Dürfen Hunde Lakritze essen/ vertragen sie diese?

6 Antworten

Hunde können Zucker schwer verdauen, bitte vermeiden.

Ein einzelnes Stück Lakritz oder eine einzelne Schnecke ist kein Drama- es gibt ja im Barfbereich (nach dem, was ich gelesen habe) auch Süßholzzusätze (dem Hauptbestandteil von Lakritz)!

Nichts desto trotz hat das im Hundemagen natürlich nix zu suchen (Zucker) und sollte immer so gelegt werden, dass der Hund NICHT dran kommt!

kann nix passieren,wenn er mal einen klaut,sollte nur nicht zur Grundernährung werden

Habe einen 1,5 Monate altes Chihuahua Mädchen bekommen.

Mein Freund hat mir als Überaschung einen Chihuahua (1,5 Monate ) geschenkt. Er hat gesagt dass sie keine Impfungen hat. Kann mir jemand der sich mit Chis auskennt erzählen wan man die erste Impfung machen darf.Wir wollen in August in Urlaub nicht EU fahren ,kann die Kleine da mitkommen weil man braucht ja ne Tollwut Impfung welche sie mit 3 Monaten nicht haben kann oder ? Ich bin völlig verzweifelt,ich hatte noch nie solche kleinen Hunde ich kenne mich garnich so richtig aus (((

...zur Frage

Chihuahua, Eigenschaften, Charakter und Bau.

Hallo ich habe paar fragen zu der Rasse "Chihuahua". Ich sehe öfters welche die sind ganz klein, ungefähr wie ein Meerschweinchen. Und dann sehe ich welche die sind so groß also ein bisschen kleiner als ein Jack Russel Terrier. Welche Art Rasse ist der größere Chihuahua mit etwas fell?

Ich weiß man sollte Hunde nicht lange alleine lassen, aber kann man ein Chihuahua etwas länger zuhause lassen, oder ist das ein zusehr anhänglicher Hund, der nicht mal drei oder mehr Stunden alleine bleiben kann?

Und zu guter letzt, ich habe gelesen das sie nicht so gerne laufen, längere Strecken schon, aber so zwei Stunden laufen durch den Wald etc. Stimmt das?

Noch paar Sachen über euren Chihuahua, was ihm Besonder macht, wäre echt Klasse.

...zur Frage

Wie kann ich meinem Hund das Bellen bei anderen Hunden abgewöhnen?

Hallo alle miteinander! Ich habe ein Problem...

Ich habe meinen Chihuahua jetzt schon seit zwei einhalb Jahren, aber egal womit ich es versuche, ich kann ihm das bellen nicht abgewöhnen... Er bellt eigentlich nur wenn er andere Hunde sieht. Er bellt nicht agressiv, sondern wenn er zu dem Hund hin will, um hallo zu sagen, oder wenn er einen größeren Hund sieht, den er nicht kennt, dann bellt er aber eher aus Angst. Und meistens wenn er bellt, dann lassen die anderen Leute ihren Hund nicht zu meinem, weil mein kleiner Chihuahua könnte ja ihren Bernhardiner verletzen -_-

Er ist wirklich keinesfalls agressiv! Ich war schon auf diversen Seiten, aber habe keine Lösung gefunden...in der Hundeschule war ich auch schon, aber da haben sie gesagt, ich solle den anderen Hunden einfach aus dem Weg gehen... Aber genau das will ich nicht, ich will entspannt laufen können, dass er andere Hunde kennenlernen kann, mit ihnen spielen kann usw.

Bitte helft mir!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?