zähne fletschen und anknurren entgegnet hatte.

Dann gestern wieder eine Situation, dass unser Nachbarshund von früher kam und die beiden sich beschnuppern wollten, dieser Nachbarshund dann aber auch direkt angefangen hat zu bellen und die Zähne zu zeigen usw.

So geht das im Moment nur noch hier in der Umgebung, wenn wir andere Rüden treffen, dass diese unsren anknurren & anbellen ...

Ergo können wir unsren im Moment nur noch mit den Weibchen spielen lassen.

Woran könnte dies liegen? Wir haben mittlerweile ja schon Angst gewisse Wege zu laufen, weil wir da genau wissen, das Person XY entlang läuft und es wieder zu einem Kampf kommen kann!!!

...zur Frage

Junger Chiuhahua ist komisch?

Wir haben einen Chihuahua-Mix, der jetzt genau ein halbes Jahr alt ist. Seit gestern, verhält die Kleine sich komisch. Sie ist normalerweise sehr gesellig, will viel Zuneigung und weicht einem nie von der Seite. Jetzt seit gestern lässt sie sich nur noch knurrend hochnehmen oder streicheln. Ich kann mir nicht erklären, warum sie so komisch und "zickig" ist.

Woran könnte das liegen? Könnte das irgendwas schlechtes sein? Sie hat sich sonst absolut nie so verhalten.

...zur Frage

,,Normales” Hundeverhalten?

Meine Hündin bzw. der Hündin meiner Eltern weißt Futterneid auf. Sie knurrt, selbst wenn man 8 m von ihr weg ist und sie greift an/beißt wenn man nur ein Schritt zu nahe kommt oder sich bewegt. Der Hund kommt wie eine wilde Bestie angelaufen, es ist ihr egal ob Kind oder Erwachsen. Meine Eltern sagen, aber es sei normales Hundeverhalten und wollen nichts dagegen machen. Ist das wirklich normales Hundeverhalten.?

...zur Frage

Was ist mit meinem Chihuahua los:(xxxxxxxx?

Hallo!
Ich gehe heute noch zum Tierarzt möchte vorher aber mal eure Meinung wissen.
Sooo.. wir waren vor ein paar Wochen in der Notklinik weil die kleine sich andauerns übergeben hat und Durchfall hat und nichts trinken wollte& auch ihre Tzizen(hoffentlich schreibt man das so) angeschwollen waren(erste Läufigkeit)
Sie hat dann etwas gespritzt bekommen gegen die Symptome und dabei hat sie festgestellt das sie schon Milch hat also Scheinschwanger ist was eigentlich viiieeeel zu früh ist weil das erst nach Wochen nach Ende der Läufigkeit auftritt und bei ihr war die Läufigkeit erst seit ein paar Tagen vorbei.
Also wir wollten in 2 Tagen nochmal kommen um zu gucken ob es besser ist&wenn nicht hätte sie ne Spritze deswegen bekommen.
Ihr ging es aber danach wieder super so wie vorher und ich dachte wir bräuchten nicht nochmal hin weil es ihr gut geht& das die Milch von selbst weg geht.
Sooo das ging auch lange gut aber mittlerweile sind sie immer noch geschwollen bzw es ist an andern Stellen am Bauch geschwollen.. und sie verhält sich in letzter Zeit soo komisch ist sehr anhänglich,mag ihr Hundefutter nicht wirklich essen,hat oft den Schwanz nach unten und vorgestern,gestern& heute hatte sie auf einmal richtig doll angefangen zu zittern& war ganz komisch wollte aber nur zu mir und man hat ihr die Angst angesehen.. hab ihr dann etwas Honig gegeben und dann ging es wieder besser.
Ich mache mir solche Sorgen um mein Baby :-(!!! Und was noch so komisch ist das ihre Vulva meiner Meinung wieder leicht geschwollen ist& wenn man daran kommt bewegt es sich auch& unsere andere Hündin riecht auch oft daran.. Aber eine Läufigkeit jetzt kann überhaupt garnicht sein!

Was meint ihr dazu?
Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?